Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Beschäftigung mit dem „inneren Kind“

Eifel Literatur Festival hatte 300 Menschen zu Stefanie Stahl und der Lösung von Beziehungsproblemen ins Haus Beda eingeladen

Bitburg – 300 Zuschauer lauschten im ausverkauften Haus Beda in Bitburg den Ausführungen von Stefanie Stahl aus ihrem Psychologie-Ratgeber „Das Kind in Dir muss Heimat finden“. Das Buch steht laut Dr. Josef Zierden vom veranstaltenden Eifel Literatur Festival „seit fast 140 Wochen ganz oben auf der Bestsellerliste Paperback Sachbuch“. Es sei mehr als 400.000 mal über die Ladentheke gegangen, bilanziert der Erfinder und Macher des Eifel Literatur Festivals.

300 Zuschauer lauschten im ausverkauften Haus Beda in Bitburg den Ausführungen von Stefanie Stahl aus ihrem Psychologie-Ratgeber „Das Kind in Dir muss Heimat finden“. ) Eifel-Literatur-Festival oder: Foto: Harald Tittel/Eifel-Literatur-Festival/ELF/pp/Agentur ProfiPress

„Hunderttausenden“ habe das Werk zudem dazu verholfen, „Lösungswege für Beziehungsprobleme zu finden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Eifel Literatur Festivals. Im „wohlklimatisierten Festsaal von Haus Beda“ hätten „Besucher auch aus der Nordeifel, aus Bonn, Düsseldorf, Mainz und Stuttgart“ Stefanie Stahl live zugehört, so Dr. Zierden.

Es sei der „Start in die 2. Halbzeit des Eifel-Literatur-Festivals“ gewesen, „nach der Sommerpause, bei der 13. Veranstaltung 2018“. Im freien Vortrag habe die Autorin die Arbeit mit dem „inneren Kind“ vorgestellt, „informativ und anschaulich und mit vielen Beispielen aus ihrer psychotherapeutischen Praxis“. Das „innere Kind“ sei ein Bild aus der Psychologie. Es meine die Summe aller Kindheitsprägungen, ob negativ („Schattenkind“) oder positiv („Sonnenkind“).

Stefanie Stahl zeigte Wege auf, Urvertrauen zurückzugewinnen und zu einem starken Ich zu gelangen. Foto: Harald Tittel/Eifel-Literatur-Festival/ELF/pp/Agentur ProfiPress

In der Pressemitteilung des Festivals heißt es: „In klaren Schritten zeigte sie Wege auf, Urvertrauen zurückzugewinnen und zu einem starken Ich zu gelangen. Als »Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme«, wie der Untertitel ihres Bestsellers verspricht. Mit einer langen Signierschlange und vielen Gesprächen zwischen Besuchern und Autorin ging ein informativer Festivalabend mit vielen Lösungsperspektiven für Alltagsprobleme zu Ende.“

pp/Agentur ProfiPress

Stahl:

Stefanie Stahl zeigte Wege auf, Urvertrauen zurückzugewinnen und zu einem starken Ich zu gelangen. Foto: Harald Tittel/Eifel-Literatur-Festival/ELF/pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

Comments are closed.

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...

Ein ganz besonde...

Die Vorschulkinder aus Sötenich und der Kita Kallbachstraße besuchten das ...

„He komme de K...

Kaller Junggesellen pflegen einen alten Brauch – „Maigeloog“ ist seit ...

Andrang zum Frü...

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Kall soll mit der neuen Veranstaltung ...

Kickernachwuchs ...

Franco Filipponi und die Spielgemeinschaft Rotbachtal-Strempt fahnden nach jungen Fußballern ...

„Ein Herz für...

Jazz-Duo Riemer-Geschwind will krebskranken Kindern helfen – 20 Wohnzimmerkonzerte zugunsten ...