Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

DFB-Mobil machte Station

„Sondertraining“: Fußball-Bambinis der Spielgemeinschaft (SG) Mechernich/Feytal/Weyer waren mit Feuereifer dabei – Trainer, Betreuer und Väter bekamen Tipps – Training soll Spaß machen

Mechernich – Den Ball wie Bayerns Torwart Manuel Neuer festhalten? Klar doch! Kein Problem für die Bambinis des SG Mechernich/Feytal/Weyer. Die absolvierten auf dem Sportplatz im Mechernicher Schulzentrum ein ganz besonderes Training: Das DFB-Mobil machte Station bei den jungen „Fußballstars“ im Bambini-Alter.

Das DFB-Mobil machte Station in Mechernich. Beim „Sondertraining“ ging es bewusst sehr spielerisch zu. DFB-Trainer Jakob Wegener gab den schlafenden Tiger, der über Trikots, Hütchen und Bälle wachte. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

DFB-Trainer Jakob Wegener hatte die Talente bereits um sich geschart und übte mit ihnen die ersten Einheiten rund um den Ball. Dabei ging es bewusst sehr spielerisch zu. Wegener gab den schlafenden Tiger, der über Trikots, Hütchen und Bälle wachte. Zuerst ganz langsam und dann immer schneller schlichen sich die Fußballer an ihn heran. Das Training machte den Jungs und Mädchen sichtlich Spaß. Sie waren mit Feuereifer dabei.

DFB-Trainer Johannes Schmitz gab derweil an der Seitenauslinie Tipps, wie man das Training mit so jungen Fußballern gestalten kann. Dort standen Ronny Differding (l.), Trainer der Bambini-Mannschaft, Betreuer Andreas Klein (2.v.l.), andere Jugendtrainer sowie Väter und lauschten gespannt. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

„Das Allerwichtigste ist in dem Alter, den Spaß zu fördern, um die Kinder überhaupt für den Sport und vielleicht auch für den Fußball zu gewinnen“, erläuterte Wegener. Oft beginne man bei ersten koordinativen Grundlagen. Was früher automatisch beim Bäume-hoch-klettern während der Freizeit gefördert wurde, müsse heute zusätzlich ins Training eingebaut werden.

Zeit zum Fragen stellen oder Fachsimpeln war für die Fußballer der SG Mechernich/Feytal/Weyer beim Training mit Jakob Wegener (l.) vom DFB-Mobil auch. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Aber auch Positionswechsel bei der Spielaufstellung gehörten zur Tagesordnung. Wegener machte deutlich: „Jedes Kind sollte auf jeder Position mal spielen, so dass es alle kennen lernt, sich möglichst vielfältig entwickeln kann und nicht auf eine Fähigkeit beschränkt wird.“

Während den Team-Besprechungen hörten dem DFB-Trainer Jakob Wegener alle aufmerksam zu. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Wegeners DFB-Trainer-Kollege Johannes Schmitz gab derweil an der Seitenauslinie Tipps. Dort standen Ronny Differding, Trainer der Bambini-Mannschaft, Betreuer Andreas Klein, andere Jugendtrainer sowie Väter und lauschten gespannt, was es Neues vom DFB gibt. Ihnen wurden praktische Beispiele an die Hand gegeben, wie man das Training gestalten kann. Aber auch, was der Fußballbund an Trainerausbildungen oder –weiterbildungen zu bieten hat.

Die jungen Fußballer waren mit Feuereifer bei der Sache. Ihnen machte das Training sichtlich Freude. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

„Vielleicht kann man so noch den ein oder anderen Vater als Trainer gewinnen“, so Differding.

Seine Mannschaft ist gut aufgestellt. Über 20 Kinder sind bei der Spielgemeinschaft aktuell aktiv. Der Trainer ist zufrieden: „Wir haben einen wahnsinnig starken Zulauf im Stadtgebiet von Mechernich in dieser Altersklasse 2012/2013.“ Mit dem Training der neu aufgestellten Mannschaft hatte er im November 2017 begonnen. Er ist sicher: „Für die Kinder ist das DFB-Mobil-Training ein Highlight.“ Es wurde auf seine Initiative hin über den Fussballverband Mittelrhein für die Veranstaltung gewonnen.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

 

Comments are closed.

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...

Weihnachten in d...

Kinder- und Familiengottesdienste an Heiligabend – Lebender Adventskalender noch bis ...

Humor vs. Hölle...

Beim gemeinsamen Jahresausklang der Familienbildung und Bildungsakademie des Roten Kreuz ...

Auf Tuchfühlung...

Die Gäste im Magu sangen lautstark mit – 2.500 Euro ...

Startklar für d...

Aus der Gemeindebücherei wird die Gemeindebibliothek – Voraussichtliche Schließung über ...

Elfter Feldzug g...

Seit 2008 bekämpfen die Wachendorfer Bürger jeden Herbst die Rosskastanienminiermotte ...