Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Fünfter Kloska-Standort am „Monzenbend Nummer 5“

Mit Autoteile Kloska zieht ein weiterer Ankermieter ins florierende Gewerbegebiet im Winkel der Bundesstraßen 266 und 477 – Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick gratulierte zu einer zukunftsweisenden Entscheidung – 2500 Quadratmeter großes Grundstück bietet reichlich Expansionsmöglichkeiten

Zum obligatorischen ersten Spatenstich mit der Borges-Industriebau GmbH stellten sich Karl-Heinz und Renate Kloska (2. und 3.v.l.) gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (2.v.r.) den Fotografen. Foto: Bernd Born/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Warum sich das jüngste Gewerbegebiet der Stadt Mechernich derart positiv entwickelt hat, weiß Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick nur zu genau. Die Lage sei „idealtypisch“. Das Gewerbegebiet Monzenbend liegt exakt im Winkel der Bundesstraßen 266 und 477, die Auffahrt zur Eifelautobahn 1 ist keine fünf Autominuten entfernt und dennoch befindet sich der gewerbliche Siedlungsschwerpunkt von Kommern in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt von Mechernich. Zudem sei die Stadt Mechernich permanent bemüht, ihrer zentralen Lage ökonomisch, aber auch infrastrukturell gerecht zu werden.

Vorzüge, die sich längst über die Mechernicher Stadtgrenzen hinaus verbreitet haben. Zum Beispiel bis nach Gemünd, dem Hauptsitz von Autoteile Kloska (Kölner Straße 12) mit Filialen in Kall (Siemensring 9), Blankenheim (Mühlheimer Heide 5) und Zülpich (Neusser Straße 1). Passend zur neuen Adresse „Monzenbend 5“ werden Karl-Heinz und Renate Kloska ihr fünftes Standbein im florierenden Gewerbegebiet in unmittelbarer Nachbarschaft zu den weiteren Ankermietern wie Euronics XXL Urfey, Tankstelle Karls, Motorgeräte Gölz, Hellweg-Baumarkt oder dem Gartencenter Ritter errichten.

Zum obligatorischen ersten Spatenstich packte natürlich auch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick tatkräftig mit an und gratulierte dem Ehepaar Kloska zu einer zukunftsweisenden Entscheidung, „die Sie mit Sicherheit nicht bereuen werden“. Dieses Versprechen untermauerten Schick, Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler und Stadtplaner Thomas Schiefer mit Erfahrungswerten der bereits ansässigen Firmen und Unternehmen.

Kloska-Freund Hans Karls hatte den Stein ins Rollen gebracht und seinen langjährigen Weggefährten schnell davon überzeugt, einen weiteren Autoteile-Fachmarkt zu eröffnen.

Ehefrau Renate Kloska sprach von einer auf der Hand liegenden Ausrichtung, schließlich sei die Nachfolgegeneration schon gesichert. Sowohl die Töchter Daniela (Wareneinkauf, Filialbetreuung, Controlling) und Julia (Wareneinkauf, Filialbetreuung, Ausbilderin) sowie Sohn Alexander (Handelsmanagement-Studium mit Bachelor-Abschluss) sind bereits im Betrieb tätig und stehen als zweite Generation Gewehr bei Fuß. Das erworbene Grundstück ist ca. 2500 Quadratmeter groß und bietet noch reichlich Expansionsmöglichkeit. Gebaut wird auf einer Fläche von 465 Quadratmetern mit der Kloska-bewährten Borges-Industriebau GmbH aus Stadtlohn. Der Zeitplan steht, schon am 15. September soll die 5. Kloska-Filiale, die vier neue Arbeitsplätze bieten wird, eröffnet werden.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

Comments are closed.

Endspurt Monscha...

Wochenende mit Angelo Branduardi, Vicky Leandros und der Johnny Cash ...

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Endspurt Monscha...

Wochenende mit Angelo Branduardi, Vicky Leandros und der Johnny Cash ...

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...