Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Dreifach närrischer Aderlass

Das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen lädt ein zum „Dreigestirn-Blutspende-Tag“ am Donnerstag, 2. Februar, zwischen 15 und 20 Uhr im Euskirchener Rotkreuz-Zentrum – Karnevalsstimmung und leckeres Buffet

Euskirchen – Das ist neu: In diesem Jahr gibt es in Euskirchen nicht nur eine Prinzenblutspende, sondern am Donnerstag, 2. Februar, im Euskirchener Rotkreuzzentrum am Jülicher Ring sogar einen Dreigestirn-Blutspende-Tag.

Das Euskirchener Dreigestirn geht dabei, wie die Jecken des Festausschusses Euskirchener Karneval (Feuka) in jedem Jahr, mit gutem Beispiel voran. Jungfrau Roberta (Robert Schumacher), Prinz Hajo II. (Hans-Josef Schneider) und Bauer Bernd (Kolvenbach) rufen gemeinsam mit dem Roten Kreuz im Kreis Euskirchen alle Narren- und nicht nur die – auf, sich an der Blutspende im Rotkreuz-Zentrum (hinter der Euskirchener Kreisverwaltung) zu beteiligen.

„Sollte mich nicht eine Erkältung dahinraffen, bin ich auf jeden Fall dabei. Ich hoffe, dass unserem Aufruf viele Blutspender folgen“, erklärt Bauer Bernd Kolvenbach und spricht dabei auch für seine beiden Mitstreiter Prinz Hajo II. und Jungfrau Roberta. Ehrensache, dass auch die Adjutanten des Dreigestirns, allesamt ehemalige Tollitäten des Euskirchener Karnevals, mit von der Partie sein werden.

Dass die Schlange der zur Spende bereiten Bürger beim Dreigestirn-Blutspende-Tag lang sein wird, darauf hoffen auch die Verantwortlichen vom Roten Kreuz im Kreis Euskirchen. Sie wünschen sich, dass es den Jecken auch möglichst viele „Helden des Alltags“ gleichtun und zum närrischen Blutspende-Termin von 15 bis 20 Uhr ins Rotkreuz-Zentrum kommen. Um den Spendern lange Wartezeiten zu ersparen, wird auch das Blutspendemobil vor Ort sein.

Für das Wohlergehen aller Spender wird wie immer bestens gesorgt sein, wie Edeltraud Engelen, Organisatorin der Prinzenblutspende, verspricht. Bereits am frühen Morgen werde die Rotkreuz-Crew damit beginnen, ein großes Büfett vorzubereiten, damit alle Spender gestärkt nach Hause gehen können. Und: „Wir werden den Blutspende-Raum karnevalistisch schmücken und es wird auch wieder Stimmungsmusik laufen.“ Eine optimale Gelegenheit also, etwas Gutes zu tun, und dabei auch noch Spaß zu haben. Vielleicht liegt es ja daran, dass Prinz Hajo II. seit langem treuer Blutspender ist, wie die Blutspendebeauftragte Engelen verriet: „Er ist seit der ersten Euskirchener Prinzenblutspende im Jahr 2007 dabei und hat noch keine verpasst.“

pp/Agentur ProfiPress 

Comments are closed.

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...