Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Dringend Kleider gesucht

Kleiderladen des Mechernicher Kinderschutzbundes vor Weihnachten so gut wie ausverkauft – Hilferuf von Arlette Weiermann

Auf engem Raum sortieren die Helferinnen um Arlette Weiermann (r.) die Kleiderspenden nach Größe und Geschlecht. Wer Kleider, Schuhe oder Haushaltsgegenstände, aber auch Kinderwagen und Decken stiften kann, sollte die Sachen dienstags oder donnerstags zwischen 14 und 18 Uhr im Kleiderladen abgeben. Der ist dann telefonisch unter Tel. 0 24 43/90 48 994 erreichbar. Man kann sich auch direkt an Arlette Weiermann wenden unter 0175/ 36 40 972. Foto: Felix Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – „Hilfe, wir haben keine Sachen mehr“: Arlette Weiermann vom Kleiderladen des Kinderschutzbundes Mechernich klingt am Telefon verzweifelt. Ihr Laden für gut gebrauchte Kleider, Schuhe und Haushaltsgegenstände in der Bahnhofstraße 29 in Mechernich benötigt dringend Nachschub vor Weihnachten. Wer helfen kann und will, wendet sich an Arlette Weiermann unter Handy 0175/ 36 40 972.

Der Kleiderladen des Kinderschutzbundes Mechernich hat dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr für die Kleiderannahme geöffnet. Bedürftige Bürger aus der Stadt Mechernich sind dann ab 15 und bis 17 Uhr willkommene Kunden. Telefonisch ist der Kleiderladen während der Öffnungszeiten unter Tel. 0 24 43/90 48 994 erreichbar.

Im Kleiderladen erhalten bedürftige Menschen aus dem Stadtgebiet Mechernich nicht nur Kleidung, es gibt auch Haushaltswaren, Kinderspiele und eine Menge für den persönlichen Bedarf. Die ehrenamtlichen Helferinnen Michaela Hamacher, Irina Filimonov, Anneliese Wollersheim und Irina Schmelak versorgen schätzungsweise um die 90 Familien im Monat.

„Die Kinder stehen natürlich im Vordergrund“, sagt Arlette Weiermann über die Philosophie des von Ingrid Abramowski, Christel Hufschlag und Ernst Gerstlauer geführten Kinderschutzbundes Mechernich. Aber auch im Wortsinn werden die meisten Kleider im Kleiderladen für Kinder und Jugendliche benötigt.

Der Bedarf an Kinderschuhen und an Kleidung für Kinder und Heranwachsende ist sehr groß. Auch Kinderwagen und Betten würden gerne genommen, so Arlette Weiermann: „Was in der bevorstehenden kalten Jahreszeit immer stark nachgefragt wird, sind Decken und warme Jacken.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Neuer Kommandant...

Übergabeappell am Bleiberg: Oberstleutnant Lars Rauhut löst Oberstleutnant Christian Reichert ...

Glockendreiklang...

Dottel feiert am 7. Oktober den 50. Jahrestag der Kirchenglockenweihe ...

Hoher Besuch aus...

Ministerpräsident  Armin Laschet besuchte auf seiner Tour durch NRW die ...

Unterstützung f...

Kursangebot für alleinerziehende Mütter und Väter in Mechernich mit kostenloser ...

Apfelfest im LVR...

Kulinarisches, Wissenswertes und viel Spaß rund um den Apfel Mechernich-Kommern – ...

Neuer Kommandant...

Übergabeappell am Bleiberg: Oberstleutnant Lars Rauhut löst Oberstleutnant Christian Reichert ...

Glockendreiklang...

Dottel feiert am 7. Oktober den 50. Jahrestag der Kirchenglockenweihe ...

Hoher Besuch aus...

Ministerpräsident  Armin Laschet besuchte auf seiner Tour durch NRW die ...

Unterstützung f...

Kursangebot für alleinerziehende Mütter und Väter in Mechernich mit kostenloser ...

Apfelfest im LVR...

Kulinarisches, Wissenswertes und viel Spaß rund um den Apfel Mechernich-Kommern – ...