Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Besuch polnischer Kinder

Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Mechernich-Skarszewy – Gast aus der Partnerstadt – Jugendaustausch bereits fester Bestandteil

Mechernich – Martina Herbrand ist Lehrerin der Gesamtschule Mechernich und betreut eine „Polen“-AG. Sie berichtete bei der Jahreshauptversammlung des Freundeskreis Mechernich-Skarszewy vom jüngsten Besuch der Jugendlichen aus Mechernich in der Partnerstadt Skarszewy. Sie betonte vor allem die tolle Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Gastgeber aus Nordpolen.

Zuvor hatte Günther Schulz als Vorsitzender des Freundeskreises im Rathaus alle Versammelten im Namen des Vorstandes begrüßt. Unter den Teilnehmern war diesmal sogar ein Gast aus Skarszewy, denn Konrad Walaszewski (Foto, Mitte) ist zurzeit zu Besuch in Mechernich bei seinem Freund, der Mitglied des Freundeskreises ist.

Der Jugendaustausch findet seit vielen Jahren statt und ist, dank des Freundeskreises Mechernich-Skarszewy, ein fester Bestandteil der jungen Städtepartnerschaft, die erst seit 2016 besteht. Die Teilnahme der Kinder der Gesamtschule war bis jetzt immer kostenlos und wurde vom Freundeskreis finanziert.

Bei der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Mechernich-Skarszewy war diesmal sogar ein Gast aus der polnischen Partnerstadt: Konrad Walaszewski (Foto Mitte) ist zurzeit zu Besuch in Mechernich. Foto: Norbert Arnold/pp/Agentur ProfiPress

Ein nächster Besuch polnischer Kinder in Mechernich ist bereits für den 3. bis 8. Juni geplant. Besucht werden dann wieder viele Attraktionen, wie das Phantasialand oder der Hochseilgarten Hürtgenwald. Auch Köln und sein Dom stehen neben einer Besichtigung des Bergbaummuseums in Mechernich auf dem Programm. All dies ist nur möglich dank der Hilfe vieler Sponsoren, betonte Schulz.

Berichtet wurde bei der Versammlung auch vom Besuch der Bergkapelle in der Partnerstadt und der Begeisterung, die deren Auftritte dort ausgelöst haben. Als Dank für die Gastfreundschaft in Polen möchte die Bergkapelle ein Grillfest für die polnischen Gastkinder im Juni ausrichten. Dieses Jahr wird der Musikverein Weyer zum Mittsommerfest nach Skarszewy reisen.

Geplant ist erneut ein gemeinsames Treffen aller Mitglieder und Interessierten. „Hierzu sollen alle eingeladen werden, die unsere Partnerstadt besser kennenlernen wollen und sich für die Arbeit des Freundeskreises interessieren“, so Schulz. 

Für eine gelebte Städtepartnerschaft sei immer wichtig, dass sich die Bevölkerung beteilige, so Norbert Arnold, Geschäftsführer der Communio in Christo und Gründungsmitglied des Freundeskreises. Hierzu solle man stets ermutigen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...