Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Die perfekte Abba-Illusion

Die Tributband Abba Review tritt am Samstag, 1. Juni, 20 Uhr, in der Schützenhalle Schwerfen auf – Optisch und musikalisch nah am schwedischen Original

Zülpich-Schwerfen – Jedem Musikfreund sind die Namen Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn ein Begriff. Und wenn nicht, dann dürfte einem der aus den Initialen der vier Schweden zusammengesetzte Bandname Abba etwas sagen. Selbst Musikmuffel können in der Regel damit etwas anfangen, und wenn es nur Erinnerungen an ausgelassene Tanzpartys sind.

Gegründet im Jahre 1972 in Stockholm, hat sich das schwedische Quartett schnell in die Herzen popmusikbegeisterter Menschen gespielt und gesungen, und selbst junge Leute kennen heute noch viele der Lieder und singen bei den Refrains mit. Obwohl sich die Band längst aus dem aktiven Musikgeschehen zurückgezogen hat, gibt es am Samstag, 1. Juni, in der Schwerfener Schützenhalle noch einmal die Gelegenheit, ihre Hits live zu erleben. Unter dem Namen „Abba Review – Tribute to Abba” hat sich 2005 ein musikalisches Ensemble gegründet, das die Musik seiner Idole zu neuem Leben erwecken möchte.

Die Mitglieder der Schwerfener Schützenbruderschaft (v.l. Tatjana und Hendrik Opgenorth sowie Franz-Josef Winkelhag) fiebern bereits dem Auftritt der Abba-Review-Band in der Schwerfener Schützenhalle entgegen. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Der Vorverkauf für das Konzert von Lidia Lingstedt (in der Rolle von Agnetha), Isabell Classen (Anni-Frid), Torsten Mahnke (Benny) und Steve Stevens (Björn) hat gerade erst begonnen. Dennoch ist schon fast die Hälfte der Karten durch die bloße Erwähnung des Namens Abba reserviert worden. „Diese Band hat meine Jugend geprägt, und so scheint es vielen unserer Gäste zu gehen“, freut sich Veranstalter Franz-Josef Winkelhag von der Schwerferner Schützenbruderschaft. „Vom Bekanntheitsgrad sind sie und ihre Lieder aus meiner Sicht mit den Beatles gleichzusetzen und selbst heute noch zeitlos aktuell.“

Doch nicht nur mit Titeln wie „Waterloo“, „Mamma Mia“ oder „Dancing Queen“ wollen die vier Musiker, gemeinsam mit Schlagzeuger Karol Adler und den Bassisten Lee Romeo und Cecil Drackett, ihr Publikum auf eine Zeitreise zurück in die wilden 70er-Jahre entführen. Auch optisch orientiert sich ihr Auftritt stark am Original.

Musikalisch und optisch wollen die Musiker der Abba-Review-Band ihren Idolen auch am Samstag, 1. Juni, bei ihrem Auftritt in der Schwerfener Schützenhalle kommen. Foto: Maris Rietrums/pp/Agentur ProfiPress

Ausgestattet mit einer großen Auswahl im eigenen Nähatelier entstandener Kostüme und mit frisch geföhnten Frisuren wirkt die Illusion noch beeindruckender. „Gemessen an dem, was ich bisher von der Band hören durfte, können wir uns alle auf einen großartigen Musikabend freuen“, versicherte Winkelhag.

Das Konzert der Gruppe „Abba Review – Tribute to Abba“ findet am Samstag, 1. Juni, um 20 Uhr in der Schützenhalle in Schwerfen, Am Schützenhaus 1, statt. Karten gibt es für 16 Euro im Vorverkauf beim Friseursalon Franzen in Schwerfen, im Schreibwarengeschäft Rita Winter-Thelen im Kommerner Rewe-Markt und immer freitags in der Schwerfener Schützenhalle. Restkarten an der Abendkasse können am Konzertabend zum gleichen Preis erworben werden.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...