Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Drei Kopfschüsse für Aschenbrödel

22. November, 19 Uhr: Die berühmt-berüchtigte Eifel-Gäng gastiert mit ihrem Weihnachtsspecial in Kaisersesch

Kaisersesch – Die berüchtigte „Eifel-Gäng“ schlägt zu und ihr Motto könnte lauten: „Keine Gnade für die Lachmuskeln“, und das nicht nur zur Sommerzeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit. Zehn Tage nach dem „Weihnachtsspecial“ im Nettersheimer Naturschutzzentrum überfallen Ralf Kramp, Manni Lang und Günter Hochgürtel nunmehr am Donnerstag, 22. November, um 19 Uhr das Mehrgenerationenhaus, Bahnhofstraßen 47, im rheinland-pfälzischen Kaisersesch.

Der Krimiautor und Karikaturist Ralf Kramp lässt die Zuhörer mit makabren Geschichten wie „Drei Kopfschüsse für Aschenbrödel“ tief in seine schwarze Seele blicken. Liedermacher Günter Hochgürtel sorgt für musikalische Stimmung und Mundart-Experte Manni Lang haut dem Fass auf „Platt“ den Boden aus.

Sympathische Schurken (von links): Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und Manni Lang agieren am 22. November ab 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus Kaisersesch vorweihnachtlich. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Wenn sich diese schon zur wärmeren Jahreszeit unberechenbare Bande in der Verbreitung vorweihnachtlicher Atmosphäre versucht, dann ist das wirklich nicht mehr feierlich – sondern nur noch zum Brüllen komisch. Ein Abend mit der Eifel-Gäng – das bedeutet Geschichten, Sketche, Sprüche und Lieder, gewürzt mit jeder Menge Humor, Improvisation und köstlichen Dialogen. Die drei sympathischen Schurken versprechen auch diesmal eine bunte Mischung aus lustigen Liedern, Winterkrimis und adventlichen Mundartstorys.

Die veranstaltende Verbandsgemeinde Kaisersesch erhebt einen Obolus von 16 Euro an der Abendkasse, beziehungsweise 14 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Walgenbach, Tel. (0 26 53)  91 12 55 oder über Margret Mintgen bei der Gemeindeverwaltung (E-Mail Margret.Mintgen@vg.kaisersesch.de).

pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...