Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Ausverkauf in 45 Minuten

Barbaratheater Bergbuir hängt nach Totalausverkauf für den 6. und 7. Dezember nun noch eine dritte Vorstellung am Sonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr in der Bergbuirer Jugendhalle an – In den Pausen unterhält der Musikverein Bleibuir

Das Ensemble einer früheren Inszenierung des traditionellen Bergbuirer Barbaratheaters. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Bergbuir – Erstmals in der jahrzehntelangen Geschichte des traditionellen Bergbuirer Barbaratheaters gab es dieses Jahr einen Kartenvorverkauf. Mit denkwürdigem Ergebnis: Denn die Karten für das  Theaterstück „Mit Schlafsack und Kamillentee – der Traumurlaub“ waren beim ersten Vorverkauf  für die Aufführungen am Freitag, 6. Dezember,   und Samstag, 7. Dezember, innerhalb von nur 45 Minuten restlos ausverkauft.

Der Vorverkauf musste übrigens durchgeführt werden, so Christian Meyer vom veranstaltenden Vereinsbund „De Hommele“, weil die Zuschauerplätze aufgrund von einzuhaltenden Flucht- und Durchgangswege begrenzt sind.

Um zu vermeiden, dass Besucher an der Abendkasse abgewiesen werden müssen, haben die Bergbuirer „Hommele“ kurzentschlossen eine dritte Aufführung ins Programm genommen – und zwar am Sonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr. Karten für diese Aufführung kann man am kommenden Sonntag, 20. Oktober, zwischen 16 und 18 Uhr in der Jugendhalle in Bergbuir erwerben. Sie kosten acht Euro.

In dem turbulenten Stück, das wieder in Eifeler Mundart übertragen wurde, geht es um einen Traumurlaub auf der „Aida“, doch unverhofft gewinnen die Hauptprotagonisten im Lokalradio einen Campingurlaub im zwei Kilometer entfernten Nachbarort.

Der Jubel hält sich in Grenzen. Jedenfalls übt die gesamte Reisegesellschaft unter „Echtbedingungen“ im Wohnzimmer. Schlafzimmer und Küche werden zum Sperrgebiet erklärt, die Toilette durch ein Dixi-Klo ersetzt und um die Stimmung auf einem Campingplatz möglichst echt einzufangen, werden zwei Kosmetikvertreterinnen kurzerhand als „Holländerinnen“ engagiert.

Das Stück stammt aus der Feder der Erfolgsautorin Regina Rösch und vermag laut Kritikern ein Feuerwerk von Situationskomik, Wortwitz und  witzigen Dialogen zu entfachen.

Christian Mands/pp/ProfiPress

Comments are closed.

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...

18.000 Euro für...

VR-Bank Nordeifel unterstützt das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Euskirchen ...

Indian Summer in...

Kirche im Nationalpark Eifel lädt ein zum Aufbrechen in Gottes ...

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...

18.000 Euro für...

VR-Bank Nordeifel unterstützt das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Euskirchen ...

Indian Summer in...

Kirche im Nationalpark Eifel lädt ein zum Aufbrechen in Gottes ...

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...