Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Frühaufsteher mit Weitblick

Kooperation mit der Hochschule Koblenz war Thema beim ersten Unternehmerfrühstück

Zum ersten Unternehmerfrühstück trafen sich in den Räumen der apra norm Elektromechanik GmbH in Mehren rund 25 Teilnehmer aus der Region. Foto: Kreisverwaltung Vulkaneifel/pp/Agentur ProfiPress

Mehren/Vulkaneifelkreis – Unter dem Motto „Früh aufstehen und an morgen denken“ hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel zum ersten Unternehmerfrühstück im Landkreis zur apra norm Elektromechanik GmbH nach Mehren geladen. 25 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region sind dieser Einladung gefolgt. Sie konnten sich bei einem Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Thomas Schnick über die Kooperationsmöglichkeiten mit der Hochschule Koblenz und den Nutzen, den kleine und mittlere Unternehmen daraus ziehen können, informieren. Im Anschluss daran stellte sich die gastgebende apra-Gruppe vor. Ein ausführlicher Rundgang durch das Unternehmen bot den Teilnehmern Gelegenheit, sich einen umfassenden Eindruck von der Arbeitsweise und der Produktvielfalt am Standort Mehren zu verschaffen.

Beim anschließenden Frühstück gab es für die Unternehmer ausreichend Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und mit Professor Schnick unternehmensspezifische Fragen zu klären. Das nächste Unternehmerfrühstück im Landkreis Vulkaneifel wird im Frühjahr 2014 stattfinden.

Weitere Informationen und Kontakt: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH (WFG), Judith Klassmann-Laux, Mainzer Str. 25, 54550 Daun. Tel.: 0 65 92/933-205. E-Mail: judith.klassmann-laux@vulkaneifel.de. www.wfg-vulkaneifel.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...

Außenorte auf d...

Runder Tisch Karneval: Mechernicher Vereine novellieren Tollitätenempfang und Sturm aufs ...

Die GenoEifel w...

Zweite Generalversammlung der Generationengenossenschaft in Kall – Mittlerweile 183 Mitglieder ...

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...

Außenorte auf d...

Runder Tisch Karneval: Mechernicher Vereine novellieren Tollitätenempfang und Sturm aufs ...

Die GenoEifel w...

Zweite Generalversammlung der Generationengenossenschaft in Kall – Mittlerweile 183 Mitglieder ...

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...