Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Emsige Ehrenamtler am Werk

Ehrenamtler vom Kommerner Gartenbau- und Verschönerungsverein kümmern sich um Dr. Josef-Tils-Platz

Sogar ein eigenes „Dienstfahrzeug“ hat der Gartenbau- und Verschönerungsverein Kommern. Die Vereins-Ehrenamtler kümmern sich jetzt auch um den Dr. Josef-Tilz-Platz. Foto: Felix Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Kommern – Der Gartenbau- und Verschönerungsverein Kommern hat es sich zur Aufgabe gemacht, den 1200 Quadratmeter großen, nach dem verstorbenen Kommerner Arzt benannten Dr. Josef-Tils-Platz im Kommerner Neubaugebiet wieder auf Vordermann zu bringen.

Nachdem Josef Tils tödlich verunglückt war, wurde eine Straße in Kommern nach ihm benannt. Zum Dank mietete der Sohn Dr. Herbert Tils wiederum Grundstücke an dieser Straße an, damit die dort ansässigen Bürger einen Platz zum Verweilen einrichten konnten. In die Jahre gekommen, wucherten mittlerweile Pflanzen und Sträucher neben Unkraut über den ganzen Platz.

„Damit war Anfang des Jahres Schluss“, berichtet jetzt Johannes Ley, der zweite Vorsitzende des Gartenbau- und Verschönerungsvereins. Mit starker Besetzung haben sich die emsigen Vereins-Ehrenamtler gerade den Platz vorgenommen und unter anderem das ganze Unkraut entfernt. Nach einer kurzen Planungsphase wussten die Männer, wie sie das ganze anpacken wollten. Die vier Beete des Platzes sollten alle anders gestaltet werden. Durch Wege getrennt und umrandet durch Steine, wurden die Beete mit Schottersteinen in verschiedenen Stärken aufgefüllt. Zwischen die von der Stadt Mechernich gespendeten Steine pflanzten die ehrenamtlichen Gärtner knapp 20 verschiedene Pflanzenarten. Die Mitte krönt nun ein großer, zum Brunnen umfunktionierter Findling. Der Vereinsvorsitzender Peter Hein freut sich über das Ergebnis: Die verschiedenen Pflanzen den Platz zu jeder Jahreszeit anderes aussehen lassen.“

Zum Kommerner Gartenbau- und Verschönerungsverein gehören neben dem Vorsitzendem Peter Hein und zweitem Vorsitzenden Johannes Ley noch Wilfried Klapper, Franz-Josef Hein, Werner Hein, Josef Schäfer, Richard Ströder, Heinrich Büsch und Hans-Werner Milz. Der Verein pflegt nicht nur den Dr. Josef-Tils-Platz, sondern hat schon seit zehn Jahren einen Pflegevertrag mit der Stadt Mechernich. Darunter fallen unter anderem auch die Pflege anderer öffentlicher Plätze und von Spielplätzen in Kommern. Übrigens: Über neue Mitglieder würde sich der Verein sehr freuen, so Hein und Ley.

Felix Lang/pp/Agentur Profi Press

Comments are closed.

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...

18.000 Euro für...

VR-Bank Nordeifel unterstützt das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Euskirchen ...

Indian Summer in...

Kirche im Nationalpark Eifel lädt ein zum Aufbrechen in Gottes ...

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...

18.000 Euro für...

VR-Bank Nordeifel unterstützt das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Euskirchen ...

Indian Summer in...

Kirche im Nationalpark Eifel lädt ein zum Aufbrechen in Gottes ...

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...