Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Aufstand der Igel

Musical-AG des Mechernicher Gymnasiums begeistert das Publikum

Mechernich – Dass der Igel den Ruf genießt, ein besonders gewitzter Vertreter im Tierreich zu sein, erlebten die Premierenbesucher im städtischen Mechernicher Gymnasium Am Turmhof (GAT). In der gut besuchten Schulaula bereitete ihnen die 20-köpfige Musical-AG einen unterhaltsamen Abend mit Schauspiel, Tanz und Musik bei der Aufführung des Musicals „Die Rache der Igel“.

Der Igel-Professor weiß Rat und verordnet dem Igel-Volk den reichlichen Verzehr von roten Äpfeln. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Der Igel-Professor weiß Rat und verordnet dem Igel-Volk den reichlichen Verzehr von roten Äpfeln. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Unter der Federführung der Lehrerinnen Kristina Ünlü und Stephanie Zimmermann hatten die Schülerinnen viel Zeit und Arbeit in die Aufführung des Stückes investiert. Die Mühe zahlte sich aus: Nach der tollen Premiere ebenso wie nach den beiden weiteren Aufführungen vor rund 300 Grundschülern aus den umliegenden Grundschulen sowie vor den fünften und sechsten Klassen des GAT belohnte begeisterter Beifall die Akteure.

Anders als ihre Verwandten in der Natur, hielten die Igel des GAT keinen Winterschlaf, sondern probten den Aufstand: Die Initiative „Igel-Power“ sagte den gefährlichen Autos den Kampf an. Durch das reichliche Futtern von roten Äpfeln wurden die stacheligen Insektenfresser riesengroß und stärker als Autos. Weil die Kinder im Straßenverkehr ähnlich bedroht sind wie Igel, beschlossen sie, sich mit den Stacheltieren zu verbünden. Als der Herbst vorbei und der Vorrat an roten Äpfeln erschöpft war, schrumpften die Igel zwar wieder. Doch die Menschen hatten die Drohung verstanden: Der nächste Herbst mit roten Äpfeln kommt bestimmt.

Die Initiative „Igel-Power“ sagte den gefährlichen Autos den Kampf an. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die Initiative „Igel-Power“ sagte den gefährlichen Autos den Kampf an. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Farbenfrohe Kulissen und musikalische Passagen bildeten einen stimmungsvollen Rahmen für die Aufführung. Rosemarie Antwerpen, die stellvertretende Schulleiterin, lobte nach der gelungenen Premiere, die Schülerinnen hätten es abermals geschafft, das Publikum in eine andere Welt zu entführen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wildwest mit Bis...

Ralf Kramps neuer Kriminalroman „Aus finsterem Himmel“ spielt unter teils ...

Größte Kürbis...

Ab Sonntag, 2. September, täglich von 11 bis 18 Uhr ...

Beschäftigung m...

Eifel Literatur Festival hatte 300 Menschen zu Stefanie Stahl und ...

Ingrid Noll in P...

Eifeler Literaturfestival präsentiert auch in der zweiten Halbzeit wieder die ...

Von Sinnen las S...

500 Zuschauer lauschten im Forum Daun den „ergreifenden Erinnerungen“ an ...

Wildwest mit Bis...

Ralf Kramps neuer Kriminalroman „Aus finsterem Himmel“ spielt unter teils ...

Größte Kürbis...

Ab Sonntag, 2. September, täglich von 11 bis 18 Uhr ...

Beschäftigung m...

Eifel Literatur Festival hatte 300 Menschen zu Stefanie Stahl und ...

Ingrid Noll in P...

Eifeler Literaturfestival präsentiert auch in der zweiten Halbzeit wieder die ...

Von Sinnen las S...

500 Zuschauer lauschten im Forum Daun den „ergreifenden Erinnerungen“ an ...