Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Autokino für den guten Zweck

„Autokino700“ in Hellenthal-Udenbreth: 32 Filmvorstellungen von Donnerstag, 11. Juni, bis Sonntag, 28. Juni – Aktuelle Filme, Klassiker und Familienfilme – Teilerlös aus Ticketverkauf zugunsten der Kaller Hilfsgruppe Eifel und des Wildfreigeheges Hellenthal

Hellenthal-Udenbreth – Vom Sportplatz zum Filmpalast: Von Donnerstag, 11. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, verwandelt sich der Sportplatz „Weißer Stein“ in Hellenthal-Udenbreth in das „Autokino700“. Insgesamt 32 Aufführungen soll es dort geben – allesamt für den guten Zweck. Ein Teilerlös aus jedem verkauften Ticket soll an Projekte der Hilfsgruppe Eifel aus Kall und an das Wildfreigehege Hellenthal gehen.

Gezeigt werden aktuelle Filme, Blockbuster, Klassiker und auch ein großes Kinder- und Familienprogramm. Zu den aktuellen Filmen gehören zum Beispiel die Titel „Perfektes Geheimnis“, „Joker“, „Bohemian Rhapsody“, „A Star is Born“ oder „Die Känguru-Chroniken“. Im Kinder- und Familienprogramm sollen unter anderem „Der kleine Feuerwehrmann Sam“, „Die kleine Hexe“, „Shaun das Schaf“ oder „Die Schöne und das Biest“ gezeigt werden.

Vom 11. bis 28. Juni finden jeweils von Donnerstag bis Sonntag insgesamt 32 Filmvorstellungen im „Autokino700“ in Hellenthal-Udenbreth statt. Foto: Markus Distelrath/pixabay/pp/Agentur ProfiPress

Die Idee für das Kino war zusammen von den Machern des grenzüberschreitenden Regionalsenders Radio700 und der Gemeinde Hellenthal auf den Weg gebracht worden. „Wir waren traurig, dass im Zuge der Corona-Krise alle Großveranstaltungen in der Eifel in diesem Sommer abgesagt werden mussten“, sagt Programmleiter Jochen Späth. So sieht das auch Hellenthals Bürgermeister Rudolf Westerburg. Er freue sich, dass in der Eifel wieder Touristen begrüßt werden könnten. Das Sommerprogramm für Einheimische und Urlauber im Kulturbereich sei aber deutlich zusammengeschrumpft.

Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, ein „Autokino für den guten Zweck“ durchzuführen. Ein Teilerlös soll an die Hilfsgruppe Eifel gehen, denn zahlreiche Benefiz-Events zugunsten der Hilfsgruppen-Projekte, darunter auch die beliebte „Eifeler Oldienacht“ in Kall, mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Ein weiterer Teilerlös soll an das Wildfreigehege in Hellenthal gehen, das mit seiner überregional bekannten Greifvogelstation sechs Wochen lang geschlossen bleiben musste.

„Wir bringen ein Stück Nostalgie zurück in die Eifel“, freut sich Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Er hatte vor mehr als 50 Jahren die erste Autokino-Blüte selbst miterlebt. Wer in der Eifel in den Genuss eines Autokinos kommen musste, hatte eine Tour bis nach Köln auf sich zu nehmen. In diesem Sommer haben die Eifeler das Autokino nun praktisch vor der Haustür – inklusive Spaß und Romantik unter dem Sternenhimmel der Eifel.

Im „Autokino700“ laufen die Filme auf einer modernen LED-Wand. Der Ton wird über eine eigene UKW-Frequenz ins Auto übertragen. Man schaltet das Autoradio ein und das Autolicht aus, stellt die Sitze auf eine gemütliche Position und schon kann das Filmvergnügen losgehen.

Autokino für den guten Zweck: Teilerlöse aus dem Ticketverkauf kommen der Hilfsgruppe Eifel und dem Wildfreigehege Hellenthal zugute. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Dabei sollen alle Corona-Sicherheits- und Hygienebestimmungen eingehalten werden können, versprechen die Veranstalter. Eine Abendkasse gibt es deshalb nicht. Stattdessen können die Besucher auf der Homepage www.autokino700.eu zwischen den Filmen auswählen und auch gleich online ihr Ticket buchen. Per E-Mail wird dann die Bestätigung der Tickets übermittelt. Der Platz im Autokino ist damit reserviert.

Am Eingang wird QR-Code auf der Ticketbestätigung gescannt – egal ob in gedruckter oder in digitaler Form auf dem Smartphone. Aussteigen muss man dafür nicht. Und auch für Popcorn, Eis, Chips und Getränke ist gesorgt. Wer sich nicht selbst etwas mitbringen möchte, darf am Drive-In-Schalter sein Kinomenü zusammenstellen.

„Auf die Besucher wartet ein echtes Kino-Erlebnis“, sagt Radio700-Geschäftsführer Dieter Steffens. Und das zu familienfreundlichen Preisen: Für 25 Euro lösen die Besucher ein Ticket für ein Fahrzeug mit zwei Erwachsenen. Bis zu drei Kinder dürfen im eigenen Auto mitgenommen werden, ohne dass ein zusätzlicher Eintritt fällig wird.

Aufführungen finden immer von Donnerstag bis Sonntag statt. Donnerstags stehen um 20 Uhr Filmklassiker auf dem Spielplan: Hier konnten die Hörer von Radio700 im Vorfeld bei einer Wunschfilm-Aktion selbst entscheiden, was auf die Leinwand kommt. Freitags und samstags starten die Filme um 17 und um 20 Uhr. Außerdem gibt es um 23 Uhr eine Spätvorstellung unterm Sternenhimmel am höchsten Platz der NRW-Eifel. An Sonn- und Feiertagen ist um 14 und 17 Uhr Kinder- und Familienkino. Abends um 20 Uhr läuft der Hauptfilm.

Die Experten vom Kino „Das Lumen“ in Düren haben bei der Zusammenstellung des Spielplans ihr Bestes gegeben, damit auch wirklich alle Wünsche bedient werden. Nun heißt es, schnell Karten sichern – denn die könnten rasch vergriffen sein.

www.autokino700.eu

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Communio aktuali...

Projektteam und Technik-Firma haben erste Jahreshälfte 2020 genutzt: Modernes Design, ...

Land unterstütz...

Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ startete am 15. Juli –Von ...

H-Produkte aus O...

Hochwald stellte im Krewelshof die Bilanz 2019 und den Ausblick ...

Jugendzentrum ...

Pop-Up-Jugendzentrum verspricht tolle Nachmittage mit Workshops und Aktionen – Donnerstag ...

Christian Metze ...

e-regio Geschäftsführer hatte am 30. Juni seinen letzten Tag – ...

Communio aktuali...

Projektteam und Technik-Firma haben erste Jahreshälfte 2020 genutzt: Modernes Design, ...

Land unterstütz...

Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ startete am 15. Juli –Von ...

H-Produkte aus O...

Hochwald stellte im Krewelshof die Bilanz 2019 und den Ausblick ...

Jugendzentrum ...

Pop-Up-Jugendzentrum verspricht tolle Nachmittage mit Workshops und Aktionen – Donnerstag ...

Christian Metze ...

e-regio Geschäftsführer hatte am 30. Juni seinen letzten Tag – ...