Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Blutspenden sind unersetzlich

Der DRK-Ortsverein Kall ehrte vielfache Blutspender

Kall-Urft – Mit den Worten „Es wird jetzt immer blutiger“ kündigte Karl Peter Schumacher, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Kall, die Ehrung verdienter Blutspender an. „Ohne Ihre Spende wären viele Menschen vielleicht nicht mehr am Leben“, brachte er in seiner kurzen, aber prägnanten Ansprache das Engagement der treuen Blutspender auf den Punkt.

Schumacher, selbst Arzt, erinnerte sich bei der Rotkreuz-Versammlung im Urfter Hof Weckmann an seine beruflichen Anfänge im Krankenhaus. „Ich denke an eine Frau, die mit 38 Messerstichen in die Notaufnahme eingeliefert wurde. Ohne Blutkonserven hätte sie nicht überlebt.“ Doch Schumacher erwähnte auch, dass nicht nur in der Notfallmedizin Blutkonserven gebraucht werden. „Auch in der modernen Krebstherapie wird Fremdblut benötigt.“

Seine vielfachen Blutspender ehrte der DRK-Ortsverein Kall bei einer Versammlung in Urft. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Seine vielfachen Blutspender ehrte der DRK-Ortsverein Kall bei einer Versammlung in Urft. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Der Kaller DRK-Chef ermunterte die Dauerspender, weiterhin zu den Blutspendeterminen zu gehen. „Es ist nicht abzusehen, dass Blut künstlich hergestellt werden kann, weil es aus vielen Stoffen besteht, die die Wissenschaft teilweise noch vor Rätsel stellt.“ Zusammen mit den Kaller Blutspende-Beauftragten Elfi Spilles und Marlene Kruff ehrte Schumacher Blutspender, die bereits 25 Mal und öfter zum freiwilligen Aderlass angetreten waren.

Eine Ehrennadel für 25-maliges Spenden erhielten Sandra Blum, Florian Herbrich, Marc Kreuzberg, Judith Raths, Thomas Rau, Christian Schallenberg, Bernd Schroe und Sabine Weiß.

Schon mindestens 50 Mal ihr Blut gespendet haben Marita und Ulrich Eßer, Wilfried Linden, Egon Mertens, Pierre Schmitz, Dieter Völler und Stefanie Weiler. 75 Mal zum Aderlass gingen Eduard Hergarten, Michael Lemkamp, Günther Lünebach und Franz Josef Mertens. 100-fache Blutspender sind Richard Cremer, Karl Heinz Geschwind, Gertrud Reder und Guido Wiesen. Spitzenreiter waren Manfred Damen und Herbert Rühr, die es 125 Blutspenden bringen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Communio bei den...

Die Communio in Christo feiert am Samtag, 2. Dezember, ihren ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Communio bei den...

Die Communio in Christo feiert am Samtag, 2. Dezember, ihren ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...