Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Do you remember 69?

17. und 18. August wieder „Zeitblende“ im Freilichtmuseum – Reminiszenzen an Janis Joplin, Jimi Hendrix und Epitaph – 200 Oldtimer werden erwartet

Mechernich – Seit dem Jahre 2008 erinnert das Freilichtmuseum Kommern mit jährlichen „Zeitblenden“ an seine Gründung und Aufbauphase Ende der 50er bis Ende der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Am Wochenende 17. und 18. August ist der Rückblick auf das Jahr 1969 an der Reihe.

Ein Bild früherer Tage vermittelte bei früheren ZeitBlende-Veranstaltungen im Rheinischen Freilichtmuseum Kommern stets der Oldtimer-Mercedes-Reisebus des Mechernicher Omnibusunternehmens „Schäfer-Reisen“. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Der erste Mensch betrat den Mond, der Kultfilm „Easy Rider“ kam in die Kinos, auch in die „Mechernicher Lichtspiele“, Dieter Thomas Heck moderierte die erste ZDF-Hitparade live im Fernsehen, die Beatles geben ihr letztes Konzert und auf einem Feld in White Lake lauschen 400.000 Besucher beim legendären Woodstock-Festival, wie Jimi Hendrix als Anklage an den Vietnamkrieg und seine Opfer die amerikanische Nationalhymne mit der E-Gitarre in schmerzzerfetzte Schreie zerlegt.

Twist, den Modetanz der 60er Jahre, tanzen diese zeitgemäß gekleideten Herrschaften bei einer der früheren „ZeitBlenden“ im Mechernicher Freilichtmuseum. Die Wiochenende im August – dieses Jahr am 17. und 18.8. – erinnern an die Gründungs- und Aufbauphase des LVR-Freiluftmuseums vor mehr als einem halben Jahrhundert. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Musik, Mode Lifestyle und mehr als 200 Oldtimer sollen beim Zeitblenden-Wochenende an „Sixtynine“ erinnern. Nachmittags werden die alten Motorschätze samstags und sonntags im Korso durch das Freilichtmuseum fahren. Wieder gibt es auch einen historischen Campingplatz, der von Jahr zu Jahr vielfältiger wird. Vor allem VW-Bully-Campingbüschen bevölkern dort die Szene, eine persönliche Affinität der Museumsleitung.

Wieder gibt es einen historischen Campingplatz, der von Jahr zu Jahr vielfältiger wird. Vor allem VW-Bully-Campingbüschen bevölkern dort die Szene, eine persönliche Affinität der Museumsleitung. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Erinnerungen an 1969 auffrischen hilft ein umfangreiches Programm mit Mitmachaktionen, zum Beispiel eine Zeitzeugen-Objektausstellung und ein „Geschichtsweg“.

Musik, Mode Lifestyle und mehr als 200 Oldtimer sollen beim Zeitblenden-Wochenende am 17. Und 18. August in der Stadt Mechernich an „Sixtynine“ erinnern. Nachmittags sollen die alten Motorschätze samstags und sonntags im Korso durch das Freilichtmuseum fahren. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Inklusion durch ...

Die Initiative wurde vor neun Jahren durch den Fußballverein ...

Lehrgang neu aus...

Der Kreisfeuerwehrverband bildete wieder neue Truppführer aus – Technische Hilfeleistung ...

„Tonies“ sin...

Figuren bringen Geschichten, Wissen und Lieder ins Kinderzimmer - Ab ...

„Längste Thek...

„Em Gardestüffje“ in der Rathergasse war schon Bäckerei, Tante-Emma-Laden und ...

Kneipensitzung d...

Am Freitag, 15. November, ab 19.11 Uhr im Magu – ...

Inklusion durch ...

Die Initiative wurde vor neun Jahren durch den Fußballverein ...

Lehrgang neu aus...

Der Kreisfeuerwehrverband bildete wieder neue Truppführer aus – Technische Hilfeleistung ...

„Tonies“ sin...

Figuren bringen Geschichten, Wissen und Lieder ins Kinderzimmer - Ab ...

„Längste Thek...

„Em Gardestüffje“ in der Rathergasse war schon Bäckerei, Tante-Emma-Laden und ...

Kneipensitzung d...

Am Freitag, 15. November, ab 19.11 Uhr im Magu – ...