Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Casanova sorgt für Trubel

Bergbuirer Vereinsbund „De Hommele“ spielt wieder Theater – Kartenvorverkauf am Sonntag, 30. Oktober, in der Jugendhalle – Drei Aufführungen am ersten Dezemberwochenende

Mechernich-Bergbuir – Giacomo Casanova ist zurück. Und er sorgt für jede Menge Trubel in Bergbuir. Eigentlich hört Casanova auf den Namen Ralf Boring. Dabei ist der Name Programm. Boring ist nämlich, wie die Übersetzung aus dem Englischen vermuten lässt, ein echter Langweiler. Der Versicherungsvertreter sitzt am liebsten zu Hause auf der Couch. Seine Frau Beate träumt hingegen von Reisen und fröhlichen Partys. Bei einem Treffen mit einer alten Freundin erzählt deren Mann, dass er Menschen durch Trance in ein vorheriges Leben zurückführen kann. Der gelangweilte Ralf lässt sich widerwillig auf das Experiment ein – und wird zu Casanova.

Im Laufe des Theaterstücks „Casanovas Comeback“ nach Andreas Wening wird der Vereinsbund „De Hommele“ Bergbuir für sein traditionell auf Eifeler Platt vorgetragenes Barbaratheater noch weitere Prominente wieder auferstehen lassen. Aufgeführt wird das Stück am Freitag, 2. Dezember, 19.30 Uhr, Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr, und am Sonntag, 4. Dezember, 15 Uhr. Am Samstag unterhält der Musikverein Bleibuir das Publikum in den Pausen. Der Eintritt kostet jeweils acht Euro.

Der Vereinsbund „De Hommele“ Bergbuir hat für das Barbaratheater das Stück „Casanovas Comeback“ einstudiert und wird es Anfang Dezember an drei Terminen aufführen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Der Vereinsbund „De Hommele“ Bergbuir hat für das Barbaratheater das Stück „Casanovas Comeback“ einstudiert und wird es Anfang Dezember an drei Terminen aufführen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Der Vorverkauf für die drei Vorstellungen findet am Sonntag, 30. Oktober, 15 bis 17 Uhr, in der Jugendhalle Bergbuir statt. Die Anzahl der Karten ist auf 200 Stück pro Aufführung begrenzt. Über ein Infotelefon wird ab dem 1. November unter 02443/48858 über Restkartenbestände informiert.

Beim Theaterstück wirken mit: Christian Schorn als Ralf Boring, Sandra Jansen als Beate Boring, Gisela Geller als Simone Wohlgemuth, Marco Deidda als Adrian von Kleist, Andrea Kratz als Cecilie Dickmüller, Elfriede Schlüpner als Ralfs Nachbarin, Andreas Bremer als Udo Fröhliche, Konrad Beul als Richard Steuerwald, Andrea Linden       als Sabrina Süßrahm, Marita Dorweiler als Erika Fröhliche und Michael Kurth als Elmar Fröhliche. Spielleiterin ist Rita Gransow, als Souffleusen helfen Iris Schlüpner und Marlene Beul den Darstellern bei Texthängern auf die Sprünge.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

VR-Bank legt um ...

Gute Zahlen im Geschäftsjahr 2017 – Mark Heiter wird Nachfolger ...

„Es gibt nur e...

Mar Baselios Cleemis Kardinal Thottunkal (59), der Catholicos der syro-malankarisch ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

„Alle forschen...

Projekt für Eltern und Großeltern mit Kindern ab vier Jahren ...

Hochkarätige Ba...

Bei dem mehr als sechsstündigen Event „Rock am Rathaus“ am ...

VR-Bank legt um ...

Gute Zahlen im Geschäftsjahr 2017 – Mark Heiter wird Nachfolger ...

„Es gibt nur e...

Mar Baselios Cleemis Kardinal Thottunkal (59), der Catholicos der syro-malankarisch ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

„Alle forschen...

Projekt für Eltern und Großeltern mit Kindern ab vier Jahren ...

Hochkarätige Ba...

Bei dem mehr als sechsstündigen Event „Rock am Rathaus“ am ...