Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Auf der Suche nach Wundern

Eifeler Autorin Ulrike Schwieren-Höger liest aus ihrem Roman „Frau Kassel will Wunder“ – Lit.Eifel-Lesung am Donnerstag, 27. April, 19.30 Uhr, in der Wanderstation/Nationalpark-Infopunkt, Bundesstraße 18a/Ecke Mühlenstraße, 52159 Roetgen

Roetgen – Charlotte Kassel kämpft gegen ihre Krebserkrankung und die damit einhergehende Hoffnungslosigkeit, als sie mit Paul einen Mann trifft, der sie an ihre Träume erinnert. „Glauben Sie an Wunder. Es gibt mehr als Sie denken. Alles ist besser, als sich abzufinden und zu resignieren“, gibt er ihr mit auf den Weg. Aus ihrem Buch „Frau Kassel will Wunder“ liest die Eifeler Autorin Ulrike Schwieren-Höger im Rahmen der Lit.Eifel-Veranstaltung am Donnerstag, 27. April, um 19.30 Uhr, in der Wanderstation/Nationalpark-Infopunkt, Bundesstraße 18a/Ecke Mühlenstraße in Roetgen.

Bei der Lit.Eifel-Lesung am Donnerstag, 27. April, um 19.30 Uhr, in der Wanderstation/Nationalpark-Infopunkt in Roetgen liest Ulrike Schwieren-Höger aus ihrem Roman „Frau Kassel will Wunder“. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bei der Lit.Eifel-Lesung am Donnerstag, 27. April, um 19.30 Uhr, in der Wanderstation/Nationalpark-Infopunkt in Roetgen liest Ulrike Schwieren-Höger aus ihrem Roman „Frau Kassel will Wunder“. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Es ist ein Buch über die Eifel, über Geistheiler und über die wahre Liebe. Auf der Suche nach ihrem eigenen Weg begibt sich die Protagonistin Charlotte Kassel auf eine Reise zwischen der Schulmedizin und alternativen Methoden. Sie will sich nicht länger nur behandeln lassen, sondern auch selbst handeln.

So engagiert sie einen Fernheiler, besucht einen Hexenzirkel, lernt in einem Psychoseminar auf Burg Vogelsang das „gute Leben“ kennen und forscht in Italien und in der Eifel nach Geheimnissen. Auf der Suche nach alternativen Verfahren zusätzlich zu ihrer medizinischen Krebstherapie findet Charlotte Kassel mehr Kraft, ihr Leben zu verändern und einen selbstbestimmten Weg zu gehen.

Das Cover von Ulrike Schwieren-Högers Roman "Frau Kassel will Wunder". Foto: Verlag/pp/Agentur ProfiPress

Das Cover von Ulrike Schwieren-Högers Roman „Frau Kassel will Wunder“. Foto: Verlag/pp/Agentur ProfiPress

Ulrike Schwieren-Höger wurde 1951 in Wuppertal geboren und lebt heute in Vlatten. Seit den 1980er Jahren veröffentlicht sie Reisebücher und war Redakteurin beim Bonner Generalanzeiger und bei der Zeitschrift Die Welt. Ihr fiktiver Roman „Frau Kassel will Wunder“ ist von eigenen Erfahrungen inspiriert.

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...

Suppe, Kuchen, t...

Beim 49. Missionsbasar für die Projekte der aus Mechernich stammenden ...

„Nie wieder ei...

Unprätentiöse und ergreifende Feier zum Volkstrauertag in Mechernich – Eifeldekan ...

Fitnessspielplat...

Stadt Mechernich unterstützt Eigeninitiative des Jugendrotkreuzes – Baubeginn 65.000-Euro-Projekt im ...

Die alte Schule ...

Sistiger packten kräftig mit an – Das alte Haus soll ...

Benefizkonzert d...

Orchester der Mainzer Musikhochschule spielt am Samstag, 6. Januar 2018, ...