Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Bernd I. und Yvonne I. proklamiert

Vier Jahre lang führten Damen die Kaller Jecken durch die närrischen Tage – Prinz und Prinzessin sind Mitarbeiter der VR-Bank Nordeifel – Kallbachmücken, Federwölkchen, Sahneschnittchen und Pink Ladies lieferten tolle Show ab

Kall – Dieser Samstag war für den eingefleischten FC-Köln-Fan Bernd Kläß einfach nur perfekt: Nachmittags hatten seine Geißböcke die Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg mit 3:1 gewonnen und abends wurden Kläß und seine Frau Yvonne in Kall als neues Prinzenpaar des Karnevalsvereins „Löstige Bröder“ proklamiert. Bernd I. und Yvonne I. wurden in der vollbesetzten Bürgerhalle stürmisch empfangen.

Bürgermeister Hermann-Josef Esser übergab dem frisch gebackenen Prinzenpaar Bernd I. und Yvonne I. (Kläß) den Rathausschlüssel. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Die „Löstige Bröder“ präsentierten dem Publikum eine Sitzung mit vielen Höhepunkten. Weil Sitzungspräsident Patrick Züll kurzfristig erkrankt war, führte Literat Ralph Drehsen durch das Programm. Ein kurzer Nachruf auf das im Herbst verstorbene Elferratsmitglied Udo Schmidt, der immer zur Stelle war, wenn der Verein Hilfe brauchte, wurde vom Publikum mit minutenlangem Applaus bedacht.

Mit einem lustigen Zwiegespräch von Harald Quast und Achim Schall begann das Programm. Lauter Kapitäne stürmten danach die Bühne, als die „Federwölkchen“, das Herrenballett des Vereins, akrobatische Tänze darbot. Ein Feuerwerk an Parodien brannte Ruud Koedoor mit seiner Comedy-Show ab.

Weil Sitzungspräsident Patrick Züll plötzlich erkrankt war, führte Literat Ralph Drehsen (Mitte) durch das Programm. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

„Warum soll ich nach dem richtigen Mann suchen, wenn ich mit dem falschen so viel Spaß haben kann?“, orakelte die Rednerin Anna Bodewein alias „Et Röschen“, ehe das Geheimnis über die Personen der neuen Tollitäten gelüftet werden sollte.

Vier Jahre regierten die Frauen

„Wird es wieder eine Prinzessin oder traut sich mal wieder ein Mann auf den Narrenthron“, lautete in den vergangenen Tagen die Frage bei den Kaller Karnevalisten, nachdem es die letzten vier Jahre in Kall immer Regentinnen gegeben hatte. Und so war auch das Vorjahres-Damendreigestirn mit Simone Saßmann, Ina Teuber-Künecke und Annika Keutgen gespannt, wer wohl ihre Nachfolge antreten würde.

Prinz Bernd I. und Prinzessin Yvonne I. (Kläß) führen die Kaller “Löstige Bröder” durch die närrische Session. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Gegen 22 Uhr wurde das Geheimnis gelüftet, und Wunderkerzen brannten ab, als Prinz Bernd I. und seine Prinzessin Yvonne von den Jecken stürmisch empfangen wurden. Nachdem Bürgermeister Hermann-Josef Esser den neuen Tollitäten den Rathausschlüssel übergeben hatte, nahm Bernd I. von seiner Vorgängerin Ina Teuber-Künecke das Zepter entgegen.

Das Prinzenpaar wohnt mit seinem Sohn Jona (14) und der Tochter Lia (11) in Kall. „Ohne Zweifel aus der besten Stadt der Eifel“, haben sich die Tollitäten als Motto auf die Fahne geschrieben. Sowohl der Prinz als auch die Prinzessin sind bei der VR-Bank Nordeifel beschäftigt, wo sie sich auch kennenlernten. Yvonne arbeitet in der Kaller Filiale und ist dort – wie auch im privaten Bereich – mehr dafür zuständig, das Geld unter die Leute zu bringen. Prinz Bernd, der in Blankenheim im Kreditbereich arbeitet, muss dafür sorgen, dass das Geld auch wieder zurückkommt.

Die Showtanzgruppe “Pink Ladies” sind aus den Kaller Sitzungen nicht mehr wegzudenken. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Yvonne entstammt einer Kaller Karnevalsfamilie. Schon ihre Großeltern Gustav und Elisabeth Winand regierten die Kaller Jecken 1988 als Prinzenpaar. 1992 regierte Yvonne in Kall als Kinderprinzessin. Tochter Lia war in der letzten Session Kinderprinzessin. Bernd I. wohnt seit 2001 in Kall. Der FC-Fan fährt gern Fahrrad oder joggt durch die Wälder rund um Kall.

Die Kaller Bürgerhalle war bei der Proklamation des neuen Prinzenpaares Bernd I. und Yvonne I. fast bis auf den letzten Platz besetzt. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Mit einem flotten Gardetanz der „Kallbachmücken“ und einem klangvollen Auftritt des Kölner Husarenkorps von 1972 ging die Sitzung weiter. Die Frauen der „Sahneschnittchen“ überraschen die Gäste jedes Jahr mit ausgefallenen Ideen. So auch bei der Sitzung am Samstag, als die Gruppe im Abba-Look über die Bühne wirbelte. Mit drei Tanzformationen gaben die Ripsdorfer Show-Fanfaren ein klangvolles Gastspiel. Nicht mehr aus den Kaller Sitzungen wegzudenken sind die jungen Damen der Kaller Showtanzgruppe „Pink Ladies“, die mit Tanz und Akrobatik glänzten. Die Musikgruppe „Zack“ sorgte am Ende für einen schwungvollen Schlusspunkt.

Am Samstag, 25. Januar, um 15 Uhr findet in der Bürgerhalle die große Kindersitzung statt, bei der das Kinderprinzenpaar inthronisiert wird.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Blutuntersuchung...

Größere Testserie soll nach bisheriger Planung des Gesundheitsamtes im Frühjahr ...

Wahlergebnisse w...

Die Stimmverteilung zur Stichwahl um den Landratsposten im Kreis Euskirchen ...

Notzufahrt „Sc...

Untere Naturschutzbehörde gibt grünes Licht für Umleitung durch den Wald ...

Corona-Fall an G...

23 Schüler und eine Lehrkraft der Mechernicher Einrichtung in Quarantäne Mechernich ...

„Schönes Zeic...

Förderverein „Stella Maris“ blickt trotz Corona-Jahr zufrieden in die Zukunft ...

Blutuntersuchung...

Größere Testserie soll nach bisheriger Planung des Gesundheitsamtes im Frühjahr ...

Wahlergebnisse w...

Die Stimmverteilung zur Stichwahl um den Landratsposten im Kreis Euskirchen ...

Notzufahrt „Sc...

Untere Naturschutzbehörde gibt grünes Licht für Umleitung durch den Wald ...

Corona-Fall an G...

23 Schüler und eine Lehrkraft der Mechernicher Einrichtung in Quarantäne Mechernich ...

„Schönes Zeic...

Förderverein „Stella Maris“ blickt trotz Corona-Jahr zufrieden in die Zukunft ...