Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Früchte im Dienst an Gott“

Generalsuperior Karl-Heinz Haus freut sich über unzählig eingegangene Glückwünsche zum Weihejubiläum und bedankt sich von Herzen für all die gütigen Worte und Gaben

Mechernich – „Du bist ein Diamant“, würdigt Stanislaw Pindera, Bischofsvikar und Protonotar der polnischen Diözese Radom, Karl-Heinz Haus, den Generalsuperior der Communio in Christo, anlässlich dessen Weihejubiläum, das sich zum 60. Mal jährt. Pindera: „Zuerst danke ich Gott für das Geschenk Deines Lebens und für das Geschenk Deines Priestertums, für das Geschenk, Dich kennenlernen zu dürfen: den wunderbaren Priester und guten Menschen.“

Karl-Heinz Haus, der Generalsuperior der Communio in Christo bedankt sich bei allen Gratulanten für die unzähligen Glückwünsche und das „freudige Fest“ in kleinem Kreis zum diamantenen Weihejubiläum seiner Priesterschaft. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Wie Stanislaw Pindera bedachten unzählige Weggefährten, Würdenträger und Gleichgesinnte das langjährige Wirken des Generalsuperiors der Communio in Christo, die in Mechernich ihren Sitz hat, deren Handeln aber in die ganze Welt ausstrahlt, mit lobenden Worten und besten Wünschen.

„Festlich und froh“

Karl-Heinz Haus, der wegen der Corona-Pandemie bewusst im nur allerkleinsten Kreis eines Gottesdienstes in der Kapelle der Communio in Christo gefeiert hatte, ist gerührt: „Ich danke allen von ganzem Herzen. Es war ein Tag der Freude für mich, sechs Jahrzehnte nach meiner Priesterweihe in Düren. Die kleine Feier im kleinsten Kreis der Kommunität war sehr festlich und froh. “

Zu den Geschenken für den 87-jährigen Geistlichen, der sich nach einer Brustwirbel-OP auf dem Weg der Besserung und guten Genesung befindet, gehörte auch ein besonders wertvolles Päckchen: Ihm wurden die ersten drei Bände aus dem 26-Werke umfassenden Gesamtwerk von Mutter Marie Therese überreicht, in dem sie ihr geistliches Erbe gefasst hat und die jetzt neu erschienen sind.  Bei der Überreichung wurde Karl-Heinz Haus gelobt als „selbstlos glaubender Kämpfer“ und mit den Worten bedacht „So geht Liebe und Du bezeugst es in Wort und Tat“.

Auch der polnische Bischofsvikar hebt des Generalsuperiors langjähriges, lebendiges und intensives Wirken hervor: „Es ist unmöglich all Deine Verdienste auf dem Weg Deines Dienstes auf verschiedenen Ebenen des Lebens der Kirche zu erwähnen. Die Früchte im Dienst an Gott sind nicht zu messen, denn die wunderbarsten sind in der Tiefe der menschlichen Herzen und Gewissen zu finden.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...

Bande zu Heimat ...

Christiane Wünsche zu Gast bei der Lit.Eifel am Freitag, 29. ...

Haus mit Oma zu ...

Nach zweijähriger Pause wird in Bergbuir wieder Barbaratheater gespielt – ...

Glehner spenden ...

Dank für Hochwassereinsatz – Gerätehaus um die Weiher muss abgerissen ...

Peter Schnichels...

Trödelmarkt am Tierheim Burgfey am Sonntag, 31. Oktober, 11 bis ...

Die Lindenstraß...

Lit.Eifel-Schreibwerkstatt machte in der Gesamtschule Eifel in Blankenheim Station – ...