Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Feldweg wird gesperrt

Erneut Asphaltierungsarbeiten notwendig

Mechernich-Denrath – Erneut gesperrt werden muss wegen Asphaltierungsarbeiten der Wirtschaftsweg bei Denrath/Weißenbrunnen, der wegen der Baustelle auf der B 266 als inoffizielle Umleitungsstrecke sowohl von Pkw als auch vom Schwerlastverkehr in Richtung Euskirchen stark genutzt wird.

Der als Umleitungsstrecke genutzte Feldweg bei Denrath/Weißenbrunnen wird von Freitag, 1. Dezember bis Montagmorgen, 4. Dezember gesperrt. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Wie der Landesbetrieb Straßen NRW informiert, beginnt die Sperrung am Freitag, 1. Dezember und dauert bis Montag, 4. Dezember, fünf Uhr.

Für die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Schleiden/Gemünd/Kall, die in Richtung Mechernich /Euskirchen unterwegs sind, ist eine Umleitung ab Wallenthalerhöhe über Zingsheim ausgeschildert.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...