Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Bestnote für Angelika Franz

Die 25-jährige Verwaltungsfachwirtin entschied sich schon früh für eine Stelle in Mechernich – Jetzt freut sie sich über einen erfolgreichen „Einser“-Abschluss ihres Zweiten Angestelltenlehrgangs

Mechernich – Angelika Franz kann stolz auf das Erreichte sein: Die Mitarbeiterin schloss ihre vertiefende Weiterbildung, den sogenannten „Zweiten Angestellten-Lehrgang“, mit der Bestnote „Eins“ ab.

„Eine Eins – das ist eine super Note“, freut sich Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick über den erfolgreichen Abschluss der pfiffigen Verwaltungsmitarbeiterin: „An der Uni würde man sagen ‚summa cum laude‘. Die Mitarbeiter in der Verwaltung leisten hervorragende Arbeit. „Es ist schön zu sehen, dass junge Menschen nachwachsen, die einen ebenso erfolgreichen Weg einschlagen.“

Die „Einser“-Kandidatin Angelika Franz (Mitte) bekam viel Lob von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (r.), Sabine Bel (Teamleiterin), Holger Schmitz (Fachbereichsleiter, 2.v.l.) und Ralf Claßen (Dezernent und Kämmerer). Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Für die ausgebildete Verwaltungsfachwirtin war die Entscheidung, in der Verwaltung der einstigen Bergarbeiterstadt ihre Stelle 2015 anzutreten eindeutig ausgefallen – obwohl sie gleichzeitig eine Zusage vom Bundeskartellamt in Bonn in der Tasche hatte.

Für Mechernich entschieden

Diese Alternative ließ sie dann aber doch gerne sausen. „Ich fühlte mich hier in Mechernich wohl. Außerdem hat man mir hier schon früh attraktive berufliche Perspektiven mit der Ausbildung und der Stelle geboten“, begründet Franz, die in Euskirchen wohnt.

Bereits ein Jahr nach Stellenantritt konnte sie in die Zusatzausbildung starten, die sie trotz der Doppelbelastung innerhalb von drei Jahren neben der normalen Arbeit erfolgreich absolvierte. Eine solch hervorragende Note komme „nicht geflogen“, dafür müsse man „schon einiges tun“, ist auch Fachbereichsleiter Holger Schmitz mit Sabine Bel, Vorgesetzte der frischgebackenen Absolventin, stolz auf die Nachwuchskraft.

Zum abwechslungsreichen Aufgabengebiet von Angelika Franz, der Verwaltungsfachwirtin im Mechernicher Rathaus gehört auch die Bearbeitung von Asylbewerberangelegenheiten. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Die 25-jährige hat ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet bei der Stadtverwaltung inne, so bearbeitet sie Asylbewerber-Angelegenheiten oder auch Beiträge zur offenen Ganztagsschule.

In Mechernich lege man Wert auf eine vorausschauende Personalpolitik und -entwicklung, so Kämmerer und Dezernent Ralf Claßen: „Für uns ist wichtig, dass wir unseren qualifizierten Mitarbeitern Möglichkeiten zu Fort- und Weiterbildungen bieten.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Menschen mit Spa...

Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf will Projektchor zum 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers ...

Gemeinsam für d...

Bürger, Politik und Verwaltung bilden das Energieteam der Gemeinde Kall ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

„Karnevalsmagi...

Eiserfeyer Lichterzoch präsentierte sich als faszinierendes Fest für die ganze ...

Jecker Lindwurm ...

Tausende erlebten tollen Rosenmontagszug mit Wagen, Fußgruppen, Musik und wunderschöner ...

Menschen mit Spa...

Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf will Projektchor zum 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers ...

Gemeinsam für d...

Bürger, Politik und Verwaltung bilden das Energieteam der Gemeinde Kall ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

„Karnevalsmagi...

Eiserfeyer Lichterzoch präsentierte sich als faszinierendes Fest für die ganze ...

Jecker Lindwurm ...

Tausende erlebten tollen Rosenmontagszug mit Wagen, Fußgruppen, Musik und wunderschöner ...