Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Für krebskranke Kinder gesungen

MGV Kommern überreichte Hilfsgruppe Eifel 1.705 Euro – Auch MGV Vussem und MGV Satzvey-Firmenich sangen mit – Mit Erlös werden Schwestern der Kinderkrebsstation finanziert

Am Schluss des Benefizkonzerts standen alle drei Chöre gemeinsam auf der Bühne. Foto: MGV Kommern/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Kommern – Es war das erste Benefizkonzert, das der Männergesangverein (MGV) Kommern zugunsten der Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämieerkrankte Kinder gab, als die Herren am 15. Juni die Bühne der Kommerner Bürgerhalle betraten. 1.705 Euro waren es schließlich, die die Riege um den Vorsitzenden Wolfgang Stratmann nun an Hilfsgruppenchef Willi Greuel überreichen konnte.

Rund 300 Zuschauer hatten das Benefizkonzert besucht und somit nicht nur einen genussvoll-musikalischen Abend verbracht, sondern auch eine gute Tat für krebskranke Kinder vollbracht. Mit dem MGV Kommern engagierten sich auch noch die befreundeten Männergesangvereine aus Satzvey-Firmenich sowie aus Vussem, die ebenfalls in Kommern auftraten. Mit einer bunten Mischung von der Operette bis zum Schlager unterhielten sie ihr Publikum und standen am Ende des Konzertes sogar gemeinsam auf der Bühne.

Bei der Scheckübergabe erläuterte Willi Greuel, was mit dem Geld geschehen wird: „Seit acht Jahren bezahlen wir zwei ambulante Schwestern der Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Bonn. Sie betreuen krebskranke Kinder daheim, damit die nicht immer nach Bonn fahren müssen.“ Diese Betreuung kostet jährlich 65.000 Euro, die in jeweils zwei Raten bezahlt werden. Im Laufe der Jahre habe die Hilfsgruppe nahezu 800.000 Euro in die Bonner Kinderkrebsstation investiert. Insgesamt seien in den 22 Jahren, in denen die Hilfsgruppe Eifel tätig ist, rund sechs Millionen Euro durch Spenden oder Veranstaltungen zusammengekommen.

„Außer Portokosten haben wir keine Verwaltungskosten“, betonte Greuel. „Wir haben das Glück, hier zu leben. Es ist einmalig: Wir kriegen von den Eifelern einfach alles. Die wollen nur wissen, was wir mit dem Geld machen“, freute sich der Vorsitzende über die große Spendenbereitschaft der Bevölkerung.

Ein großes Benefizkonzert steht erneut am 21. August an. Dann wird das Heeresmusikcorps 600 aus Koblenz im Rahmen der „Monschau Klassik“ die Hilfsgruppe Eifel mit einem „Historischen Serenaden-Konzert“ unterstützen. Der MGV Kommern wird das nächste Konzert am 14. Dezember geben.

 

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...