Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Finanzspritze für Mehrgenerationenprojekt

Dank der Unterstützung durch RWE Deutschland konnte Orts- und Vereinskartell Holzheim ambitioniertes Projekt starten – Ein Platz für Jung und Alt

Mechernich-Holzheim – Im Rahmen einer Fragebogenaktion in allen Holzheimer Haushalten zur Aufwertung des alten Spielplatzes am Ortsrand stellte sich heraus, dass viele Einwohner die Idee eines Mehrgenerationenplatzes befürworten. Ein Platz, an dem Jung und Alt gemeinsam aktiv werden können, etwa beim Spielen, beim Boulen, beim Feiern oder einfach bei einem Plausch.

Das Vereinskartell bat die RWE um Hilfe. Walfried Heinen, Kommunalbetreuer der RWE Deutschland, prüfte den Antrag und erklärte sich spontan bereit, die Pläne im Rahmen der Aktion „Aktiv vor Ort“ zu unterstützen. Bei diesem RWE-Sozialprojekt können Mitarbeiter des Unternehmens für einen guten Zweck die Ärmel hochkrempeln. RWE Deutschland unterstützt das soziale und tatkräftige Engagement seiner Mitarbeiter in ihren Heimatgemeinden mit bis zu 2.000 Euro je Projekt. Von der „Finanzspritze“ der RWE konnte das benötigte Material eingekauft und mit Unterstützung auch von Walfried Heinen in Eigenleistung in den Bau eines Unterstandes für den Generationenplatz investiert werden.

Im Rahmen der RWE-Aktion „Aktiv vor Ort“ unterstützte der Energieversorger die Gestaltung eines Mehrgenerationentags in Holzheim. Foto: Hildegunde Schumacher/pp/Agentur ProfiPress

Im Rahmen der RWE-Aktion „Aktiv vor Ort“ unterstützte der Energieversorger die Gestaltung eines Mehrgenerationentags in Holzheim. Foto: Hildegunde Schumacher/pp/Agentur ProfiPress

Am künftigen Mehrgenerationenplatz waren schon bei den Arbeiten Menschen ganz unterschiedlichen Alters aktiv: Die „Halbstarken“ bei der Aushebung der Fundamente und Mäharbeiten, die „Damen“ bei der Erstellung der Fundamente und einer Feuerstelle, die „Junggesellen“ und „Erfahrenen“ beim Aufbau des Unterstandes und die „Reiferen“, die immer wieder für Ordnung sorgten. Koordiniert und geleitet wurde die Aktion vom Orts- und Vereinskartell Holzheim.

Auf Anfrage sagte auch der Mechernicher Bauhof-Leiter Günter Schmitz seine Unterstützung zu – und ließ dann Worten auch Taten folgen. Der Bauhof übernahm unter anderem die Befestigung eines Weges zum Spielplatz, das Erneuern der Drainage, das Anlegen einer Boule-Bahn sowie das Aufstellen weiterer Spielgeräte.

Mehrere ortsansässige Firmen sowie einzelne Bürger unterstützen das Projekt ebenfalls mit Sachspenden wie neuen Tornetzen, Beton, Steinen, Maschinen und ihrer „Manpower“. „Eine tolle Sache“, findet das Orts- und Vereinskartell.

Geplant sind noch eine „Schatzkiste“ für wichtige Gerätschaften, eine Matschkule, eine Naturecke, Balancierbalken sowie Sitzsteine. Auch für weitere Ideen der Holzheimer sind die Organisatoren offen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...