Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Einladung zum Tag der offenen Tür

Gelegenheit das Gymnasium am Turmhof kennenzulernen – Alle interessierten Grundschüler und deren Eltern sind herzlich eingeladen – Von 9 bis 13 Uhr – Einblick in den Unterricht – Führungen durchs Haus beginnen um 11 Uhr – Experimente in den Fachräumen, Informationen über Austauschprogramme des „GAT“, Musik mit BigBand der Schule

Mechernich – Das Mechernicher Gymnasium Am Turmhof (GAT) lädt am Samstag, 17. November, alle interessierten Grundschüler und deren Eltern herzlich zum diesjährigen Tag der offenen Tür ein. Zwischen 9 Uhr und 13 Uhr besteht die Möglichkeit, sich über die Schule, ihre vielfältigen Angebote sowie die Organisation des Schulalltags zu informieren. Darüber hinaus bietet der Tag der offenen Tür Gelegenheit, die Schulgemeinschaft des GAT kennenzulernen und mehr über die Ausgestaltung des Übergangs zwischen Grundschule und Gymnasium zu erfahren.

Die Schulgemeinschaft des GAT freut sich auf zahlreiche Besucher am Tag der offenen Tür. Foto: Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Informationen und Schnupperstunden

Ab 9 Uhr öffnet das GAT seine Türen. Eine halbe Stunde später werden in der Aula der Schule die Grundschüler und ihre Eltern von Schulleiter Micha Kreitz begrüßt und von den Koordinatoren der Erprobungs- und Mittelstufe, Petra Röttger und Michael Schmitz, über den Ablauf des Tages informiert. Unmittelbar im Anschluss daran besteht für alle Viertklässler und deren Eltern zwischen 10 Uhr und 10.45 Uhr die Gelegenheit, Einblicke in den Unterricht zu erhalten. Gemeinsam mit ihren Fachlehrern bieten die Schüler der Jahrgangsstufen fünf und sechs zu diesem Zweck Schnupperstunden in verschiedenen Fächern an.

Spannende Experimente erwarten die Besucher in den modern ausgestatteten Fachräumen des GAT. Foto: Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Ein Tag zum Entdecken und Erkunden

Ab 10 Uhr bietet sich für alle Grundschulkinder bei einer Schulrallye die Gelegenheit, ihre neue Schule genauer unter die Lupe zu nehmen und sich mit den Räumlichkeiten des Gymnasiums vertraut zu machen. „Während die Kinder das Gebäude erkunden, besteht für alle Eltern ab 10 Uhr im Infogang die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee das Angebot von Einzelberatungen in Anspruch zu nehmen“, so Röttger. Bei einem Rundgang durchs Foyer der Schule können sich die Besucher zudem über das Schulprofil, die Organisation des Schulalltags, die Übermittagsbetreuung sowie die Arbeit des Schulsanitätsdienstes informieren.

„Mitmachen und entdecken“ – das ist das Motto bei der „Mathematik zum Anfassen“, einem von vielen Angeboten beim Tag der offenen Tür am GAT. Foto: Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Führungen durchs Haus ab 11 Uhr

Um 11 Uhr beginnen im Foyer die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Hausführungen, bei denen es vieles zu entdecken gibt: „Neben der ,Mathematik zum Anfassen’ bietet auch die Tierforscher-AG mit ihren exotischen Tieren spannende Einblicke in ihre Arbeit und vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen und Entdecken“, äußert MINT-Koordinator Andreas Maikranz.

Zudem bietet sich für die Besucher die Gelegenheit, einen Blick in die modernen und gut ausgestatteten Fachräume des GAT zu werfen, in denen Lehrer und Schüler naturwissenschaftliche Experimente zum Staunen und Mitmachen durchführen werden.

Für den Abschluss eines erlebnisreichen Tages am GAT sorgt die Bigband „GAT the sound“. Foto: Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Informationen erhalten die Besucher über die vielfältigen Austauschprogramme des GAT. Diese führten zahlreiche Schüler regelmäßig nach Großbritannien, Frankreich, Russland, China und Finnland und sorgten für prägende Erlebnisse, erklärt Schulleiter Kreitz.

„Samba-School“ animiert mit Rhythmen

Auch Kunst- und Musikinteressierte werden am Tag der offenen Tür passende Angebote entdecken können. So werden zahlreiche im Unterricht entstandene Kunstobjekte präsentiert. Die „Samba-School“ wird ihre Zuhörer mit lateinamerikanischen Rhythmen begeistern und zum Mitmachen animieren.

Zahlreiche Schulpreise sowie Preise für einzelne Schüler dokumentieren eindrucksvoll die Erfolge der GAT-Schüler beim Wettbewerb „Jugend forscht“. Am Tag der offenen Tür stellt sich das GAT den Besuchern auch als „Jugend forscht“-Schule sowie als Nationalparkschule vor. Foto: Bernhard Karst/pp/Agentur ProfiPress

Wer nach den vielen neuen Eindrücken eine Stärkung benötigt, wird im Foyer der Schule fündig. Dort wird die „Eltern-Cafeteria“ mit einem reichhaltigen Kuchen- und Salatbuffet für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Darüber hinaus gibt es Angebote zur Betreuung jüngerer Geschwisterkinder.

Abschlussveranstaltungen in der Schulaula

Am Ende eines für die jungen und älteren Besucher ereignisreichen Vormittages besteht um 12 Uhr in der Schulaula die Gelegenheit, offen gebliebene Fragen zu klären. Für den Schlusspunkt des Schnuppertages sorgt schließlich die Bigband „GAT the sound“. Die rund 25-köpfige Formation unter Leitung von Lehrer Michael Schmitz sorgt mit Bigband-Klassikern für beste Unterhaltung. „Die Schulgemeinschaft des GAT freut sich darauf, den Viertklässlern und ihren Eltern das GAT mit seinen vielfältigen Angeboten am Tag der offenen Tür vorstellen zu dürfen“, erklärt Schulleiter Kreitz.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...