Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Gewerbesteuerzahlung aufschieben

Stadt Mechernich und Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen bieten konkrete Hilfestellung für Unternehmen und Betriebe in der Corona-Krise

Mechernich – Das Corona-Virus wirkt sich mittlerweile drastisch auf die Wirtschaft aus. Auch Unternehmen oder Betriebe im Stadtgebiet fürchten um ihre Existenz. Mit dem jüngsten Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW sind sogar nun alle Veranstaltungen untersagt und auch Restaurants sowie bestimmte Geschäfte des Einzelhandels müssen vorübergehend schließen.

Die Stadt Mechernich setzt alles daran, die betroffenen Unternehmen zu unterstützen. „Was wir als Kommune für unsere Unternehmen im Stadtgebiet als Hilfestellung beisteuern können, das werden wir auch tun“, sagte Thomas Hambach, Erster Beigeordneter der Stadt Mechernich: „Wir hoffen alle, dass das ein überschaubarer Zeitraum ist von wenigen Wochen.“

Betroffene Unternehmen können eine Verschiebung der fälligen Gewerbesteuerzahlungen beantragen, darauf weist Thomas Hambach, Erster Beigeordneter der Stadt hin. Die Stabstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen hat außerdem eine Hotline eingerichtet. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Unternehmen und Betriebe haben jetzt die Möglichkeit, die fällige Gewerbesteuervorauszahlungen herabzusetzen, so Hambach. Denn damit können für die betroffenen Unternehmen wichtige Puffer in der Liquidität geschaffen werden. Anträge können direkt an das zuständige Finanzamt gestellt werden. Auf deren Homepage befindet sich auch ein entsprechender Vordruck, der dort heruntergeladen werden kann. (www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus)

Stadt bei Stundung Ansprechpartner

Geht es um Stundung der fälligen Gewerbesteuerbeträge, so ist hier die Stadt unmittelbar Ansprechpartner und entscheidet kurzfristig über eingehende Anträge. Dort helfen die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches 5- Finanzen gerne weiter.

An die Stadt Mechernich haben sich in den ersten Tagen bereits erste ratssuchende Unternehmen und Betriebe gewandt, berichtet Hambach. Durch die zusätzlichen Verschärfungen stehen diese von heute auf morgen vor einer nie da gewesenen Situation, die von Führung und Mitarbeitern einiges abverlangt. Nicht wenigen Firmen stehe das „Wasser bis zum Hals“.

Hotline für Unternehmen

Thomas Hambach weist außerdem darauf hin, dass die Stabstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen eine Hotline und Mailadresse eingerichtet hat, an die sich die Unternehmen mit ihren Fragen richten können. Die Hotline ist zu den üblichen Service-Zeiten erreichbar unter Telefon 02251-15 680 sowie die Mailadresse wirtschaftsfoerderung_corona@kreis-euskirchen.de. Auf https://www.wirtschaft-kreis-euskirchen.de können aktuelle Informationen dazu abgerufen werden. Ratssuchende aus der DEHOGA-Branche können sich auch direkt an Patrick Schmidder unter 02441/9945714 bei der Nordeifel Tourismus wenden.

Die Stabsstelle des Kreises berät oder stellt Kontakte her für die Ratsuchenden etwa für Beantragung von Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld, Förderung, Finanzierungsmöglichkeiten und Bürgschaften, insbesondere im Hinblick auf Liquiditätsengpässe und wirtschaftliche Entlastungen. Aber auch beim globalen Krisenmanagement, Arbeitsschutz oder Pandemieplanung wird unterstützt, ebenso bei von Quarantäne betroffenen Betrieben.

Die Bundesregierung hat zudem ein Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, das Unternehmen zusätzlich entlasten soll.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

GdG informiert ...

Neuigkeiten aus dem Familiennewsletter der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara ...

Communio aktuali...

Projektteam und Technik-Firma haben erste Jahreshälfte 2020 genutzt: Modernes Design, ...

Land unterstütz...

Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ startete am 15. Juli –Von ...

H-Produkte aus O...

Hochwald stellte im Krewelshof die Bilanz 2019 und den Ausblick ...

Jugendzentrum ...

Pop-Up-Jugendzentrum verspricht tolle Nachmittage mit Workshops und Aktionen – Donnerstag ...

GdG informiert ...

Neuigkeiten aus dem Familiennewsletter der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara ...

Communio aktuali...

Projektteam und Technik-Firma haben erste Jahreshälfte 2020 genutzt: Modernes Design, ...

Land unterstütz...

Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ startete am 15. Juli –Von ...

H-Produkte aus O...

Hochwald stellte im Krewelshof die Bilanz 2019 und den Ausblick ...

Jugendzentrum ...

Pop-Up-Jugendzentrum verspricht tolle Nachmittage mit Workshops und Aktionen – Donnerstag ...