Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Erlebnistag für die Jungfeuerwehrleute

Der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Mechernich trainierte spielerisch für künftige Einsätze

Neben Geschicklichkeits- und Orientierungsspielen leitete Ausbilder Heinz Steffens die Mitglieder der Jugendfeuer auch zu Entspannungsübungen an. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Glehn – Einen Erlebnispädagogiktag in freier Natur verbrachte die Jugendfeuerwehr des Zuges 7/2 der Stadt Mechernich. Dazu trafen sich 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und zwei „Schnuppergäste“ um 10 Uhr am Gerätehaus Bleibuir, von dort aus ging es nach einer kurzen Einführung zur Waldwiese am Grundpütz in Schützendorf.

Dort bereiteten die Jugendwarte Nicole Kamps, Alexandra Geller (LG Bleibuir), Marco Heimbach (LG Glehn), Sebastian Heitmann und Ingo Esser (LG Floisdorf) mit einigen Spielen mit Blick auf den späteren Einsatzdienst vor. Zur Unterstützung war Heinz Steffens aus Rescheid, Hellenthaler Gemeindefeuerwehrjugendwart, mit von der Partie, der in den Reihen der Jugendfeuerwehr als Ausbilder für Jugendgruppenleiter-Lehrgänge bekannt ist.

Einige der Spiele dienten auch dem Vertrauensaufbau der Jugendlichen untereinander. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bei Orientierungs- und Geschicklichkeitsspielen und in einem Hindernisparcours stellten die Jugendlichen ihre Teamfähigkeit unter Beweis oder trainierten Situationen, die bei Einsätzen auf sie zukommen können. Beim Blindlaufen über einen mit Leinen geführten Hindernissparcour beispielsweise übte der Feuerwehrnachwuchs das Orientieren bei Atemschutzeinsätzen ohne Sicht und auf unbekanntem Gelände. Das Pendel-Spiel dagegen diente dem Vertrauensaufbau  innerhalb der Gruppe: Dazu stellte sich ein Jugendlicher in die Mitte des Teilnehmerkreises und wurde von den anderen Teilnehmern hin-und hergeschaukelt, wobei er sich darauf verließ, stets   aufgefangen zu werden.

Mit ihren Betreuern verbrachten 19 Jugendliche der Mechernicher Jugendfeuerwehr und zwei „Schnuppergäste“ einen erlebnisreichen Tag im Wald bei Glehn. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Dabei ließ es sich der stellvertretende Wehrleiter Uwe Näger nicht nehmen, einige der Spiele mit den Jugendlichen zusammen zu bewältigen. Während der gesamten Veranstaltung war auch Zugführer Gerd Geller dabei. Zum Abschluss sind die Jungfeuerwehrleute von Schützendorf zu Fuß nach Bleibuir gewandert, wo der Tag mit einem gemeinsamen Grillen gemütlich endete.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Endspurt Monscha...

Wochenende mit Angelo Branduardi, Vicky Leandros und der Johnny Cash ...

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Endspurt Monscha...

Wochenende mit Angelo Branduardi, Vicky Leandros und der Johnny Cash ...

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...