Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Aus dem Dorf, im Dorf, fürs Dorf

Eiserfeyer „Gemeinnützige Dorfgesellschaft“ feierte 20jähriges Bestehen – Schirmherr und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Landrat Günter Rosenke, Ortsvorsteher Rudi Mießeler, Vereins- und Kirchenvertreter gratulierten – Es sangen und spielten „De Vänte“ und Uli Schneiders junger Chor „Kakus Vocale“

Mechernich-Eiserfey – Mit einem unterhaltsamen Festabend beging die Gemeinnützige Dorfgesellschaft Eiserfey e.V. am Samstagabend im Saal der Römerstube ihr 20jähriges Bestehen. Unter anderem gratulierten die Dorfvereine, Pfarrer Lothar Tillmann und Gemeindereferentin Elke Jodocy, Ortsvorsteher Rudi Mießeler, Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Landrat Günter Rosenke als Vorsitzender der Kreisgartenbauvereine dem Vorsitzenden Josef Frings und seinen Mitstreitern.

Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der die Schirmherrschaft über das Jubiläum der Gemeinnützigen Dorfgesellschaft übernommen hatte, erinnerte an die Anfänge 1996, als Eiserfey die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ auf NRW-Landesebene gewonnen hatte. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der die Schirmherrschaft über das Jubiläum der Gemeinnützigen Dorfgesellschaft übernommen hatte, erinnerte an die Anfänge 1996, als Eiserfey die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ auf NRW-Landesebene gewonnen hatte. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Durch den bunten Abend führte Manfred Lang als Moderator. Die Band „De Vänte“ um Manfred und Robert Feld spielte zwischen den Ansprachen und im Anschluss an den Kommers noch zu einem beschwingten Konzert mit selbstkomponierten und getexteten Liedern auf.

Zu der Eiserfeyer Band „De Vänte“, die von dem inzwischen verstorbenen Peter Feld und seinen Söhnen Manfred (Gitarre) und Robert (Drums) gegründet worden war und die die „GDG“ von Anfang an musikalisch begleitete, gehören heute auch Udo Greuel (Quetschböggel), Albin Hamacher (Kontrabass) und René Mastiaux (Carron, Drums). Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Zu der Eiserfeyer Band „De Vänte“, die von dem inzwischen verstorbenen Peter Feld und seinen Söhnen Manfred (Gitarre) und Robert (Drums) gegründet worden war und die die „GDG“ von Anfang an musikalisch begleitete, gehören heute auch Udo Greuel (Quetschböggel), Albin Hamacher (Kontrabass) und René Mastiaux (Carron, Drums). Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Zu der Combo, die von dem inzwischen verstorbenen Peter Feld und seinen Söhnen Manfred (Gitarre) und Robert (Drums) gegründet worden war und die die „GDG“ von Anfang an musikalisch begleitete, gehören heute auch Udo Greuel (Quetschböggel), Albin Hamacher (Kontrabass) und René Mastiaux (Carron, Drums).

Mit einem Korb voller Blumenzwiebeln für die Eiserfeyer Beetelandschaft gratulierten namens der katholischen Pfarrgemeinde St. Wendelinus und der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbra Mechernich Gemeindereferentin Elke Jodocy und Pfarrer Lothar Tillmann, der priesterliche Mitarbeiter von Eifeldekan und Pfarrer Erik Pühringer. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Mit einem Korb voller Blumenzwiebeln für die Eiserfeyer Beetelandschaft gratulierten namens der katholischen Pfarrgemeinde St. Wendelinus und der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbra Mechernich Gemeindereferentin Elke Jodocy und Pfarrer Lothar Tillmann, der priesterliche Mitarbeiter von Eifeldekan und Pfarrer Erik Pühringer. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Ebenfalls im Programm trat der gemischte Chor „Kakus Vocale“ unter der Leitung von Uli Schneider auf. Das junge Ensemble, das halb Kirchenchor und halb weltlicher Gesangverein ist, erfrischte mit tollen Liedern in Englisch, Deutsch und in Kölner Mundart. Einer der Höhepunkte in der von Isolde und Josef Frings zusammengestellten Programmfolge war auch der Illusionskünstler Günter Kellner.

