Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Eine Straße, zwei Jahre, drei Millionen

Kreisstraße 34 durch Harzheim nach zwei Jahren Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben – Gemeinschaftsprojekt von Kreis Euskirchen und Stadt Mechernich – Ortsgemeinschaft gestaltete den Dorfplatz in Eigenregie um

Mechernich-Harzheim – „Diese Maßnahme war dringend notwendig“, betonte Thomas Hambach, Erster Beigeordneter der Stadt Mechernich, bei der Verkehrsfreigabe der Kreisstraße 34 durch Harzheim. „Das hat unseren Ort wesentlich aufgewertet“, freute sich Ortsvorsteherin Petra Schneider. Rund zwei Jahre und drei Millionen Euro hat die Baumaßnahme als Gemeinschaftsprojekt von Stadt Mechernich und Kreis Euskirchen in Anspruch genommen.

Vertreter der Stadt Mechernich, des Kreises Euskirchen, der Ortsgemeinschaft Harzheim und der nordrhein-westfälischen Bezirksregierung sowie der am Projekt beteiligten Unternehmen waren zur offiziellen Verkehrsfreigabe der Kreisstraße 34 gekommen. Darunter Mechernichs Erster Beigeordneter Thomas Hambach (2.v.l.), Mechernichs stellvertretender Bürgermeister Günter Kornell (3.v.l.), Euskirchens Landrat Günter Rosenke (4.v.l.) und Harzheims Ortsvorsteherin Petra Schneider (5.v.l.). Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Im Rahmen des Bauprojektes wurde die Kreisstraße 34, die knapp einen Kilometer durch den Ort führt, erneuert und erstmals durchgängig mit beidseitigen Gehwegen ausgestattet. „Vorher machten manche Anwohner einen Schritt aus der Haustür und standen sozusagen mitten auf der Straße“, erklärte Landrat Günter Rosenke den vor zwei Jahren „unhaltbaren Zustand“.

Die Harzheimer Ortsgemeinschaft gestaltete den Dorfplatz in Eigenregie neu. Zusätzlich wurde eine neue, barrierefreie Bushaltestelle installiert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Im Zuge der Sanierung wurden verschiedene Gewerke eingebunden. In den Zuständigkeitsbereich der Stadt entfielen dabei die Erneuerung der Trinkwasserleitungen (314.000 Euro), des Kanals (930.000 Euro), der Straßenbeleuchtung (24.000 Euro) und der Nebenanlagen wie zum Beispiel der Gehwege (445.000 Euro). So trug die Stadt insgesamt 65 Prozent der Gesamtkosten.

Mechernichs Erster Beigeordneter Thomas Hambach und der stellvertretende Bürgermeister Günter Kornell dankten der Ortsgemeinschaft für ihr Engagement bei der Neugestaltung des Dorfplatzes. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Das müssen die Stadt und ihre Bürger natürlich nicht alleine tragen, wir sind froh über die Fördermittel, die wir für die Maßnahme bekommen haben“, so Thomas Hambach. Die zuwendungsfähigen Kosten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wurden zu 60 Prozent vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Auch der Dorfplatz erstrahlt nun in neuem Glanz. An vier Samstagen kamen jeweils bis zu 25 Freiwillige der Ortsgemeinschaft zusammen, um den Dorfplatz an der Römerstraße komplett neu zu pflastern. „Das Engagement hat hier super geklappt“, erzählt Ortsvorsteherin Petra Schneider stolz. Für die Sanierung des Dorfplatzes stellte die Stadt Mechernich Materialkosten in Höhe von 10.000 Euro bereit.

Die Kreisstraße 34, die 900 Meter durch Harzheim führt, wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von Kreis Euskirchen und Stadt Mechernich für insgesamt rund drei Millionen Euro erneuert. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Günter Kornell, stellvertretender Bürgermeister in Mechernich, richtete seinen Dank an die Bewohner des Ortes: „Sie haben hier einen wunderbaren Platz geschaffen.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kein Einlass im ...

Ab Montag, 2. bis voraussichtlich 30. November bleibt die LVR-Einrichtung ...

„Felder bis an...

Alina Herbing fesselt die Besucher der Lit.Eifel-Lesung in der Jugendhalle ...

Adventskränze k...

Frauengruppe aus der GdG St. Barbara Mechernich bietet einen Bestell- ...

Lit.Eifel beende...

Alle Veranstaltungen im November wegen der bundesweiten Corona-Vorgaben abgesagt – ...

„Wohnart“ zu...

Das öffentliche Leben fährt im Angesicht steigender Corona-Infektionen runter, das ...

Kein Einlass im ...

Ab Montag, 2. bis voraussichtlich 30. November bleibt die LVR-Einrichtung ...

„Felder bis an...

Alina Herbing fesselt die Besucher der Lit.Eifel-Lesung in der Jugendhalle ...

Adventskränze k...

Frauengruppe aus der GdG St. Barbara Mechernich bietet einen Bestell- ...

Lit.Eifel beende...

Alle Veranstaltungen im November wegen der bundesweiten Corona-Vorgaben abgesagt – ...

„Wohnart“ zu...

Das öffentliche Leben fährt im Angesicht steigender Corona-Infektionen runter, das ...