Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Befreundet seit 20 Jahren

Die Schulpartnerschaft zwischen Steinfeld und Olesno besteht seit zwei Jahrzehnten – Schüler des Hermann-Josef-Kollegs besuchten nun eine Woche Polen

Kall-Steinfeld – 17 Schüler des Hermann-Josef-Kollegs Steinfeld haben kürzlich in Begleitung von Dr. Siegmund Pchalek im Rahmen eines Schüleraustauschs für eine Woche die polnische Partnerschule in Olesno besucht. Im Mittelpunkt stand die seit 20 Jahren bestehende Freundschaft zwischen den beiden Schulen.

Schüler, Lehrer und Offizielle aus Steinfeld und Olesno feierten in Polen die 20-jährige Schulpartnerschaft. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Die Steinfelder Schüler wurden an der Partnerschule Zespołu Szkół Ekonomicznych i Ogólnokształcących w Oleśnie herzlich von den Austauschschülern, deren Eltern und Schulleiterin Dorota Mielzarek-Koziołek empfangen und begrüßt wurden. Untergebracht waren die jungen Leute in Gastfamilien. Gemeinsam feierten alle Beteiligten während des Aufenthalts ein Grillfest auf einer Ranch.

Höhepunkt des Austausches war die offizielle Feier zum 20-jährigen Bestehen des deutsch-polnischen Schüleraustausches Olesno-Steinfeld. In ihren Festreden ließen Dorota Mielzarek-Koziołek und Dr. Siegmund Pchalek, der Begründer und ständige Begleiter des Austausches, die Höheunkte der letzten 20 Jahre Revue passieren. Auch Willi Frauenrath, stellvertretender Schulleiter des HJK, und Heinrich Latz, ehemaliger Schulleiter des HJK, durften Grußworte sprechen, ehe Blumen, Geschenke und Urkunden ausgetauscht wurden

Der Steinfelder Lehrer Dr. Siegmund Pchalek ist einer der Begründer der Freundschaft zwischen dem Hermann-Josef-Kolleg und der Schule in Olesno.

Erlebt haben die Gymnasiasten aus der Eifel viel, besonders beeindruckt waren sie von den Sehenswürdigkeiten. Sie besuchten den Stadtrat von Olesno, spazierten zu einer 500 Jahre alten Marien-Holzkirche und starteten ein deutsch-polnisches Kunstprojekt. In Breslau besuchten sie das Stadion und den Rathausplatz sowie die Jahrhunderthalle und den angrenzenden japanischen Garten. In einem Kaufhaus in der Nähe durften die Schüler sogar shoppen gehen. In Tschenstochau besichtigten sie die Burgen Milow und Bobolice sowie das weitläufige Kirchengelände Jasna Gora.

Beim Grillfest auf der Ranch spielten die Schüler Bubble-Football gegeneinander. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Natürlich bekamen die Schüler auch Einblicke, wie der Unterricht in Polen abläuft. Mit den polnischen Schülern lieferten sie sich ein spannendes Volleyballturnier, das die deutsche Mannschaft gewann.

Andrea Laschitzki/pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Vision für den ...

Der Countdown läuft: Noch bis 30.09. Ideen für den Nahverkehr ...

Wissen veränder...

Ausnahmeliterat Raoul Schrott sorgt für einen fesselnden Festival-Abend in Bitburg Bitburg ...

Eine Bergpredigt...

Gipfelerlebnisse und Talsohlen, beschwerliche Aufstiege und noch schwierigere Abstiege. Darum ...

Das Buch der Psa...

Konzert des Kammerchores an St. Nikolaus Kuchenheim am Sonntag, 30. ...

Tuning für Hilf...

Vorstand „Tuning for social“ aus dem Kreis Daun brachte Scheck ...

Vision für den ...

Der Countdown läuft: Noch bis 30.09. Ideen für den Nahverkehr ...

Wissen veränder...

Ausnahmeliterat Raoul Schrott sorgt für einen fesselnden Festival-Abend in Bitburg Bitburg ...

Eine Bergpredigt...

Gipfelerlebnisse und Talsohlen, beschwerliche Aufstiege und noch schwierigere Abstiege. Darum ...

Das Buch der Psa...

Konzert des Kammerchores an St. Nikolaus Kuchenheim am Sonntag, 30. ...

Tuning für Hilf...

Vorstand „Tuning for social“ aus dem Kreis Daun brachte Scheck ...