Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Familienfest und zwei Jubiläen

25 Jahre Hilfsgruppe Eifel und 50 Jahre Schullandheim Haus Dalbenden: Großes Familienfest am Sonntag, 28. Mai – Typisierung der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei (DKMS) in der Turnhalle

Kall-Urft – „Gemeinsam für Kinder“: Unter diesem Motto feiern die Hilfsgruppe Eifel und das Schullandheim Haus Dalbenden am Sonntag, 28. Mai, von 11 bis 18 Uhr, auf dem Gelände von Haus Dalbenden ein großes Familienfest zur Feier eines Doppeljubiläums: das 25-jährige Bestehen der Hilfsgruppe und das 50-jähriges Bestehen des Landschulheimes.

„Wir arbeiten schon sehr lang mit dem Schullandheim Haus Dalbenden zusammen. Von 1993 bis 1997 haben wir hier Kinder aus Tschernobyl untergebracht. Ich erinnere mich gerne an die Abschiedsfeiern, die waren immer sehr bewegend“, erklärte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel den Hintergrund der gemeinsamen Feier.

Die Organisatoren von Haus Dalbenden und der Hilfsgruppe Eifel freuen sich auf das große gemeinsame Familienfest rund um das Schullandheim in Kall-Urft. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Für das Fest haben sich die beiden Partner einiges einfallen lassen. Neben den Kultfiguren Schaf „Shaun“ und der „Maus“, beide bekannt aus TV-Kindersendungen, wird es auch musikalische Glanzpunkte geben wie die Band „The wild Bobbin Baboons“, die „James Brass Band“ und natürlich Kinderliedermacher Uwe Reetz. Die „Drums und Pipes“ aus Dreiborn werden die Gäste mit ihren schottischen Dudelsackklängen begeistern, und auch der Ehrenmusikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal-Ronsdorf wird sich neben vielen anderen Attraktionen die Ehre geben.

Der Besuch der Gäste aus Wuppertal hat einen besonderen Grund: Vor 50 Jahren gründete sich dort der „Zweckverband Schullandheim“ mit acht katholischen Volksschulen. 1962 erwarb dieser Verband das Haus Dalbenden und nutzt es seit dieser Zeit. Die Vorsitzende des Schullandvereines Wuppertal, Gabriela Rittinghaus-Koppers, freut sich auf das gemeinsam Fest mit der Hilfsgruppe Eifel: „Es ist uns eine Ehre, gemeinsam mit der Hilfsgruppe zu feiern.“

Neben dem ganztägigen Bühnenprogramm für die Gäste wird in der Turnhalle des Schullandheims zudem eine Typisierungsaktion der DKMS (Deutschen Knochenmark-Spenderdatei) stattfinden. „Wir feiern an diesem Tag den World Blood Cancer Day, da passt diese Fest natürlich ganz hervorragend“, freut sich DKMS-Mitarbeiter Christian Werheid. Diese Aktion wir die elfte Typisierungsaktion der Hilfsgruppe Eifel gemeinsam mit der DKMS sein.

Christian Werheid (DKMS) und Willi Greuel mit dem Symbol für den World Blood Cancer Day. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Insgesamt ließen sich in der Eifel durch diese Aktion rund 22.400 Menschen in die Datei eintragen. „Wir möchten gerne die 25.000er-Marke knacken“, legte Willi Greuel die Messlatte für den Tag in Kall-Urft recht hoch. Die Typisierung wird seit einiger Zeit mit Speichelproben mittels Wattestäbchen durchgeführt und nicht mehr, wie früher, mit einer Blutentnahme. Wer sich in die Kartei eintragen lassen möchte, sollte zwischen 17 und 55 Jahre alt sein. Die Kosten pro Person betragen 40 Euro. Beim Fest wird es auch erste Treffen von Spendern und Empfängern geben. Für die Durchführung werden noch zehn bis fünfzehn freiwillige Helfer gesucht. Interessenten können sich bei Willi Greuel per Mail (Greuel.zuhaus@t-online.de) melden.

Willi Greuel empfiehlt allen Gästen die Anreise per Bahn: „Das Festgelände liegt direkt am Bahnhof.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Stadt Mechernich...

Forschungsprojekt, groß dimensionierte Regenrückhaltebecken in Neubaugebieten, Hochleistungskanäle: Risikomanagement in Sachen ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Stadt Mechernich...

Forschungsprojekt, groß dimensionierte Regenrückhaltebecken in Neubaugebieten, Hochleistungskanäle: Risikomanagement in Sachen ...