Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Ehrenamt bleibt unersetzlich

Jahreshauptversammlung beim DRK-Ortsverein Kall

Kall – Der Platzmangel, der zeitweise in der Unterkunft des Kaller DRK-Ortsvereins herrschte, gehört der Vergangenheit an. Wie Dr. Karl Peter Schumacher, der alte und nach seiner Wiederwahl auch neue Vorsitzende, in der Jahreshauptversammlung berichtete, konnte der Kreisverband eine Nachbarhalle am Siemensring anmieten, in der unter anderem das Material für die Flüchtlingsunterkünfte gelagert wird. Darüber hinaus steht den Rotkreuzlern in der umgebauten alten Schule ein Unterrichtsraum im Erdgeschoss mit barrierefreiem Zugang für Erste-Hilfe-Lehrgänge zur Verfügung. In diesem Zusammenhang lobte Schumacher die „hervorragende Zusammenarbeit“ mit den Kaller Gremien und Vereinen.

Der in Kall stationierte DRK-Fuhrpark konnte stetig erweitert werden und umfasst aktuell einen Rettungswagen, einen Krankentransportwagen, ein Einsatzleitfahrzeug, ein Fahrzeug der Rettungshundestaffel sowie einen Anhänger. Weitere dort vorhandene Fahrzeuge sind im Besitz des Bundes, des Landes und des Kreisverbandes.

Schumacher verwies auch auf die aktuellen personellen Veränderungen beim Roten Kreuz. Es gebe zunehmend eine Verschiebung vom Ehrenamt zum Hauptamt, wie es bereits in der Flüchtlingsbetreuung der Fall sei, eine Aufgabe, die vor allem von bezahlten Kräften übernommen würde. Durch neue gesetzliche Bestimmungen werde es in Zukunft auch für Notfallsanitäter schwierig, sich in dem neuen System wiederzufinden. „Aber ohne Ehrenamt wird unsere Gesellschaft nicht funktionstüchtig bleiben. Ehrenamt wird gebraucht und kann nicht durch Hauptamt ersetzt werden“, kommentierte der Vorsitzende diese Entwicklung.

Der DRK-Ortsverein Kall ehrte in seiner Jahreshauptversammlung langjährige und verdiente Mitglieder mit Urkunden und Blumen. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Der DRK-Ortsverein Kall ehrte in seiner Jahreshauptversammlung langjährige und verdiente Mitglieder mit Urkunden und Blumen. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Bei den Wahlen wurden auch Schumachers Stellvertreterin Elfriede Spilles und Schatzmeister Manfred Kruff im Amt bestätigt. Nach 38 Jahren gab es einen Wechsel in der Funktion des Bereitschaftsleiters: Auf Bert Spilles folgt Jürgen Houbé, der mit einem mehrköpfigen und verjüngten Team die Dienst- und Einsatzabläufe leiten wird.

Herbert Lang löste im Vorstand Claudia Züll als Vertreter des Jugendrotkreuzes ab. Thomas Urfell vertritt die Belange der Einsatzeinheit. Dies war bislang die Aufgabe von Bianca Züll, die aus beruflichen Gründen ausschied. Als weitere Beisitzer aus den einzelnen Facheinheiten komplettieren den Vorstand Franz Küpper (für die Rettungshundestaffel), Marlene Kruff (Blutspende), Ulrich Weigel (Wasserwacht) und Daniel Larres, der Bernd Züll ablöste.

Geehrt wurden im Laufe des Abends langjährige Mitglieder. Seit mindestens fünf Jahren engagieren sich Monika Artz, Diana Brünker, Carmen Dahm, Julia Hecker, Jonathan Klinkhammer, Gerda Lang, Maria Löffler, Christine Poensgen, Elke Sarr, Patricia Sarr, Martin Schiffer, Simon Schröder und Stefanie Wolter beim Roten Kreuz in Kall.

Seit zehn Jahren mit dabei sind Lena Assmann, Monika Bous, Kathrin Breuer, Lucas Brosch, Jasmina Engel, Heribert Gerstenmeyer, Daniel Hecker, Marc Heiter, Oliver Kliem, Stefanie Klöcker, Svenja Klöcker, Yannick Lang, Stephanie Meyer, Mandy Spilles, Rico Spilles und Julia Wings.

15 Jahre ehrenamtlich im DRK sind Kerstin Brandhoff, Jochem Brünker, Carsten Christians, Ute Enning, Bernd Hecker, Franz Küpper, Julia Tiede, Christian Larres, Daniel Larres, Frank Lauterbach, Helene Schumacher, Matthias Schumacher, Stephan Schumacher, Achim Steffens, Thomas Urfell, Ulrich Weigel, Bernd Züll, Bianca Züll und Claudia Züll.

Seit 20 Jahren gehören Marco Groß, Heribert Lang, Björn Neumann und Thorsten Züll dazu. Birgit Poschen engagiert sich seit 25 Jahren im Roten Kreuz. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Jürgen Houbé und Karl Peter Schumacher geehrt sowie Horst Klöcker für 40-jährige Dazugehörigkeit. Auf stolze 50 Jahre beim Roten Kreuz blicken Manfred und Marlene Kruff sowie Manfred Riesener zurück. Für sie gab es langhaltenden Applaus der Mitglieder.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Communio bei den...

Die Communio in Christo feiert am Samtag, 2. Dezember, ihren ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Communio bei den...

Die Communio in Christo feiert am Samtag, 2. Dezember, ihren ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...