Seit Anbeginn führt Vorsitzender Josef Frings die Gemeinnützige Dorfgesellschaft Eiserfey e.V.  Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Seit Anbeginn führt Vorsitzender Josef Frings die Gemeinnützige Dorfgesellschaft Eiserfey e.V. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der die Schirmherrschaft über das Jubiläum der Gemeinnützigen Dorfgesellschaft übernommen hatte, erinnerte an die Anfänge 1996, als Eiserfey die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ auf NRW-Landesebene gewonnen hatte.

Ein ansehnliches Publikum verfolgte die Feierlichkeiten im Saal des Eiserfeyer Gasthofes „Zur Römerstube“.  Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Ein ansehnliches Publikum verfolgte die Feierlichkeiten im Saal des Eiserfeyer Gasthofes „Zur Römerstube“. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Jede Menge Gold, Silber und Bronze eingeheimst

Der damalige Ortsvorsteher Alfred Mießeler hatte die Bildung eines Vereins angeregt, der sich fortan um das gute Aussehen der Feytal-Metropole kümmern sollte und der wenig später per Vertrag auch die Pflege der öffentlichen Grünflächen von der Stadt Mechernich übernahm.

Humorvoll und „mit Schmackes“ führte der Lückerather Diakon, Entertainer und Pressemann Manfred Lang durch das Programm. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Humorvoll und „mit Schmackes“ führte der Lückerather Diakon, Entertainer und Pressemann Manfred Lang durch das Programm. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

2002 wurde Eiserfey erneut Kreismeister Euskirchen im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. 2003 holte der Ort die Bronzemedaille auf Landesebene NRW. Ebenfalls 2004 wurde das Römerkanal-Sammelbecken in Eiserfey unter maßgeblicher Beteiligung der Mitglieder der GDG unter der Bauleitung von Hans Gerd Harperscheidt und „Vize“ Theo Groß sowie Ortsvorsteher Rudi Mießeler in Betrieb genommen.

Mit stürmischem Applaus wurde beim Festakt „20 Jahre Gemeinnützige Dorfgesellschaft Eiserfey e.V.“ das gemischte Ensemble „Kakus Vocale“ unter der Leitung von Uli Schneider gefeiert. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

Mit stürmischem Applaus wurde beim Festakt „20 Jahre Gemeinnützige Dorfgesellschaft Eiserfey e.V.“ das gemischte Ensemble „Kakus Vocale“ unter der Leitung von Uli Schneider gefeiert. Foto: Beate Heimersheim/pp/Agentur ProfiPress

2005 wurde „Fey“ wieder Kreissieger in „Unser Dorf hat Zukunft“, belegte den ersten Platz und gewann Gold. 2006 folgten der 3. Platz und Bronze im NRW-Landeswettbewerb. Außerdem erhielt Eiserfey einen Sonderpreis für den beharrlichen Einsatz bei der Erschließung und Sichtbarmachung eines Sammelbeckens im Zuge des Römerkanals sowie bei dem Erhalt der denkmalgeschützten Wassermühle, einschließlich der funktionalen Technik.

2007 wurde die Römerkanal-Äquaduktbrücke in Vollem-Urfey unter gleicher Bauleitung fertiggestellt. 2008 folgte Silber auf Kreisebene, 2009 einmal mehr die Bronzemedaille NRW-weit. Alle Erfolge heimste die Dorfgesellschaft unter Vorsitz von Josef Frings ein.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Gegen Blitz, Don...

Traditionell wurden an „Mariä Himmelfahrt“, 15. August, dem „Krautwischtag“, im ...

Gibt es noch Ang...

GAT-Schüler sind auf der Suche nach Informationen zu den Steinkreuzen ...

Schmuckstücken ...

Am Deutschen Orgeltag, Sonntag, 9. September, ab 15 Uhr, den ...

Inklusive Kita w...

Zwei Kindergärten in Sötenich und Kall schlossen sich 2008 zusammen ...

Der VHS-Herbst w...

Neue Kurse starten ab September – Kurse können jetzt gebucht ...

Gegen Blitz, Don...

Traditionell wurden an „Mariä Himmelfahrt“, 15. August, dem „Krautwischtag“, im ...

Gibt es noch Ang...

GAT-Schüler sind auf der Suche nach Informationen zu den Steinkreuzen ...

Schmuckstücken ...

Am Deutschen Orgeltag, Sonntag, 9. September, ab 15 Uhr, den ...

Inklusive Kita w...

Zwei Kindergärten in Sötenich und Kall schlossen sich 2008 zusammen ...

Der VHS-Herbst w...

Neue Kurse starten ab September – Kurse können jetzt gebucht ...