Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Fitness für alle

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit, aber hyperaktiv: Die Breitensportabteilung der TuS Mechernich bietet alle Wochentage Bewegung auch für Ungeübte und Sportmuffel – Jeder macht dabei Fortschritte und hat Spaß für nur sieben Euro Mitgliedsbeitrag (Kinder fünf) im Monat

Mechernich – In 99 von hundert Fällen heißt es „der“ TuS Soundso. Die Abkürzung steht für „Turn- und Sportverein“.  In Mechernich weiß aber jedes Kind, dass „der“ örtliche TuS Mechernich grammatikalisch eine Frau ist: „die TuS“. Und das steht für Turn- und Sportvereinigung, abgekürzt TuS. Zweite Besonderheit: Obwohl das die meisten vermuten, spielt „die TuS“ keineswegs nur Fußball.

Sicher, der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. Fußball sorgt auch für die meisten Schlagzeilen in der regionalen Sportpresse. Aber neben der Fußball- und der Fußballjugendabteilung gibt es auch eine Sektion für Tischtennis, den Lauftreff, die Showtanzgruppe sowie Gymnastik und Gymnastikjugendabteilung.

Vor der TuS-Unterkunft in der Alten Schule im Sande: Die Führungsriege der Breitensportabteilung der Turn- und Sportvereinigung Mechernich mit (von links) Trainer Kurt Sadowski, dem Vorsitzenden Sportlehrer Manfred Bresgen, seiner Stellvertreterin Jutta Limbeck, seinem Vorgänger Franz Johannes Kirchberg, Abteilungskassierer Gerd Neumann und den Übungsleiterinnen Doris Kurth, Käthe Neumann und Karin Rieger. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Hinter den Kulissen, nämlich in der kleineren von drei Turnhallen im Schulzentrum Mechernich und in der Gymnastikhalle des Gymnasiums am Turmhof, treiben an allen Werktagen in der Woche nicht weniger als 150 Zeitgenossen in der TuS Mechernich Breitensport, davon 20 Kinder. Das sind fast ein Drittel der insgesamt etwas über 500 Vereinsmitglieder.

„Für Körper und Seele“

Die offiziell „Gymnastikabteilung“ benannte Fitness- und Wellnesssektion für Groß und Klein wurde vor fast 50 Jahren von Dr. Keils gegründet, von Franz Johann Kirchberg aufgebaut und seit sieben Jahren von dem Sportlehrer Manfred Bresgen geleitet. Sie unterhält ein Dutzend Angebote, darunter eine Sportstunde für Kinder von vier bis acht Jahren, Frauen- und Männerfitnesskurse, Wirbelsäulen- und Stuhlgymnastik, „Training für Körper und Seele“.

In der Planung sind eine spezielle Trainingseinheit für Rollator-Benutzer und ein Angebot für neurologische Krankheitsmuster wie Parkinson oder Multiple Sklerose. Man versucht auf der Höhe der Zeit zu bleiben und alle Zeitgenossen – auch völlig Untrainierte – in Bewegung zu versetzen. Und das klappt auch meistens, wenn man oder frau sich erst einen Ruck gegeben haben und in eine der Trainingseinheiten „eingestiegen“ sind.

Die von Sportlehrer und Abteilungsleiter Manfred Bresgen (Tel. (0 24 43) 10 87) trainierte Herrengruppe Ü 40 übt donnerstags von 20.30 bis 22 Uhr: „Angeboten werden verschiedene Gymnastikübungen zur Verbesserung und Stabilisierung der Körper- und Kreislauffunktionen, Ausdauerschulung, Kräftigung der gesamten Muskulatur und Übungen zur Koordinationsfähigkeit.“ Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Über diese und andere Erfahrungen sprach die Redaktion des Mechernicher „Bürgerbriefs“ mit dem Vorsitzenden Manfred Bresgen und seinem Vorgänger Franz Johannes Kirchberg sowie den Trainerinnen Doris Kurth, Patricia Frank, Jutta Limbeck, Käthe Neumann und Karin Rieger sowie dem Übungsleiter Kurt Sadowski und Abteilungskassierer Gerd Neumann.

