Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Frischer Kaffee am frühen Morgen

Mit der Aktion am Weltrotkreuztag warb das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen für das Ehrenamt und erinnerte an Gründer Henry Dunant – Warm-dampfende Getränke am Burghof in Kommern an Passanten und Autofahrer ausgeschenkt

Mechernich-Kommern/Kreis Euskirchen – Es duftet nach frischem Kaffee am frühen Morgen unweit der Bundesstraße B266. „Oh, lecker!“ Passantin Susanne Zaun freut sich über das warm-dampfende Getränk, das ihr am frühen Morgen vom DRK-Helfer Til Voß am Burghof gereicht wird. Es herrscht Schmuddelwetter in Kommern. Da kommt der Becher gerade recht.

Susanne Zaun freut sich über das warm-dampfende Getränk, dass ihr am frühen Morgen, vom DRK-Helfer Til Voß am Burghof gereicht wird. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

„Wir wollen den Weltrotkreuztag nutzen, um nochmal auf uns aufmerksam zu machen, danke zu sagen und mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen“, erklärt Rolf Klöcker, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen, die Hintergründe der bundesweiten Aktion, die einmalig im Jahr stattfindet. Um ab sechs Uhr parat zu stehen, sind die ehrenamtlichen Helfer  extra in aller Herrgottsfrühe aufgestanden.

Das Team wirbt zwischen Kaffee, Kakao und Teebeuteln für das ehrenamtliche Engagement im Roten Kreuz, und damit für eine wichtige Säule. „Das Rote Kreuz ist auf das Ehrenamt angewiesen, um als Hilfsorganisation flächendeckend im Kreis Euskirchen agieren zu können“, berichtet Klöcker.

Wertvolle Dienste

Mit seinen rund 800 ehrenamtlich engagierten allein im Kreis Euskirchen leitet das DRK seit Jahrzehnten wertvolle Dienste für den Zusammenhalt und das Wohlergehen in der Region. Ob im Katastrophenschutz oder im Rettungsdienst, in seinen Betreuungseinrichtungen und Beratungsstellen, mit seiner Kinder- und Jugendarbeit oder dem Such- und Blutspendedienst nimmt das Euskirchener Rotkreuz gesellschaftlich wichtige und notwendige Aufgaben wahr.

Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Gründer Henry Dunant geboren. In Kommern schenken Helfer des Roten Kreuz im Kreis Euskirchen kostenlosen „Geburtstags“-Kaffee aus, auch, um für das Ehrenamt zu werben. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

„Gerade angesichts der breiten Palette unserer Angebote brauchen wir engagierte Helfer“, so Klöcker. Wer aktiv werden möchte, finde beim Roten Kreuz im Kreis Euskirchen einen riesigen Fundus und attraktive Bereiche, um sich zu engagieren – von der Wasserwacht über Sanitätsdienste bis hin zur Rettungshundestaffel oder zum Kriseninterventionsteam.  Man kann sogar die Ausbildung bis hin zum Rettungssanitäter absolvieren.

Logistik-Experte

Die Kaffee-Aktion läuft jedenfalls gut an. Die Reihen der Coffee-to-go-Becher lichten sich zunehmend. Bange werden muss dem Team allerdings nicht. „Wir haben noch einiges in Reserve“, sagt Sascha Suijkerland vom DRK-Ortsverein Mechernich schmunzelnd.

Um bereits ab sechs Uhr parat zu stehen, sind die Helfer extra in aller Herrgottsfrühe aufgestanden. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Überhaupt, die Logistik für das Heißgetränk an der Straße, das ist für das Rotkreuzteam keine Schwierigkeit. Bei  Großeinsätzen hat man schon ganz andere Herausforderungen gemeistert. Routiniert unterstützt schließlich das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen sogar bei Großeinsätzen die Feuerwehr und andere Einsatzkräfte mit kalten und warmen Getränken oder auch mit Frühstück und warmen Essen, so zum Beispiel in Schleiden beim Brand des städtischen Gymnasiums.

Sich für andere einsetzen

Auch Ehrenamtler Martin Becker ist an diesem Morgen in Kommern mit von der Partie und schon mehr als zehn Jahre beim Euskirchener Roten Kreuz aktiv. „Das macht man einfach“, antwortet er auf die Frage, warum er sich denn so konsequent für andere einsetzt.

„Was Sinnvolles tun“, ist des Mechernichers Credo. Schon als kleiner Junge half er seinem Vater, der für das DRK schon Hilfstransporte in den Osten Deutschlands gefahren ist, als die Mauer fiel. Heute macht er hauptsächlich Sanitätsdienst bei Veranstaltungen rund um Mechernich.

Sascha Suijkerland (Mitte) vom DRK-Ortsverein Mechernich bedankte sich bei Dr. Heinrich Weidenfeld (l.), der das Areal vorm Burghof für die Kaffee-Aktion dem Roten Kreuz im Kreis Euskirchen zur Verfügung stellte. Sohn Peter ist als ehrenamtlicher Helfer in der Hilfsorganisation aktiv. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Der Tag für den Kaffee ist nicht willkürlich gewählt. Es ist sozusagen ein Geburtstagskaffee. Rotkreuzgründer Henry Dunant kam am 8. Mai vor 191 Jahren auf die Welt. Auf seine Initiative begann vor mehr als 150 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung zu der inzwischen weltweit 190 Gesellschaften. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Lokalhistoriker ...

Nach langem Leiden verschied der über Mechernichs Grenzen hinaus bekannte ...

DRK-Team heißt ...

Unter dem Stichwort „Henry queer“ findet am Sonntag, 23. August, ...

Theatersaison ab...

Theaterfreunde Schleidener Tal e.V. sagen wegen Corona eine ganze Spielzeit ...

„Krautwischtag...

Segnung von Heilpflanzen und Getreide nach altem katholischem Brauch in ...

H-Gas für Antwe...

Erdgasumstellung im Versorgungsgebiet von e-regio – In Antweiler und Wachendorf ...

Lokalhistoriker ...

Nach langem Leiden verschied der über Mechernichs Grenzen hinaus bekannte ...

DRK-Team heißt ...

Unter dem Stichwort „Henry queer“ findet am Sonntag, 23. August, ...

Theatersaison ab...

Theaterfreunde Schleidener Tal e.V. sagen wegen Corona eine ganze Spielzeit ...

„Krautwischtag...

Segnung von Heilpflanzen und Getreide nach altem katholischem Brauch in ...

H-Gas für Antwe...

Erdgasumstellung im Versorgungsgebiet von e-regio – In Antweiler und Wachendorf ...