Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Eine Bank leistet Widerstand

Bezirksversammlungen der VR-Bank Nordeifel in den sechs Kommunen des Geschäftsgebietes – Spenden an 231 Vereine

Nordeifel – Die globalen Rahmenbedingen sind für Banken momentan nicht einfach. Mit den Worten „Willkommen in einer verrückten Welt“ leitete Mark Heiter, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Nordeifel, während der sechs Bezirksversammlungen in Dahlem, Blankenheimerdorf, Tondorf, Udenbreth, Oberhausen und Golbach in eine Beschreibung der aus den Fugen geratenen Situation ein und zählte auf: Staatschefs, deren Politik auf Populismus beruht, eine Industrierezession in Deutschland mit Kurzarbeit auch in der Region, US-amerikanische Strafzölle, der Brexit, der den Finanzplatz London massiv schädigt.

Vorstandsvorsitzender Mark Heiter (l.) und sein Vorstandskollege Kai Zinken geben sich trotz der widrigen äußeren Umstände kämpferisch. Ihr Motto lautet: für die Menschen, für die Region. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Umdenken ist angesagt. Zum einen für die Kunden, denn Sparen bringt nichts mehr. Im Gegenteil: Wer auf ein Einlagenkonto spart, vernichtet Geld. „Das Geld liegt sozusagen auf dem Sofa und wird schimmelig“, beschrieb es Heiter. Stattdessen müsse das Geld selbst arbeiten und verwies auf andere Anlagemöglichkeiten, zum Beispiel Investmentfonds, die bei überschaubarem Risiko ganz andere Renditen als ein Tagesgeld ermöglichen.

Zum anderen brechen auch für die Banken selbst neue Zeiten an. „Es geht nicht mehr nur darum, digital zu werden oder nur noch Bank zu sein.“ Der Druck von allen Seiten nimmt zu, man fühle sich als Bank wie in einer Schrottpresse.

Doch die VR-Bank ist im Widerstand wie das kleine gallische Dorf von Asterix und Obelix. Die Gegner sind aber keine römischen Soldaten, sondern Digitalisierung, Niedrigzins, Regulatorik und EU-Finanzaufsicht. „Wir wollen nicht alle Dinge mitmachen“, gab sich Mark Heiter kämpferisch.

Minuszinsen für Vielsparer

Doch um manche Änderungen kommt auch eine gefestigte Bank nicht herum. Deshalb wird die VR-Bank Nordeifel Minuszinsen im Einlagenbereich einführen. „Das ist politischer und nicht unser Wille“, so Heiter, „und es ist nicht die Aufgabe oder die Fähigkeit einer Bank, politisch Gewolltes zu verhindern.“ Doch er nahm den Mitgliedern sogleich die Angst. „Es wird für Privatpersonen und Unternehmen Freibeträge geben. Erst ab einer bestimmten Einlagensumme werden Minuszinsen fällig.“ Nach derzeitigem Stand der Überlegungen liegt diese Summe bei 100.000 Euro. Erst wer mehr Geld auf dem Sparkonto hat, muss zahlen.

Stattdessen erfolgte in jeder der sechs Bezirksversammlungen die Antwort auf die Frage, wofür sich die Bank verantwortlich fühlt: für die Menschen, für die Region – getreu dem Leitbild der VR-Bank Nordeifel. Die Menschen in der Nordeifel wissen: Sie können sich auf ihre Genossenschaftsbank verlassen. Mit Blick auf die Zahlen, die Heiter vorstellte, weiß auch die Bank um die Treue ihrer Kunden und Mitglieder.

Gewohntes Bild: Die Bezirksversammlungen, wie hier in Oberhausen, waren stets gut besucht. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

25.454 Mitglieder hatte die VR-Bank Nordeifel im Jahr 2018. „Damit sind wir nicht nur die größte Personenvereinigung in der Nordeifel, sondern auch die mitgliederstärkste Bank Deutschlands“, ist Heiter stolz. Fast jeder zweite Bürger in der Region ist Mitglied, bei den Kunden liegt die Mitgliederquote bei 85 Prozent. „Diese Unterstützung ist eine große Motivation für uns.“

Das Wachstum der Kundenkredite (2018: 476 Millionen Euro, plus 7,4 Prozent) war im vergangenen Jahr, in relativen Zahlen gesehen, überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Genossenschaftsbanken (plus 6,3 Prozent). 2019 wird das Ergebnis sogar noch besser: „Nach drei Quartalen haben wir schon ein Wachstum von mehr als zehn Prozent.“ Selbst die Kundeneinlagen (522 Millionen Euro, plus 4,4 Prozent) sind gestiegen, obwohl das gar nicht eingeplant war. „Wir möchten deshalb Danke sagen für das Vertrauen, das wir bei Ihnen genießen.“

Ehrungen für treue Mitglieder

Um die Zukunft zu gestalten, steht der betriebswirtschaftliche Erfolg im Vordergrund. Im Mittelpunkt stehen bei jeder Überlegung aber nicht nur die Zahlen, sondern auch die Menschen: Kunden, Mitglieder und Mitarbeiter. „Sie werden immer eine Bank finden, die günstiger ist, aber keine, die ein besseres Gesamtpaket bietet. Denn wir wollen unseren Mitgliedern und Kunden immer in die Augen gucken können“, so Mark Heiter. Langjährigen Mitgliedern wurde auch deshalb bei den sechs Versammlungen für ihre Treue gedankt, und sie wurden von Mark Heiter und Bankvorstand Kai Zinken geehrt.

