Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Ententreffen offiziell eröffnet

Musikalisches Rahmenprogramm mit Zet B, Botulisme und Eifel Sounds – Jugendrotkreuz veranstaltet Kinderspiele

Mechernich-Kommern – Was im erst Moment nach verlorenen Karosserieteilen aussieht, sind in Wirklichkeit witzige Hinweisschilder auf ein besonderes Ereignis, das noch bis einschließlich Sonntag in Kommern stattfindet: „Enten“-Autotüren mit dem Citroen-Zeichen in Fahrtrichtung weisen den ortsunkundigen Teilnehmern des 7. Internationalen Deutschlandtreffens der Freunde des 2CV den Weg zum Gelände des VfL Kommern.

Ihre Zelten schlugen die Teilnehmer des Ententreffens auf den Wiesen rund um den Kommerner Sportplatz auf. Foto: Tom Steinicke/pp/Agentur ProfiPress

Ihre Zelten schlugen die Teilnehmer des Ententreffens auf den Wiesen rund um den Kommerner Sportplatz auf. Foto: Tom Steinicke/pp/Agentur ProfiPress

Bereits Mittwochabend, als die offizielle Eröffnung durch den Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick stattfand, hatten sich mehr als 500 „Enten“ aus ganz Europa auf dem Festivalgelände rund um den Kommerner Sportplatz eingefunden. Standesgemäß ließ sich Bürgermeister Schick von seinem Mitarbeiter Peter Dierichsweiler in einer roten Ente zur Showbühne chauffieren. Die stilechte Anfahrt hatte ihm kurz zuvor sein Nachbar Wolfgang Moers, ehemaliger Lehrer des Gymnasiums, gemacht. „Er besitzt seit Jahren eine Ente. In der fehlt zwar der Beifahrersitz. Er hat uns das Auto aber zur Verfügung gestellt, und ich habe die Fahrt auf der Rücksitzbank sehr genossen“, freute sich der Bürgermeister.

In seiner Eröffnungsrede ließ Schick die rund zwei Jahre Planungszeit Revue passieren und freute sich, dass es der Verein „Kein Zweifel Eifel Enten“ geschafft hat, das Deutschlandtreffen nach Kommern und damit auf das Gebiet der Stadt Mechernich zu holen. Noch während er sprach, traf aus Finnland eines der am weitesten angereisten Teams ein.

Enten in allen Variationen sind noch bis Sonntag in Kommern zu bewundern. Foto: Tom Steinicke/pp/Agentur ProfiPress

Enten in allen Variationen sind noch bis Sonntag in Kommern zu bewundern. Foto: Tom Steinicke/pp/Agentur ProfiPress

Die beiden Cheforganisatoren der Veranstaltung, Guido Weiermann und Christian Ulrich, bedankten sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Verwaltungsleitung, ohne deren Unterstützung das Treffen wohl nicht zu Stande gekommen wäre. Nach dem offiziellen Teil übernahm „DJ Lee Lou“ das weitere Programm und sorgte mit fetziger Musik bei der „Eifel-Disco“ für einen stimmungsvollen Auftakt.

Am Wochenende lohnt sich ein Besuch auf dem Gelände. Am Freitagabend, um 20.30 Uhr, gibt es ein Konzert mit der Euskirchener Coverband „Zet B“. Ganztägig sorgt das Jugendrotkreuz des DRK-Kreisverbandes Euskirchen dafür, dass es kleinen Gästen nicht langweilig wird.

Schirmherr und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick eröffnete auf der Showbühne auf dem Kommerner Sportplatz das 7. internationale Deutschlandtreffen der Freunde des 2CV. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Schirmherr und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick eröffnete auf der Showbühne auf dem Kommerner Sportplatz das 7. internationale Deutschlandtreffen der Freunde des 2CV. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Samstagnachmittag finden die Endrunden im Wikinger-Schach und im Ventildeckelrennen statt. Von 19 bis 21 Uhr spielen die „Eifel Sounds“ Cover-Hits für jeden Geschmack, bevor „Botulisme“, Hollands wohl einzigartigste Rock-Cover-Band, mit Liptease-Sängerin Sjharlie die musikalische Unterhaltung bis in den frühen Morgen übernimmt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...