Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Glaubenswoche im Veytal

Eine Woche randvoll mit Programm: Messen, Andächte, Wallfahrten und mehr – In allen fünf Gemeinden des Seelsorgebereiches – Weitere Informationen im Pfarrbüro, telefonisch (02443) 6959 oder per Mail pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de

Von Henri Grüger

Mechernich – Eine Glaubenswoche unter dem Motto „Aufbruch/Neuanfang?!“ findet im Seelsorgebereich Veytal statt und zwar von Sonntag, 12., bis Freitag, 17. September an.

„Neues schaffen, neu bauen, die Zukunft liegt vor uns. Ich wünsche Euch einen gelungenen Aufbruch und einen wahrhaftigen Neuanfang“, wünschte Pfarrer Wycislok bereits im Vorfeld in einer Ansprache an alle Mitglieder, Gläubigen und Teilnehmer. Gabriele Keus im Namen des Pfarrgemeinderates: „Bis auf die Gottesdienste werden die einzelnen Einheiten ehrenamtlich vorbereitet und durchgeführt, so wird ein ansprechendes Programm in allen fünf Gemeinden angeboten.“

Veranstaltungen

Die Woche im Zeichen des Glaubens und der Hoffnung beginnt am Sonntag, 12. September, um 9.30 Uhr mit einer Messe in Antweiler Wachendorf, ab 11 Uhr in Kommern und später einer Lichtandacht ab 20 Uhr in der Wachendorfer Kapelle (nicht Bruder-Klaus-Kapelle).

Montag, 13. September, geht es weiter: ab 9 Uhr mit parallel stattfindenden Messen in Kommern und Obergartzem sowie einer Betstunde der St. Sebastianus-Schützen-Bruderschaft Kommern ab 19 Uhr weiter. Ab 18 Uhr stehen dann eine Meditationsandacht in der Marienkapelle Obergartzem und ab 19.30 Uhr ein Abendgebet in der Kapelle in Rißdorf auf dem Plan.

Hoffnung in schweren Zeiten… gerade heute nach (und während) Pandemie und Hochwasser ist sie so wichtig wie lange nichtmehr. Darum will der Seelsorgebereich Veytal mit einer Glaubenswoche im Zeichen von „Aufbruch/Neuanfang?!“, viel Programm, Unterstützung und gemeinsamem Gedenken vom 12. bis zum 17. September wieder Kraft und Glauben schenken. Archivfoto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Eine Betstunde bietet die „kfd Kommern“ am Dienstag, 14. September, an. Um 17 Uhr steht eine Wallfahrt zur Matthias-Säule von der Kommerner Pfarrkirche (Treffpunkt Parkplatz) in Schwerfen inklusive anschließender Andacht der dortigen St. Matthiasbruderschaft. Zeitgleich (17 Uhr) findet eine Michaelsandacht in der Pfarrkirche Satzvey statt. Ab 18.30 Uhr soll mit einer heiligen Messe in Obergartzem den Verstorbenen gedacht werden.

Der Mittwoch, 15. September, beginnt um 9 Uhr mit einer Messe in Kommern und endet mit einem Abendgebet unter Mitwirkung des Gospelchors in Obergartzem ab 19.30 Uhr.

Für Gläubige und Interessierte bietet der Donnerstag, 26. September: eine Messe (ab 9 Uhr) in der Pfarrkirche Antweiler inklusive Gebete für die Verstorbenen. Danach folgen verschiedene Betstunden der jeweiligen Messdiener: Ab 16 Uhr in Obergartzem, 17 Uhr in Antweiler und in Satzvey, schließlich dann um 18 Uhr in Kommern. Ein Gebet für die Verstorbenen mit einer heiligen Messe wird in Lessenich ab 18 Uhr angeboten.

Abschluss und Infos

Ihren Abschluss findet die Woche am Freitag, 17. September. Mit einer Messe in Satzvey um 9 Uhr geht’s los, ab 15 Uhr startet ein Familien- und Kinderpilgerweg zur Marienkapelle (Start ab Dorfgemeinschaftsraum Firmenich). Die Woche im Zeichen des Aufbruchs wird beendet um 19 Uhr mit einem Wortgottesdienst unter Mitwirkung des Kirchenchores in Kommern.

Nähere Informationen erhalten Interessierte entweder im Pfarrbüro des Seelsorgebereichs Veytal (Kirchberg 14, 53894 Mechernich-Kommern), telefonisch unter 02443 6959 oder per Mail unter pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de. Das Programm ist auch auf der Internetseite des Seelsorgebereiches Veytal (www.veytal.jimdo.com) vollständig abrufbar.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...