Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Farben, die glücklich machen

Vernissage der Ausstellung „Symphonie in Farbe“ – Erika Morozaite möchte mit farbenfrohen Bildern positive Gedanken vermitteln – Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick eröffnete „Galerie im Rathaus“

Mechernich – „Viele schöne bunte Farben als Kontrast zur dunklen Jahreszeit“ – mit diesen Worten eröffnete Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die Ausstellung von Erika Morozaite in der „Galerie im Rathaus“. Die 27-jährige Künstlerin, die gebürtig aus Litauen stammt, stellt dort drei Monate lang ihre Werke unter dem Motto „Symphonie in Farbe“ aus.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick freute sich, dass die Künstlerin Erika Morozaite ihre Werke nach einigen internationalen Ausstellungen nun auch in Mechernich präsentiert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick freute sich, dass die Künstlerin Erika Morozaite ihre Werke nach einigen internationalen Ausstellungen nun auch in Mechernich präsentiert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zur Vernissage im Erdgeschoss des Mechernicher Rathauses gab Simon Kessel, der Lebensgefährte der Künstlerin, eine Einführung in die farbenfrohen Bilder: „Erika sagt, sie male, was sie fühle, um mit ihren Bildern positive Gedanken zu vermitteln – weil sie die Betrachter glücklich machen möchte.“ Die Künstlerin selbst gab dazu einen Einblick in ihre Arbeit: „Ich lasse mich von den Dingen um mich herum inspirieren, zum Beispiel von Reiseimpressionen und von der Natur.“

Simon Kessel gab eine Einführung in die Ausstellung von Erika Morozaite: „Die Vielfalt ihrer Arbeit ist erstaunlich, aber trotzdem hat sie es schon geschafft, eine eigene Handschrift in ihren Werken zu entwickeln.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Simon Kessel gab eine Einführung in die Ausstellung von Erika Morozaite: „Die Vielfalt ihrer Arbeit ist erstaunlich, aber trotzdem hat sie es schon geschafft, eine eigene Handschrift in ihren Werken zu entwickeln.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Für die Ausstellung hat sie viele ihrer liebsten Bilder in allen erdenklichen Farben zusammengestellt. „Die Vielfalt ihrer Arbeit ist erstaunlich“, so Simon Kessel, „aber trotzdem hat sie es schon geschafft, eine eigene Handschrift in ihren Werken zu entwickeln“. Dazu gehört auch, dass sie ihre Erfahrungen in Malerei und Schmuckdesign immer wieder miteinander kombiniert.

Indem sie reflektierende Pigmente unter anderem von Gold und Silber in ihren Bildern verarbeitet, erzeugt sie ganz besondere Lichteffekte. „So wirken ihre Arbeiten ja nach Jahreszeit und nach Wetterlage immer wieder anders – das bringt Leben in ihre Werke“, erklärt Simon Kessel.

Mit bunten Farben möchte die junge Künstlerin positive Gedanken vermitteln und die Betrachter glücklich machen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Mit bunten Farben möchte die junge Künstlerin positive Gedanken vermitteln und die Betrachter glücklich machen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Symphonie in Farbe“ ist die 21. Ausstellung der „Galerie im Rathaus“. „Und wir werden immer internationaler, nach Künstlern aus Deutschland, Frankreich und Polen haben wir jetzt eine Künstlerin aus Litauen bei uns zu Gast“, freute sich Kurator Franz Kruse. Erika Morozaite ging schon früh in ihrer Heimat im litauischen Alytus zur Kunstschule, bevor sie im Alter von 16 Jahren nach Schottland zog. Dort studierte sie sowohl Kunst und Design am Edinburgh Telford College als auch Schmuckdesign am City of Glasgow College.

In Edinburgh und Glasgow durfte sie auch ihre Kunstwerke ausstellen, ebenso wie in Orange County (Kalifornien), Hamburg, Königswinter und Xanten. Nach diesen internationalen Ausstellungen sei man froh, so Bürgermeister Dr. Schick, dass Erika Morozaite ihre Bilder „jetzt auch in unserem kleinen, schönen Mechernich präsentiert“.

Die Bewirtung bei der Vernissage übernahm die Mechernicher Weltjugendtagsgruppe. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Bewirtung bei der Vernissage übernahm die Mechernicher Weltjugendtagsgruppe. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die junge Künstlerin ist erst vor einem Jahr nach Aachen gezogen. Dort dekoriert sie auch die hohen, weißen Wände ihrer Wohnung mit ihren bunten Bildern. Ein ständiger Wechsel, denn immer wieder kommen neue Arbeiten an die Wand. „So sieht es immer wieder anders aus“, lächelt Erika Morozaite, die in naher Zukunft ihre eigene Galerie eröffnen möchte. Ein Leben voller Farbe: „Seitdem ich denken kann, sind die Malerei und die Kunst ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben.“

Erika Morozaite führt ein Leben voller Farbe: „Seitdem ich denken kann, sind die Malerei und die Kunst ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Erika Morozaite führt ein Leben voller Farbe: „Seitdem ich denken kann, sind die Malerei und die Kunst ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben.“ Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Inder zelebriert...

Zum ersten Mal fand in der Mechernicher Pfarrkirche eine heilige ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Inder zelebriert...

Zum ersten Mal fand in der Mechernicher Pfarrkirche eine heilige ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...