Sportliche Fitness und körperliche Fitness zu vermitteln sei nicht die einzige Motivation, so das überraschende Ergebnis der Gesprächsrunde im „TuS-Keller“, der Vereinszentrale im Subterrain der Alten Schule im Sande. Kurt Sadowski: „Es geht auch um soziale Aspekte. Sich an einem Abend aufmachen, rausgehen, Sport machen, das führt aus der Isolation.“

Individuelle Erfolgserlebnisse

Jutta Limbeck: „Es geht auch um das individuelle Erfolgserlebnis. Die meisten erhoffen sich mehr Bewegungsfähigkeit – und das schaffen sie auch. Wie weit jeder dabei gehen kann, ist unterschiedlich.“ Und Patricia Frank attestiert den 20 „Pänz“ ihrer Kindergruppe: „Bei denen steht der Spaß im Vordergrund. Wir machen Parcours, Fang- und Bewegungsspiele. Die Motorik der Kinder verbessert sich zusehends.“

Auch Geselligkeit kommt in der Breitensportabteilung der TuS Mechernich nicht zu kurz: Hier treffen sich Teilnehmer der Herbstwanderung 2013 vor dem Mechernicher Rathaus. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Käthe Neumann: „Die Gruppenmitglieder sind auch untereinander sehr sozial eingestellt.“ In einer Gruppe sei eine Frau mit Down-Syndrom zum Beispiel der umhegte Liebling des ganzen Teams. In einer anderen Trainingscrew übe ein Kreis von Freundinnen seit Jahrzehnten zusammen, in einem anderen seien es Paare.

Abteilungsleiter Manfred Bresgen spricht allerdings auch Probleme offen an: „Insgesamt überaltern wir.“ Seine „Männergruppe Ü 40“, die donnerstags von 20.30 bis 22 Uhr trainiert, sei 1984 mit 15 Teilnehmern gestartet. Vielen seien immer noch dabei, aber kaum neue hinzugekommen. Bresgen: „Wenn einer aufhört, kommt kein neuer nach.“

Gruppenbild vor dem Aufbruch zur Herbstwanderung 2015. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Kurt Sadowski glaubt, dass der Name der Breitensportabteilung, nämlich „Gymnastikabteilung“ in sich schon den Makel hat, dass er „verstaubt“ klingt. Aber neue Wortschöpfungen wie „Body Workout“ seien lächerlich. Es gehe einfach darum, etwas für seine Gesundheit und Bewegungsfähigkeit zu tun und dabei gleichzeitig Spaß in Gemeinschaft zu haben. Jutta Limbeck: „Ein wunderbares Erlebnis.“ Karin Rieger: „Und das, wenn jemand will, an jedem Abend der Woche in einer anderen Gruppe!“

Die Angebote der TuS

Die Angebote der TuS-Mechernich-Gymnastikabteilung im Einzelnen finden sich auf der Webseite www.tusmechernich.de Ansprechpartner sind Manfred Bresgen, Tel. (0 24 43) 10 87, und Jutta Limbeck, Tel. (0 22 53) 54 23 165. Der Eingang zur Turnhalle des Gymnasiums findet sich vom Nyonsplatz aus zwischen Aula und Gesamtschuleingang (frühere Hauptschule).

Stuhlgymnastik ist montags von 18 bis 19 Uhr mit Übungsleiterin Dorothea Kurth (Tel. 02256 / 95 99 53) für alle, die Spaß an Bewegung haben. Für Neueinsteiger oder Geübte, Männer sowie Frauen, denen es schwerfällt, auf einer Gymnastikmatte zu üben. Dorothea Kurth: „Wir wollen in geselliger Runde unsere Muskulatur kräftigen, Verspannungen durch Dehnübungen lockern und mit Gehirnjogging unseren Geist fit halten.“

