Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Arbeiten im „Bösch“

Mechernicher Freilichtmuseum Kommern zeigt Waldarbeiten damals und heute beim Festival „Verrücktes Holz“ am 30. und 31. März

Mechernich – Rund um Wald- und Forstwirtschaft früher und heute geht es einmal mehr beim jährlichen Kommerner Museumsevent „Verrücktes Holz“ am Wochenende 30./31. März, 10 bis 17 Uhr.

Man kann dem Förster beim Auszeichnen der Bäume über die Schulter schauen, den Einschlag mit Axt, Fällkeil und Drumsäge selbst erproben, Profis an der Motorsäge zusehen oder 25 Kaltblutpferde und alte Traktoren beim Rücken und Transportieren aus dem „Bösch“ (mundartl für Wald) beobachten. Auch die Herstellung von Nistkästen, Reisigbesen, Rechen und Heugabeln wird vorgeführt.

25 Kaltblutpferde und alte Traktoren sind beim Rücken und Transportieren von Holz im Einsatz. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Die „Mobile Holz-Expo NRW“ zeigt Klimaschutz durch Forstwirtschaft und gibt Tipps zum Bauen mit Holz. Kinder können unter Anleitung an der Drehbank drechseln und eigenes Holzspielzeug herstellen. Die „Rollende Waldschule“ der Kreisjägerschaft will ebenfalls präsent sein.

Das WaldPädagogikZentrum Eifel richtet für die Museumsgäste am Sonntag, 31. März, die zehnte Rheinische Holzhauermeisterschaft mit einem Sägewettbewerb aus. Teilnehmen können gestandene Sägeteams aus zwei Teilnehmer/innen. Besonders willkommen sind dabei Eltern-Kind-Teams jeden Alters. Es winken Preise.

Ansprechpartner für das WaldPädagogikZentrum Eifel ist Ingo Esser, Tel. (0175) 36 300 22, ingo.esser@lvr.de Erwachsene zahlen 7,50 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei, ebenso Einwohner der Stadt Mechernich, zzgl. 2,50 Euro Parkgebühr. Das Museum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

www.kommern.lvr.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...