Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Foto geht um die Welt“

Rund 100 Teilnehmer beim beliebten Fußballcamp in Rinnen – Mini-Weltmeisterschaft und Abschluss-Training mit Eltern

Kall-Rinnen – „Da ist Zumba und wie die Fitness-Kurse alle heißen, Pille-Palle dagegen“, frozzelt Moderator Michael „Howie“ Engel ins Mikrofon. Die Fußball-Kids sind mit besonderem Feuereifer bei dem Aufwärmtraining dabei, denn diesmal machen auch deren Väter und Mütter mit. Gegenseitig wirft man sich die Bälle zu.

Die Fußball-Kids sind mit besonderem Feuereifer beim Aufwärmtraining dabei, denn an diesem Tag machen auch deren Väter und Mütter mit. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Das gemeinsame Training ist der krönende Abschluss des beliebten dreitägigen Fußballcamps in Rinnen. „Die sind heiß wie Frittenfett“, stellt Engel schon fest, bevor es überhaupt losging mit dem Eltern-Kind-Training.

Großes Camp mit 100 Fußballern

„Unser Fußballcamp ist seit vier Jahren am Start und sicherlich das Camp mit den meisten Teilnehmern in unserer Region“, berichtet Ralf Kremp, einer der ehrenamtlichen Camp-Trainer, stolz. Rund 100 Anmeldungen haben die Organisatoren auch diesmal vermelden dürfen.

Rund 100 Anmeldungen haben die Organisatoren auch diesmal vermelden dürfen. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Eingeteilt in namhafte Vereine, von Bayern München bis Manchester United, ging es an die Stationen. Erklärt werden musste nicht mehr viel. „Experten habt ihr alle an der Hand, nämlich Eure Kinder“, so Kremp. Die hatten an den Tagen zuvor schon mächtig geübt und gedribbelt, gepasst oder geflankt, aber auch Elfmeterschießen geübt – und waren fit wie die Profis.

Für das Camp sind zwölf Trainer wie Ralf Kremp (Foto), ein A-Jugendspieler und insgesamt rund 40 Helfer aktiv. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Veranstaltet wird das Camp von vier Vereinen, dem SSV Golbach, SV Sötenich, SV Sistig-Krekel und SV Rinnen. Die Trainergilde mit den beiden Organisatoren Stefan Weishaupt und Ralf Kremp sowie Uwe Metternich und Jens Knebel, aktiver Kicker beim Bezirksligisten Sötenich, ist in Fußballkreisen über die Region hinaus bekannt. Die Coaches wissen wie es geht und wie man den Kindern Kniffe und Knowhow an die Hand gibt. Für das Camp sind zwölf Trainer, ein A-Jugendspieler und insgesamt rund 40 Helfer aktiv.

Moderne Ausstattung

Die Ausstattung der Camps ist lobenswert, so Kremp. Etliche Tore in unterschiedlichen Größen, Kegelhürden oder Slalomstangen bis hin zu sogenannten „Reboundern“ fürs Techniktraining sind im Einsatz. „Das ist modernes Fußballtraining. Letzteres setzen gerne auch die Profis ein“, so Kremp. Gutes Material sei supermotivierend für die Kinder.

Die Ausstattung des Camps ist lobenswert und modern. An dieser Station wird Fußballtennis gespielt. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Zwischendurch gibt es spannende Wettkämpfe und sogar eine Mini-Weltmeisterschaft für die Teilnehmer. Da es ganz schön warm ist, zoppen etliche Kinder zwischendurch ihren Kopf in den mit Wasser gefüllte Eimer. Auch Leon, der bei der Übung ganz schön in Schwitzen geriet, probiert es aus und stellt zufrieden fest: „Das tut gut.“

Das „Eifel Fußballcamp“ wird unterstützt vom Rewe Center Kall. Das Camp soll neben den fußballerischen Fähigkeiten auch einen Beitrag zur gesunden Ernährung der Kinder leisten, wie Kremp erklärt. Den Kindern werde zum Beispiel täglich Bio-Obst bereitgestellt. 

Die Kinder konnten ihren Eltern zeigen, was sie schon alles gelernt hatten, sei es beim Dribbeln, Passen oder Flanken. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Jung und Alt macht dieser Tag sichtlich Spaß. Als die rund 100 Kinder ihre Eltern beim Handstand an den Füßen stabilisieren, witzelt der Moderator gutgelaunt: „Rinnen, das Foto geht um die Welt und bekommt mindestens drei Millionen Klicks bei Instagram.“ 

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...