Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Große Musiker hautnah miterleben“

Konzertreihe Montjoie Musicale geht in die nächste Spielzeit – Von März bis Mai 2019 Teilnahme am Musikfestival „Eifel Musicale“

Monschau – „Große Musiker treffen auf intime Konzerte“: Unter diesem Motto startet die Konzertreihe „Montjoie Musicale“ in Monschau in die siebte Spielzeit. Im Rahmen des Kulturprogramms werden wieder internationale Musiker mit Rang und Namen die Kulturstadt Monschau bespielen. Neben intimen Kammerkonzerten mit preisgekrönten Kammermusikern wie Gernot Süßmuth, Andrejs Osokins, Mikhail Zemtsov oder Dagmar Spengler werden auch Klangensembles wie die Berliner Camerata und das Aachener Sinfonieorchester unter der Leitung des neuen Generalmusikdirektors Christopher Ward zu erleben sein. Für Klassikeinsteiger gibt es in diesem Jahr ein Schnupperabo, welches die ersten vier Konzerte der Spielzeit umfasst.

Die Berliner Camerata bringt am 16. September nordische Klänge zu Gehör. Foto: Kaupo Kikkas/Montjoie Musicale/pp/Agentur ProfiPress

Mit nordischen Klängen eröffnet am Sonntag, 16. September, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche Monschau die Berliner Camerata unter der Leitung von Olga Pak die Spielzeit. Solist des Abends ist der lettische Meisterpianist und Preisträger des „Concours Musical Reine Elisabeth“, Andrejs Osokins. Auf Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Edvard Grieg und Mieczyslaw Karlowicz dürfen sich Freunde der klassischen Musik freuen. Mit dem Meisterpianisten Andrejs Osokins tritt einer der großen Musikpersönlichkeiten in Monschau auf. Gastspiele mit vielen renommierten Orchestern wie dem Orchestre National de Belgique, dem Orchestre Philharmonique de Radio France und dem London Philharmonic Orchestra führen ihn regelmäßig auf die großen Bühnen der Welt.

Das Aachener Sinfonieorchester mitsamt Generalmusikdirektor Christopher Ward tritt beim Musikfestival „Eifel Musicale“ zwischen März und Mai 2019 auf. Foto: Sabine Borchers/Montjoie Musicale/pp/Agentur ProfiPress

Große Poesie und Dramatik versprechen die Klaviertrios von Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn und nehmen einen wichtigen Platz im kammermusikalischen Repertoire ein. Mit dem Klaviertrio Köln-Weimar gastieren am Sonntag, 28. Oktober, 17 Uhr, im Aukloster Monschau wahre Könner dieses Faches im Aukloster Monschau. Alle drei Musiker konzertieren seit Jahren als Solisten und Kammermusikerin in den großen Sälen im In- und Ausland. Der deutsche Geiger Gernot Süßmuth ist seit 2002 Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Die Solocellistin der Staatskapelle Weimar, Dagmar Spengler, ist Preisträgerin beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn. Der Kölner Pianist Oliver Drechsel zählt zu den vielfältigsten Musikern seiner Generation.

„Bewahrer der Tradition und Entdecker des Neuen“, so könnte der italienische Pianist Dario Candela beschrieben werden, der am Sonnta,g 11. November, um 17 Uhr im Aukloster Monschau auftreten wird. Als Schüler des bekannten Aldo Ciccolini ist die Liste seines musikalischen Wirkens lang und von internationaler Reichweite, er spielte in verschiedenen Kammermusikensembles und an der Seite italienischer Virtuosen und wird das Monschauer Publikum verzaubern.

Der Saxofonist Andrey Lakisov will auch in dieser Spielzeit in Monschau begeistern. Er tritt beim Neujahrskonzert am 13. Januar unter dem Motto „Vienna Dreams in America“ auf. Foto: Montjoie Musicale/pp/Agentur ProfiPress

In amerikanischer Manier „Alles wird neu, Alles ist möglich“ startet Montjoie Musicale am Sonntag, 13. Januar, 17 Uhr, im Aukloster Monschau mit dem Neujahrskonzert „Vienna Dreams in America” ins neue Jahr. Freunde der klassischen Musik dürfen sich auf eine Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten freuen und erleben außerdem Wiener Neujahrsklassik. Mit Werken von George Gershwin und Leonard Bernstein, Johann Strauss, Evergreens der Wiener Lieder, etwas amerikanischer Filmmusik der 20er- bis 50er-Jahre und Musik aus der Wiener Klassik. Die Sopranistin Alexandra Bentz war schon in über 40 Rollen an verschiedensten Häusern engagiert. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr dürfen sich alle Monschauer Musikfreunde auch auf den grandiosen Saxofonisten Andrey Lakisov freuen. Begleitet werden die beiden Musiker vom Klavierduo Xin Wang und Florian Koltun, das seit Jahren zur internationalen Musikszene gehört.

Festival mit Echo-Klassik-Preisträgern

Von 22. März bis 10. Mai geht Montjoie Musicale in die Eifelregion hinaus. Im Rahmen des Musikfestivals „Eifel Musicale“ finden über 25 Konzerte in Monschau und Umgebung statt. Mit dem Aachener Sinfonieorchester unter der Leitung des Generalmusikdirektors Christopher Ward wird eines der ältesten in städtischer Regie geführten Ensembles Deutschlands in der Eifel zu erleben sein. Darüber hinaus werden neben Konzerten mit Echo-Klassik-Preisträgern auch Preisträger der größten internationalen Musikwettbewerbe aus Warschau, Moskau oder Brüssel zu erleben sein. Meisterkurse mit führenden Musikpersönlichkeiten, Kinderkonzerte für die ganze Familie und Jazzkonzerte in der Altstadt von Monschau runden das Festivalprogramm ab. Das genaue Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Meisterpianist Andreys Osokins ist Preisträger des „Concours Musical Reine Elisabeth“ und tritt am 16. September in Monschau auf. Foto: Janis Romanovskis/www.gribuvasaru.lv/Montjoie Musicale/pp/Agentur ProfiPress

Mit Feuer und Leidenschaft beschließt der russische Bratschist Mikhail Zemtsov zusammen mit dem spanischen Pianisten Alfredo Oyágeuz Montero am Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr, im Aukloster Monschau die Spielzeit mit Werken von Franz Schubert, Robert Schumann und Astor Piazzolla. Seit seinem Doppelerfolg beim Ersten Internationalen Violawettbewerb in Wien hat sich der russische Geiger Mikhail Zemtsov als international anerkannter und vielseitiger Solist, Lehrer, Kammermusiker und Dirigent profiliert. Begleitet wird er vom spanischen Pianisten Alfredo Oyaguez Montero, der neben seiner weltweiten regen Konzerttätigkeit als Pianist und Kammermusiker auch künstlerischer Leiter des Internationalen Musikfestivals Deià auf Mallorca ist.

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation der Konzerte und wird zwischen den Werken mit Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen. Die Veranstaltungsadressen in Monschau sind der Bürgersaal des Auklosters Monschau (Austraße 5), die Aukirche Monschau (Eingang Austraße) und die evangelische Kirche Monschau (Laufenstraße 6). Die Ticketpreise betragen 20 Euro/15 Euro (Vorverkauf 15/10 Euro zuzüglich Vorverkaufs-Gebühren). Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt. Tickets können bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...