Die offiziell „Gymnastikabteilung“ benannte Fitness- und Wellnesssektion für Groß und Klein wurde vor fast 50 Jahren von Dr. Keils gegründet, heute stehen Franz Johann Kirchberg (vorne rechts), der die Abteilung aufgebaut hat, und der Sportlehrer Manfred Bresgen im Mittelpunkt, der sie seit sieben Jahren leitet. Die Abteilung unterhält ein Dutzend Angebote, darunter eine Sportstunde für Kinder von vier bis acht Jahren, Frauen- und Männerfitnesskurse, Wirbelsäulen- und Stuhlgymnastik, „Training für Körper und Seele“. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Wirbelsäulengymnastik ist montags von 19 bis 20 Uhr, ebenfalls mit Dorothea Kurth (Tel. 0 22 56 / 95 99 53). Training für Körper und Seele dienstags von 16 bis 17 Uhr mit Übungsleiterin Karin Rieger (Tel. . 0 15 75/ 90 89 564): „An dieser Gruppe kann jeder teilnehmen, der Spaß an Bewegung hat und zeitgleich in angenehmer Atmosphäre seinem Körper etwas Gutes tun möchte. Gerne auch für Wiedereinsteiger oder Sportunerfahrene.“ Trainingsziele sind u. a. Verbesserung und Erhalt der Beweglichkeit, moderates Kraftausdauertraining, Dehnung der Muskulatur, Schulung von Koordination und Gleichgewicht.

Mittwochs von 18.30 bis 19.30 Uhr ist Wirbelsäulengymnastik für „Jedefrau und Jedermann“ mit Übungsleiterin Dorothea Kurth (Tel. 0 22 56 / 95 99 53). Verspannungen wird dort Leibe gerückt, das Muskel-Skelett-System gestärkt. Dorothea Kurth: „Wir nennen uns eine mobile Gesellschaft, doch in Wahrheit sitzen wir uns krank.“ Ein weiterer Kursus Wirbelsäulengymnastik ist mittwochs von 19.30 bis 20.30 Uhr, ebenfalls bei Dorothea Kurth, Tel. 0 22 56 / 95 99 53.

Fitness- und Ausgleichsgymnastik für Frauen findet donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr mit Übungsleiterin Jutta Limbeck, Tel. (0 22 53) 54 23 165, in der Einfachturnhalle des Mechernicher Turmhof-Gymnasium statt. Eingang vom Nyonsplatz aus zwischen Aula und Gesamtschule. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Die Sportstunde für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren beginnt donnerstags um 16 Uhr und dauert bis 17 Uhr. Trainerin ist Patricia Frank, Tel. (0 24 43) 98 67 388:: „Dieses Angebot bietet vielseitige Spiel- und Bewegungserfahrungen, bezieht die Bedürfnisse der Kinder ein und fördert ihre Stärken. Spielen und Toben ist genauso einbezogen wie Spiele mit und ohne Regeln, bei denen gleichzeitig soziales Verhalten geübt werden kann. Es hilft, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen.“

Ein zweiter Kursus Training für Körper und Seele ist donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr bei Karin Rieger, Tel. (0157) 59 08 95 64. Fitness- und Ausgleichsgymnastik für Erwachsene ist ein präventives gesundheitsförderndes Bewegungsangebot für Frauen und findet donnerstags von 18.30 – 19.30 Uhr mit Übungsleiterin Jutta Limbeck,  Tel. (0 22 53) 54 23 165 statt. Gruppe 2 für präventive gesundheitsfördernde Bewegung für Frauen trainiert donnerstags von 19.30 bis 20.30 Uhr ebenfalls mit Jutta Limbeck.

Übungsleiterin Jutta Limbecks zweite Gruppe für präventive gesundheitsfördernde Bewegung für Frauen trainiert donnerstags von 19.30 bis 20.30 Uhr, ebenfalls in der alten Einfachturnhalle des städtischen Mechernicher Gymnasiums. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Die von Sportlehrer und Abteilungsleiter Manfred Bresgen (Tel. (0 24 43) 10 87) trainierte Herrengruppe Ü 40 übt donnerstags von 20.30 bis 22 Uhr: „Angeboten werden verschiedene Gymnastikübungen zur Verbesserung und Stabilisierung der Körper- und Kreislauffunktionen, Ausdauerschulung, verbunden mit der Dehnung und Kräftigung der gesamten Muskulatur und Übungen für die Koordination.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Inder zelebriert...

Zum ersten Mal fand in der Mechernicher Pfarrkirche eine heilige ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Inder zelebriert...

Zum ersten Mal fand in der Mechernicher Pfarrkirche eine heilige ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...