Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Bauarbeiten führen zu Umleitungen

Neue Urftbrücke „Am Hallenbad“ fertig – Alte Urftbrücke L105 wird abgerissen – Rewe-Center ändert Zufahrt – Einbahnstraßenregelungen in Ortsmitte

Kall – Voraussichtlich am Montag, 9. November, beginnt der zweite Bauabschnitt des Urftbrückenbaus im Bereich Bahnhofstraße/Hindenburgstraße/Am Hallenbad. Bis dahin sollen die Arbeiten an der neuen Urftbrücke, die Bahnhofstraße und Am Hallenbad verbindet, abgeschlossen sein. Mit Erscheinen dieses Rundblicks sollte die Asphaltschicht aufgetragen worden sein und es fehlen lediglich die Brückengeländer. „Obwohl wir mit der Gesamtmaßnahme später angefangen haben, liegen wir noch im ursprünglichen Zeitplan“, erklärt Günter Margraff vom Team Tiefbau der Gemeinde Kall.

Die „alte“ Brücke zwischen Bahnhofstraße und Hindenburgstraße wird noch in diesem Jahr abgerissen und im Anschluss durch einen Neubau an leicht veränderter Lage ersetzt. Die neue Brücke zwischen Bahnhofstraße und Am Hallenbad wird aber für den Verkehr und die Fußgänger freigegeben. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Der Beginn des zweiten Bauabschnitts führt zu einigen Änderungen für Verkehrsteilnehmer. Die „alte“ Brücke zwischen Bahnhofstraße und Hindenburgstraße wird noch in diesem Jahr abgerissen und im Anschluss durch einen Neubau an leicht veränderter Lage ersetzt. Die neue Brücke zwischen Bahnhofstraße und Am Hallenbad wird aber für den Verkehr und die Fußgänger freigegeben.

Der Verkehr im Kernort wird bis zum Abschluss der Arbeiten, also voraussichtlich bis Ende 2021, umgeleitet. Wer von Golbach aus zur Bahnhofstraße will, wird über die Straßen Am Hammerwerk und Am Hallenbad auf die neue Brücke geleitet. Die Hindenburgstraße ist hinter der Einfahrt zum Hammerwerk gesperrt.

Die Umleitung in Richtung Golbach führt über die Aachener Straße, die ab der Eisenauerstraße bis zur Einfahrt Weiherbenden zur Einbahnstraße umgewidmet wird. Verkehrsteilnehmer, die von der Straße Auf dem Büchel auf die Aachener Straße fahren, werden nach rechts in Richtung Golbach geleitet.

Gemeindemitarbeiter Günter Margraff zeigt, wo auf der neuen Brücke der provisorische Fußgängerüberweg entstehen soll. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Wie die Gemeinde versichert, können während der Bauarbeiten alle Geschäfte im Bereich der Baustelle stets angefahren werden. So verweist das Modehaus Knie darauf, dass die Kundentiefgarage über die Straße Am Hammerwerk erreichbar ist. Das Rewe-Center entschärft die Situation am Kreisverkehr, der unmittelbar an der Baustelle liegt, dadurch, dass sie die Ein- und Ausfahrt auf die Bahnhofseite verlegt. Die Zufahrt befindet sich von der Bahnhofstraße aus zwischen dem Bahnhofvorplatz und der Tiefgarage unter dem Rewe-Parkplatz, also dort, wo das Geschäftshaus Süd geplant ist. Für Fußgänger, die von der Hindenburgstraße zum Bahnhof wollen und zurück, etwa die Schüler des Berufskollegs Eifel, wird auf der neuen Urftbrücke ein provisorischer Fußgängerüberweg geschaffen.

Ende 2021 soll voraussichtlich der dritte Bauabschnitt beginnen. Wenn alles wie geplant verläuft, wird die neue Brücke für den Verkehr freigegeben und es beginnt der halbseitige Umbau der Bahnhofstraße zwischen Brücken bis Höhe Bahnhofsvorlatz. Ab Anfang 2022 soll dann der neue, größere Kreisverkehr in drei Etappen sowie die zweite Seite der Bahnhofstraße zwischen den Brücken bis Höhe Bahnhofsvorplatz gebaut werden. Die Gesamtmaßnahme, die sich auf 5,1 Millionen Euro verläuft, soll im Sommer 2022 abgeschlossen sein.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Ein echtes Vo...

In den Weihnachtsferien zog die Grundschule Kall ins neue Gebäude ...

Vereint, um zu h...

Mitarbeiter und Firmenchefs der Kanzlei Müller, Eicks & Winand gingen ...

Anmeldung für w...

Über „Schüler Online“ sind Anmeldungen ab dem 30. Januar für ...

„Schmidtenloch...

Bauarbeiten verzögern sich voraussichtlich um vier bis sechs Wochen – ...

Rathausbesuche n...

Anliegen möglichst telefonisch, per E-Mail oder Fax an die städtischen ...

„Ein echtes Vo...

In den Weihnachtsferien zog die Grundschule Kall ins neue Gebäude ...

Vereint, um zu h...

Mitarbeiter und Firmenchefs der Kanzlei Müller, Eicks & Winand gingen ...

Anmeldung für w...

Über „Schüler Online“ sind Anmeldungen ab dem 30. Januar für ...

„Schmidtenloch...

Bauarbeiten verzögern sich voraussichtlich um vier bis sechs Wochen – ...

Rathausbesuche n...

Anliegen möglichst telefonisch, per E-Mail oder Fax an die städtischen ...