Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Aus der Eifel in die ganze Welt

Messepräsentationen zunehmend aus nachwachsenden Rohstoffen produzierter Produkte aus Kall – Papstar GmbH weiterhin erfolgreich mit nachhaltigem Einmalgeschirr – 2017 200 Millionen Euro Umsatz – 7000 unterschiedliche Produkte in 54 Länder verkauft – 500 Mitarbeiter, 27 Auszubildende am  Eifeler Firmensitz

Kall – Die Kaller Papstar GmbH, einer der führenden Anbieter für Einmalgeschirr und Serviceverpackungen in Europa, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. „Wir haben vor allem im Bereich E-Commerce kräftig zugelegt, hier stieg unser Umsatz um 15 Prozent“, erklärte Bernd Kantelberg, Geschäftsführer von Papstar, den Medien.

Das Unternehmen, das mit sechs internationalen Standorten sowie Vertriebspartnern in vier weiteren europäischen Ländern vertreten ist, verkauft in 54 Länder weltweit und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro. „Mit unserer Angebotsvielfalt aus über 7.000 Produkten und der ständigen Verfügbarkeit der Ware konnten wir insbesondere bei unseren Kunden aus Handel, Gastronomie, Hotellerie und Schnellverpflegung punkten“, erklärte Kantelberg.

Auch die Spitzengastronomie arbeitet mit Produkten aus der Eifel: Auf der „Internorga“ tauschen sich Sternekoch Tim Raue (r.) und Wolfgang Küpper, Marketingleiter der Papstar GmbH, über Vorzüge nachhaltigen Einmalgeschirrs aus. Seine Fingerfood-Spezialitäten servierte Raue beim Showkochen auf dem Messestand der Metro AG auf Tellern aus Zuckerrohr von Papstar. Der Anbieter für Einmalgeschirr und Serviceverpackungen hat seinen Unternehmenssitz in Kall. Foto: Papstar/pp/Agentur ProfiPress

70.000 Palettenstellplätze im Kaller Gewerbegebiet

„Das Rückgrat ist unsere ausgefeilte Logistik. Unser Zentrallager in Kall hat 70.000 Palettenstellplätze, im vollautomatisierten Hochregallager bewegen wir in der Abhol- und Auslieferungslogistik im Monat 3.800 Tonnen in rund 10.000 Lieferungen“, so der Geschäftsführer.

Eine Erweiterung des Lagers in Kall ist für den Herbst 2018 geplant. Rund 500 Mitarbeiter arbeiten am Standort Kall in der Eifel, 27 Auszubildende lernen derzeit bei Papstar. Und das Unternehmen sucht für den Standort weiter nach Fachkräften, insbesondere in der Logistik, in der IT und im Bereich E-Commerce.

Papstar präsentierte sich vom 9. bis zum 13. März ihre Neuheiten auf der „Internorga“ in Hamburg, der internationalen Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien. Foto: Papstar/pp/Agentur ProfiPress

„Auch das Jahr 2018 startete vielversprechend für uns“, bilanziert Wolfgang Küpper, Marketingeiter bei Papstar, nach drei Messebeteiligungen an den für das Unternehmen wichtigsten Branchenmessen. Das Eifeler Unternehmen präsentierte vom 9. bis zum 13. März seine Neuheiten auf der „Internorga“ in Hamburg, der internationalen Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien.

Im Monat zuvor war Papstar bereits auf der Gastronomiemesse „Intergastra“ in Stuttgart sowie auf der Konsumgütermesse „Ambiente“ in Frankfurt/Main vertreten. „Weil die Produktanforderungen professioneller Verwender für uns im Mittelpunkt unseres Sortiments stehen, sind die Messen für uns und unsere Kunden eine wichtige Kommunikationsplattform. Wir haben nicht nur Händlern, Hoteliers und Gastronomen unsere Produkte vorgestellt, sondern uns auch mit ihnen über ihre Anforderungen und neueste Trends ausgetauscht“, so Küpper.

„Unser ausdrückliches Ziel ist es, unser Sortiment nach und nach im Sinne der Nachhaltigkeit auf Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen umzustellen“, wird Küpper in einer Pressemitteilung des Unternehmens zitiert. Mittlerweile seien über 40 Prozent aller Papstar-Produkte aus dem Bereich Einmalgeschirr und Serviceverpackung aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und biologisch abbaubar, bei den Produkten aus dem Bereich „Gedeckter Tisch“ sogar nahezu 65 Prozent.

Der Kaller Anbieter für Einmalgeschirr und Serviceverpackungen war auch auf der Gastronomiemesse „Intergastra“ in Stuttgart sowie der Konsumgütermesse „Ambiente“ in Frankfurt am Main vertreten. Foto: Papstar/pp/Agentur ProfiPress

Vertriebsgesellschaften in Österreich, Spanien, Frankreich, Schweden und Polen

Die Papstar-Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Kall wurde 1979 gegründet, das Unternehmen ging aus der 1873 von Oswald Matheis in Schleiden/Eifel aufgebauten Pappenfabrik hervor. Das Sortiment des Unternehmens umfasst über 7.000 Verbrauchsartikel der Kategorien Einmalgeschirr und -artikel, Gedeckter Tisch, Serviceverpackungen, Verpackungsmittel, Hygiene-Produkte, Haushaltshelfer und Dekorationsartikel.

Papstar bietet Komplettlösungen für Handel, Industrie, Gastronomie, Schnellverpflegung und Endverbraucher. Das Unternehmen beliefert vor allem Verbrauchermärkte, Großmärkte, Fachgroßhändler sowie  Gastronomie und Hotellerie. Papstar ist weltweit mit dem Fokus auf Europa aktiv und hat eigene Vertriebsgesellschaften in Österreich, Spanien, Frankreich, Schweden und Polen sowie offizielle Vertriebspartner in den Niederlanden, der Schweiz, Italien und in Kroatien. Der Sitz der Papstar GmbH ist Kall.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Waschen wie zu G...

Am Sonntag, 22. Juli, wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder schmutzige ...

Fünf neue Drehl...

Feuerwehr Mechernich bildete erfolgreich aus – Bundeswehr stellte Gelände zur ...

Hilfe bei der In...

Zeugnisübergabe und Bestenehrung für die Klassen der Berufsfachschule, der Ausbildungsvorbereitung ...

Lokale Partner f...

Energie Mechernich und innogy stellen E-Mobilitäts-Offensive vor – Stromtankstellen-Netz soll ...

Löwenzahn im al...

DRK-Kita Lommersdorf feierte 25-jähriges Bestehen – Elterninitiative errichtete die Einrichtung ...

Waschen wie zu G...

Am Sonntag, 22. Juli, wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder schmutzige ...

Fünf neue Drehl...

Feuerwehr Mechernich bildete erfolgreich aus – Bundeswehr stellte Gelände zur ...

Hilfe bei der In...

Zeugnisübergabe und Bestenehrung für die Klassen der Berufsfachschule, der Ausbildungsvorbereitung ...

Lokale Partner f...

Energie Mechernich und innogy stellen E-Mobilitäts-Offensive vor – Stromtankstellen-Netz soll ...

Löwenzahn im al...

DRK-Kita Lommersdorf feierte 25-jähriges Bestehen – Elterninitiative errichtete die Einrichtung ...