Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Botschaft aus Grönland

„Stella Polaris* Ulloriarsuaq – Das leuchtende Gedächtnis der Erde“: Lit.Eifel-Veranstaltung am Donnerstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, in der Shedhalle der Tuchfabrik Müller/LVR-Industriemuseum, Carl-Koenen-Straße 25, 53881 Euskirchen-Kuchenheim

 Euskirchen-Kuchenheim – Nirgendwo auf der Erde steigen die Temperaturen schneller als auf Grönland. Um drei Grad Celsius hat sich die Luft seit Ende der 1980er Jahren dort erwärmt.

Der Fotograf und Filmemacher Sven Nieder präsentiert bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Lit.Eifel-Veranstaltung und des Vereins der Freunde und Förderer des LVR-Tuchmuseums Euskirchen sein atemberaubendes und berührendes Fotokunst- und Filmprojekt „Stella Polaris* Ulloriarsuaq – Das leuchtende Gedächtnis der Erde“. Foto: Nomi Baumgartl

Der Fotograf und Filmemacher Sven Nieder präsentiert bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Lit.Eifel-Veranstaltung und des Vereins der Freunde und Förderer des LVR-Tuchmuseums Euskirchen sein atemberaubendes und berührendes Fotokunst- und Filmprojekt „Stella Polaris* Ulloriarsuaq – Das leuchtende Gedächtnis der Erde“. Foto: Nomi Baumgartl

Wo lange Zeit nur Eis war, wachsen wieder Sträucher und Bäume. Zwanzig Zentimeter Eis verliert die Insel durch Schmelzwasser – jeden Tag. Mit gravierenden Folgen für das Jagdverhalten der Tiere: Um überleben zu können, fressen sich Eisbären mittlerweile gegenseitig auf.

Dem bekannten Eskimoschamanen Angaangaq Angakkorsuaq zufolge wächst derweil das Eis an anderer Stelle: In den Herzen der Menschen. Um der um sich greifenden Gleichgültigkeit zu begegnen, leitete er zusammen mit anderen Schamanen eine Feuerzeremonie an. Der Fotograf und Filmemacher Sven Nieder hat diese besondere Zusammenkunft am nördlichsten Zipfel der Erde zusammen mit der Autorin Angela Babel in einem Bildband festgehalten.

Der bekannte Eskimoschamane Angaangaq Angakkorsuaq bei der Feuerzeremonie, die Sven Nieder und Angela Babel in einem Bildband festgehalten haben. Fotos: Sven Nieder

Der bekannte Eskimoschamane Angaangaq Angakkorsuaq bei der Feuerzeremonie, die Sven Nieder und Angela Babel in einem Bildband festgehalten haben. Fotos: Sven Nieder

Er und die Hörfunkmoderatorin Katia Franke präsentieren in einer Multimediashow Sven Nieders atemberaubendes und berührendes Fotokunst- und Filmprojekt „Stella Polaris* Ulloriarsuaq – Das leuchtende Gedächtnis der Erde“ über das verschwindende Eis Grönlands im Rahmen einer Lit.Eifel-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde und Förderer des LVR-Tuchmuseums Euskirchen am Donnerstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, in der Shedhalle der Tuchfabrik Müller/LVR-Industriemuseum, Carl-Koenen-Straße 25, 53881 Euskirchen-Kuchenheim.

Die Texte von Angela Babel ergänzen die Bilder Sven Nieders mit einer fundierten, berührenden Beschreibung des Ablaufs der schamanischen Zeremonie.

Der bekannte Eskimoschamane Angaangaq Angakkorsuaq bei der Feuerzeremonie, die Sven Nieder und Angela Babel in einem Bildband festgehalten haben. Fotos: Sven Nieder

Der bekannte Eskimoschamane Angaangaq Angakkorsuaq bei der Feuerzeremonie, die Sven Nieder und Angela Babel in einem Bildband festgehalten haben. Fotos: Sven Nieder

Sven Nieder wurde 1976 in Birresborn geboren und wuchs am Goldberg im Kylltal auf. Er absolvierte sein Studium der Fotografie an der FH Bielefeld und arbeitet international als freier Fotograf, Filmemacher und Dozent.

Angela Babel ist Management Coach und Beraterin mit Sitz in Düsseldorf. Nach langjähriger eigener Management-Erfahrung im In- und Ausland und zahlreichen Aus- und Weiterbildungen begleitet sie seit 1995 Menschen bei beruflichen und persönlichen Fragestellungen. Sie hat an der Zeremonie auf Grönland teilgenommen.

Die Hörfunkmoderatorin Katia Franke wird Angela Babels einfühlsame Texte vortragen. Foto: Peter Hoffmann/pp/Agentur ProfiPress

Die Hörfunkmoderatorin Katia Franke wird Angela Babels einfühlsame Texte vortragen. Foto: Peter Hoffmann/pp/Agentur ProfiPress

Katia Franke wurde als Kind einer deutschbrasilianischen Mutter und eines sudetendeutschen Vaters mit ihrer Zwillingsschwester 1963 in Köln geboren. Seit 1989 arbeitet sie hauptberuflich als Sprecherin und Moderatorin, unter anderem bei WDR 4 und dem Deutschlandfunk. Katia Franke lebt heute mit ihren beiden Töchtern in der Eifel.

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

 pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...