Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Apfelfest im Mechernicher Museum

Unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, seltene und regionale Sorten wiederentdecken, Dörren oder Keltern: Dies und mehr können Gäste am Sonntag, 9. Oktober, beim Apfelfest in Kommern.

Mechernich-Kommern – Der Apfel und alles, was man aus ihm machen kann, stehen beim zweiten Apfelfest überhaupt am Sonntag, 9. Oktober, von 11 bis 17 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern im Mittelpunkt.

Vor dem Pressen müssen Äpfel gemahlen und gemaischt werden, egal ob man sie als Saft frisch verzehrt, einkocht oder zu Wein vergärt. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Vor dem Pressen müssen Äpfel gemahlen und gemaischt werden, egal ob man sie als Saft frisch verzehrt, einkocht oder zu Wein vergärt. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Zwischen historischen Fachwerkbauten, Marktplätzen und landwirtschaftlichen Gehöften, Äckern und Weiden kann man lernen, Apfelsorten zu bestimmen, Dörrobst, Saft oder auch Apfelwein herzustellen.

Körbeweise gedörrt werden sollen Apfelringe beim zweiten Apfelfest des Mechernicher Museums am Sonntag, 9. Oktober, von 11 bis 17 Uhr. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Körbeweise gedörrt werden sollen Apfelringe beim zweiten Apfelfest des Mechernicher Museums am Sonntag, 9. Oktober, von 11 bis 17 Uhr. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Wer unbekannte Apfelsorten im eigenen Garten hat, kann diese beim Apfelfest von Pomologen bestimmen lassen. Dazu sollten von der unbekannten Sorte mindestens fünf Äpfel, die viel Sonne abbekommen haben, mitgebracht werden. Gut ist zudem Kenntnis über das Aussehen des Baums oder die Lagerfähigkeit der Äpfel.

Museumsbäuerinnen machen den Museumsbesuchern vor, wie man Äpfel schält, schneidet und weiterverarbeitet. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Museumsbäuerinnen machen den Museumsbesuchern vor, wie man Äpfel schält, schneidet und weiterverarbeitet. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Eine Vielfalt an Apfelgerichten wird auf den Speisekarten der Museumsgastwirtschaften zu finden sein.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Drei-Generatione...

Greesberger stellten am Kirmesmontag ihre Tollitäten für die Session vor: ...

Frau Holle in Go...

Bert Reißdörfer und der Bürgerverein haben das Figurentheater „spielbar“ aus ...

Zukunftsfähige ...

Stadt Mechernich wurde in Berlin vom Bundesministerium für Arbeit und ...

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Kindergärten, ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...

Drei-Generatione...

Greesberger stellten am Kirmesmontag ihre Tollitäten für die Session vor: ...

Frau Holle in Go...

Bert Reißdörfer und der Bürgerverein haben das Figurentheater „spielbar“ aus ...

Zukunftsfähige ...

Stadt Mechernich wurde in Berlin vom Bundesministerium für Arbeit und ...

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Kindergärten, ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...