Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Eine feste Größe im Terminkalender

Dritter Aktionstag „Berufliche Bildung“ am Berufskolleg Eifel in Kall – Jugendliche können Berufe direkt ausprobieren – 30 Ausbildungsbetriebe sowie Kammern und Verbände stellten sich vor

Kall – Bereits zum dritten Mal öffnete das Berufskolleg Eifel des Kreises Euskirchen die Türen zum Aktionstag „Berufliche Bildung“. Gemeinsam mit rund 30 Ausbildungsbetrieben und zahlreichen Kammern und Verbänden wurde am letzten Samstag im November die volle Bandbreite der beruflichen Bildung in der Eifeler Region präsentiert. Von Friseuren über Köche bis hin zu Bankkaufleuten und Wirtschaftsabiturienten waren alle dabei.

In der internationalen Förderklasse konnten sich die Besucher an einem Sprachenquiz versuchen. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

Schüler aller Schulen im Kreis Euskirchen und deren Eltern nutzten die Möglichkeit, Berufsbilder kennenzulernen, sich mit zahlreichen Betrieben aus der Region auszutauschen und sich mit den Angeboten des Berufskollegs Eifel vertraut zu machen. Das bewährte Erfolgsrezept des Aktionstags: Die Jugendlichen können die Berufe direkt ausprobieren und für sich entdecken, für welchen Beruf ihr Herz schlägt und wie die zukünftige Karriere erfolgreich geplant werden kann.

Auch die Polizei gab beim Berufsbildungstag in Kall Auskunft über die tägliche Arbeit. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

An den Mitmachstationen sammelten die Besucher erste praktische Erfahrungen: Kräuter und Getreide erkennen, Servietten falten, Fischpuzzle, Service-Check im  Hotelzimmer, Verbände professionell anlegen und Reanimationstechniken erlernen, Abdrucklöffel am zahnlosen Kiefer nehmen, Vorstellungsgespräche und Assessment Center üben, Psychologie der Regalplatzierung,  Falschgeldquiz, Eröffnung des ersten eigenen Kontos, Postkorbübung, typgerechte Frisurenberatung und Schminken, moderne Flechttechniken und noch vieles mehr. Namhafte Redner sorgten darüber hinaus für spannende Einblicke in den Wirtschaftsstandort Eifel und eröffneten berufliche Perspektiven.

Präsentierten das neue Hotel-Übungszimmmer: Landrat Günter Rosenke (v.l.), Dezernent Dr. Oliver Schoell und Schulleiter Jochen Roebers. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

Ein weiteres Highlight des Aktionstages war die Einweihung des neuen Hotelzimmers für die Bildungsgänge aus dem beruflichen Bereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement. Die Schüler waren von Anfang an in die Planungen einbezogen: Neues Mobiliar und Designerleuchten erhellen nun den Raum und erzeugen Gemütlichkeit und Wohlbefinden; eine Kombination aus Design und Luxus ist entstanden. Das Übungs-Hotelzimmer der Extraklasse ermöglicht besonders den Auszubildenden der Gastronomie und Hotellerie fachgerechtes Lernen in ihrem 4-Sterne-Modellunternehmen. Schulleiter Jochen Roebers bedankte sich beim begeisterten Landrat Günter Rosenke: „Der Kreis Euskirchen als Schulträger und das Berufsbildungswerk Kall haben die Neugestaltung finanziert und setzen damit ein klares Zeichen zur Stärkung der dualen Ausbildung in tourismusaffinen Berufen. Ein wichtiges Standbein für die Eifel.“

Schulleiter Jochen Roebers begrüßte die Schüler und deren Eltern im Berufskolleg Eifel in Kall. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

Landrat Günter Rosenke äußerte sich durchweg positiv: „Der Aktionstag am Berufskolleg Eifel gehört inzwischen zum Brauchtum in der Region. Es ist wichtig, Schülern so schnell und so früh wie möglich Berufe vorzustellen. Man ist mehr wert in der Welt, wenn man sein Fach versteht.“

Information gab es nicht nur in Form von Gesprächen: Mitmachen und ausprobieren war angesagt. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

Für Schüler der Jahrgangsstufe 8 aller Schulformen wurde die Teilnahme am Aktionstag vom kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen als Berufsfelderkundung im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ anerkannt. Aufgrund des Erfolges gilt die Veranstaltung mittlerweile als feste Größe im Jahresterminkalender für viele weiterführende Schulen und für Schüler und Eltern im Kreis Euskirchen.

Die Ehrengäste des Aktionstags „Berufliche Bildung“ erhielten einen Rundgang mit Schulleiter Jochen Roebers. Foto: Berufskolleg Eifel/Monika Reck/pp/Agentur ProfiPress

Dr. Oliver Schoell, schulfachlicher Dezernent der Bezirksregierung Köln, fasste zusammen: „Die Eifeler arbeiten hier gemeinsam mit viel Herzblut, das merkt man sofort, wenn man die Schule betritt, und das sieht man an den vielfältigen Kooperationen der anwesenden Unternehmen mit dem Berufskolleg Eifel.“

Roebers/Sonnenschein/pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Wettrüsten...

Hans-Jürgen Lembicz, Kai Fürderer und Marc Güttes sprachen bei Pressekonferenz ...

Ensemble mit Ver...

Der Männergesangverein (MGV) 1863 Mechernich wurde vor 155 Jahren aus ...

Souveräne Leser...

Lesewettbewerb der städtischen Gesamtschule Mechernich: Sechstklässler errangen nach eingehendem Studium ...

Schäfchen kamen...

Der zweite Weihnachtsmarkt im Kloster Steinfeld war ein voller Erfolg ...

Manni kallt auf ...

„Botschafter für Mundart“ legt im Hillesheimer KBV-Verlag neues „Platt-Erklärbuch“ zum ...

„Wettrüsten...

Hans-Jürgen Lembicz, Kai Fürderer und Marc Güttes sprachen bei Pressekonferenz ...

Ensemble mit Ver...

Der Männergesangverein (MGV) 1863 Mechernich wurde vor 155 Jahren aus ...

Souveräne Leser...

Lesewettbewerb der städtischen Gesamtschule Mechernich: Sechstklässler errangen nach eingehendem Studium ...

Schäfchen kamen...

Der zweite Weihnachtsmarkt im Kloster Steinfeld war ein voller Erfolg ...

Manni kallt auf ...

„Botschafter für Mundart“ legt im Hillesheimer KBV-Verlag neues „Platt-Erklärbuch“ zum ...