Zukunftsgestaltung kann aber auch monetäre Unterstützung bedeuten. Zahlreiche Projekte wurden und werden erst durch Spenden von der VR-Bank Nordeifel ermöglicht. Ganz besonders stolz ist die Bank darauf, den i-Dötzchen der Grundschulen im Geschäftsgebiet eine Erstausstattung finanziert zu haben. 40.000 Euro hat die Bank dafür ausgegeben und viel Dankbarkeit erfahren von den Schulen und besonders von den Eltern.

Der Kabarettist Hubert vom Venn nahm, wie hier in Golbach, so manche Eifeler Eigenart auf die Schippe. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Doch auch die Vereine werden von der VR-Bank Nordeifel seit vielen Jahren unterstützt. Insgesamt 231 Klubs und Institutionen in den sechs Kommunen wurden mit Geldmitteln aus dem VR-MitgliederFonds Nordeifel Regionalfonds in Gesamthöhe von 79.550 Euro bedacht. Damit hat die Nordeifeler Bank seit 2013 fast eine halbe Million Euro an die Vereine ausgeschüttet.

Dass die VR-Bank Nordeifel nicht auf der Stelle tritt, zeigen zwei Projekte aus der jüngsten Vergangenheit. Da wäre die erfolgreich verlaufene Umstellung der Systemsoftware, die mit einem extremen Aufwand verbunden war. Zwölf Monate dauerte die Vorbereitungszeit, 20 Mitarbeiter waren damit im Projektteam befasst. „Die Migration ist nicht perfekt verlaufen – was auch nicht möglich ist –, aber herausragend, wie uns Externe bestätigt haben“, sagte Mark Heiter stolz. Von Problemfällen sei man verschont worden, die Geldautomaten waren sogar schon samstags und nicht erst montags wieder in Betrieb. Mehr als 80 digitale Leistungen stehen den Mitgliedern und Kunden der VR-Bank Nordeifel zur Verfügung, die nach und nach in den Alltag integriert werden.

VR-Bank Nordeifel Immobilien überzeugt

Überaus positiv überrascht ist Heiter auch von der Entwicklung, die VR-Bank Nordeifel Immobilien seit dem Start am 1. Januar genommen hat. Dabei könne man sich berechtigterweise die Frage stellen: Brauchte es einen weiteren Immobilienmakler in der Nordeifel? „Einen weiteren wahrscheinlich nicht, aber offenbar einen, der konzeptionell anders ‚rangeht! Das ist ein voller Erfolg mit einem Wahnsinnsergebnis. Wir mussten schon zweimal den Businessplan umwerfen. Wir leisten hier etwas Besonderes“, sagte Heiter.

Caterer aus der Region sorgten am Ende jeder Versammlung für Stärkungen. In Udenbreth gab es beispielsweise Grünkohl mit Mettwurst von Gerd Jenniches. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Zum Abschluss einer jeden Bezirksversammlungen gab der Kabarettist Hubert vom Venn aus Roetgen einen Einblick in Eifeler Besonderheiten. Bei variierendem Programm zeigte er unter anderem, wie eine Totenfeier in der Eifel und eine Generalversammlung eines Vereins ausschauen. Caterer aus der Nordeifel versorgten die anwesenden Mitglieder außerdem mit Grünkohl mit Mettwurst, Gulaschsuppe oder Kartoffelsuppe.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ehrung in Gold f...

Tag des Ehrenamtes: Handwerkskammer Aachen überreichte Verdienstnadeln – Kfz-Mechanikermeister aus ...

Empfang der Toll...

Bürgermeister Hermann-Josef Esser hatte alle närrischen Oberhäupter aus dem Gemeindegebiet ...

2623 Katzen kast...

Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäre arbeiten eng zusammen, um die unkontrollierte ...

Wie das Salz in ...

„De Blaumänn“ bringen politische „Würze“ in den Mechernicher Zoch – ...

Auf Schleifen un...

Modernes Wander- und Walkingkonzept wird am 4. April in Reifferscheid ...

Ehrung in Gold f...

Tag des Ehrenamtes: Handwerkskammer Aachen überreichte Verdienstnadeln – Kfz-Mechanikermeister aus ...

Empfang der Toll...

Bürgermeister Hermann-Josef Esser hatte alle närrischen Oberhäupter aus dem Gemeindegebiet ...

2623 Katzen kast...

Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäre arbeiten eng zusammen, um die unkontrollierte ...

Wie das Salz in ...

„De Blaumänn“ bringen politische „Würze“ in den Mechernicher Zoch – ...

Auf Schleifen un...

Modernes Wander- und Walkingkonzept wird am 4. April in Reifferscheid ...