Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Der Nächste bitte…

„Eifel-Doc“ Franz-Josef Zumbé und Manfred Lang laden zur „Sprechstunde“ – Termin für alle „Patienten“ ist am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr in der „Kleinen Kneipe“ in Mechernich-Antweiler – Eintrittskarten beim Veranstalter, der katholischen öffentlichen Bücherei St. Stephanus, Pastoratsweg 6, in Mechernich-Lessenich erhältlich

Mechernich-Antweiler – Dr. Franz-Josef Zumbé ist nicht nur Eifler von Geburt und aus Überzeugung, theologisch und medizinisch zweigleisig gebildet, er ist auch ein Landarzt „wie er im Buche steht“ und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Eifeler Platt schwadronierende Menschenfreund der Marke »hart, aber herzlich«, liest aus seinem Buch „Ein Doc in der Eifel“ am Freitag, 20. Mai, um 19.30 Uhr in der „Kleinen Kneipe“ in Mechernich-Antweiler, im Dialog mit seinem Co-Autor, dem Journalisten und Diakon Manfred Lang, köstliche Episoden, Anekdoten und Schmonzetten, die er in fast 40 Jahren mit seinen Patienten erlebt hat.

Angriff auf die Lachmuskeln. Der „Doc“ und sein Co-Autor, hier bei der Buchvorstel-lung während der „Lit.Eifel“ im November 2015 in Steinfeld. Franz-Josef Zumbé (l.) und Manfred Lang. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Angriff auf die Lachmuskeln. Der „Doc“ und sein Co-Autor, hier bei der Buchvorstel-lung während der „Lit.Eifel“ im November 2015 in Steinfeld. Franz-Josef Zumbé (l.) und Manfred Lang. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Das Buch spielt in den Highlands im nordrhein-westfälisch-rheinland-pfälzischen Grenzgebiet zwischen Tondorf und Wershofen, aber auch am Mechernicher Bleiberg. Es gibt tiefe Einblicke in die Eifler Seele und das angeblich »krummbeinige, diebische Bergvolk« erweist sich stellenweise als überaus liebenswürdiger Menschenschlag mit dem beneidenswerten Talent, das Leben und auch die Krankheit nicht tierisch ernst zu nehmen.

Eintrittskarten sind für acht Euro während der Öffnungszeiten der Bücherei erhältlich: dienstags von 17 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr, oder telefonische Vorbestellung bei den Mitarbeiterinnen der Kat. öffentlichen Bücherei St. Stephanus, Pastoratsweg 6, Mechernich-Lessenich unter Tel. 0 22 56 / 72 56, 0 22 56 / 70 22, 01 77 / 25 91 961. Vor Risiken und Nebenwirkungen wird gewarnt: Lachen bis zur Schmerzgrenze ist möglich…

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bahnhofsberg: Vo...

Letzte Baumaßnahme des Landesbetriebs Straßen.NRW im Zuge des Ausbaus Bahnhofsberg Mechernich ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Feldweg wird ern...

Von Montag bis Mittwoch wird dort nächste Woche gearbeitet Mechernich-Denrath – ...

„Bekloppte Bl...

KG Weyer präsentiert ihr Sitzungsprogramm Mechernich-Weyer – „Der Sitzungskarneval in Weyer ...

Christbäume fü...

Das Blumenhaus Geschwind hat 100 Nordmanntannen aus Belgien geordert – ...

Bahnhofsberg: Vo...

Letzte Baumaßnahme des Landesbetriebs Straßen.NRW im Zuge des Ausbaus Bahnhofsberg Mechernich ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Feldweg wird ern...

Von Montag bis Mittwoch wird dort nächste Woche gearbeitet Mechernich-Denrath – ...

„Bekloppte Bl...

KG Weyer präsentiert ihr Sitzungsprogramm Mechernich-Weyer – „Der Sitzungskarneval in Weyer ...

Christbäume fü...

Das Blumenhaus Geschwind hat 100 Nordmanntannen aus Belgien geordert – ...