Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Chorfest in Steinfeld

Ensemble feierte Gründungstag am Samstag mit Bruckner-Messe und kaltem Buffet – Tenöre und andere Stimmen gesucht

Kall-Steinfeld – Mit Bruckners kleiner Messe in C und Camille Saint-Saens „Tollite hostias“ aus dem Weihnachtsoratorium eröffnete der von Erik Arndt geleitete Chor an der Basilika Steinfeld am Samstag sein diesjähriger Chor- und 48. Gründungsfest.

Nach der Abendmesse wechselten das Ensemble und seine Gäste aus der Pfarr- und Klosterkirche zur weltlichen Feier in den Hermann-Josef-Saal des Klosters. Dort hatten Mitglieder des Chores ein reichhaltiges Buffet vorbereitet, und für genügend Getränke gesorgt. Chorvorsitzender Stefan Hönig begrüßte alle und eröffnete den kulinarischen Teil.

Seinen 48. Gründungstag feierte der Chor an der Basilika Steinfeld vergangenen Samstag unter anderem mit der musikalischen Gestaltung der Abendmesse. Zur Aufführung kamen Bruckners kleine Messe in C und Camille Saint-Saens „Tollite hostias“ aus dem Weihnachtsoratorium. Foto: Basilikachor Steinfeld/pp/Agentur ProfiPress

Später gab Hönig einen Rückblick auf 2019 und lobte dabei das Durchhaltevermögen der Sängerinnen und Sänger. Durch den unerwarteten Rückzug des früheren Chorleiters Mathias Staut hatte zwischen Ende Januar und Ostern nur sporadisch geprobt werden können. Hönig: „Trotzdem gelang zu Ostern die Aufführung der Nelson-Messe von Haydn ganz ausgezeichnet.“

Mit Erik Arndt wurde ein neuer Chorleiter gefunden, der schon im Mai mit den Messen zum Hermann-Josef-Fest und zum Musikfest einen gelungenen Einstand gegeben habe, so Stefan Hönig weiter: „Mit nun wieder regelmäßigen Proben – immer mittwochs um 19.30 Uhr im Musikraum des Klosters – konnte dann das Programm für die Vespermusik zum Advent und Weihnachten erarbeitet und überzeugend aufgeführt werden.“

Konzerte 2020 in Vorbereitung

Augenblick bereiten sich Ensemble und Leiter auf Ostern (Mozarts Waisenhaus-Messe), und das Hermann-Josef-Fest und Eifeler Musikfest (Schubert-Messe in Es) vor.

Verdiente Mitglieder des Chores an der Basilika Steinfeld bekamen am Samstag kleine Geschenke überreicht: Adolf Binger für seinen Jahresbericht, das „Rote Heft“, Sandra Blum für die Übernahme der Solopartien in der Weihnachtsmesse, Sr. Ilona Lütkemeier für die große Hilfe beim Herrichten des Saales und Silke Hönig für 30-jährige Mitgliedschaft im Chor. Einen besonderen Dank erhielt Pfarrer Pater Wieslaw Kaczor, der seit 25 Jahren Präses des Chores ist.

Nach einem amüsanten Unterhaltungsprogramm mit umgedichteten Liedern, Sketchen und Gedichten klang der Abend in gemütlicher Runde aus. Für die Projekte 2020 sucht der Chor Verstärkung, vor allem in den Männerstimmen, besonders im Tenor. Auch projektbezogenes Mitwirken ist willkommen. Kontakt über e-Mail stefan-hoenig@freenet.de oder Telefon (02441) 69 70.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Tulpensonntagsz...

Gemeinsame Entscheidung der Verwaltungsspitze, der Ordnungsbehörden, der Feuerwehren, der Zugleitungen ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

Taizégebet und ...

Veranstaltungen der Eifeler Jugendkirche new key – Ökumenisches Taizégebet am ...

„Mer kennt sic...

Rheinische Devise bei der Karnevalssitzung im „Haus Effata“ der Communio ...

Sechs Preise abg...

Erfolg für Schüler des Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof bei Regionalrunde ...

Tulpensonntagsz...

Gemeinsame Entscheidung der Verwaltungsspitze, der Ordnungsbehörden, der Feuerwehren, der Zugleitungen ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

Taizégebet und ...

Veranstaltungen der Eifeler Jugendkirche new key – Ökumenisches Taizégebet am ...

„Mer kennt sic...

Rheinische Devise bei der Karnevalssitzung im „Haus Effata“ der Communio ...

Sechs Preise abg...

Erfolg für Schüler des Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof bei Regionalrunde ...