Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Alter Hase“ in Sachen Nationalpark

Laufende Projekte dokumentiert und vorgestellt – GAT gehörte zu den ersten zertifizierten Schulen – Kooperationen mit Grundschulen und außerschulischen Partnern wurden ausdrücklich gelobt

Mechernich – Das Gymnasium Am Turmhof (GAT) wurde im Kulturkino Vogelsang erneut als Nationalparkschule ausgezeichnet. Das Mechernicher Gymnasium, ein „alter Hase“ im Bewerberfeld, gehört zu den ersten zertifizierten Schulen überhaupt und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum als Nationalparkschule.

Das Gymnasium Am Turmhof wurde erneut als Nationalparkschule ausgezeichnet. Themen wie „Wildnis“, „Nationalpark“ und „Ökologie“ waren im Unterricht verschiedener Fächer von Schülern und Lehrern intensiv behandelt worden. Foto: Jens Weitershagen/GAT/pp/Agentur ProfiPress

Für die erneute Auszeichnung wurde eine Dokumentation aller laufender Projekte aus den letzten zwei Jahren von MINT-Koordinator Andreas Maikranz erstellt und beim Nationalpark eingereicht. Themen wie „Wildnis“, „Nationalpark“ und „Ökologie“ waren vorab im Unterricht verschiedener Fächer von Schülern und Lehrern intensiv behandelt worden.

Überreicht wurde die Urkunde an die Vertreter der Schule von Sabine Wichmann, Vorsitzende des Fördervereins Nationalpark Eifel, und Dr. Michael Röös, Leiter der Nationalparkverwaltung.

Als Schirmherren des Projekts „Nationalparkschulen“ waren bei der Verleihung des Titels außerdem zugegen: Yvonne Gebauer, NRW-Ministerin für Schule und Bildung, und Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in NRW.

Elias diskutierte mit Ministerin, Staatssekretär und anderen auf dem Podium. Foto: Heidrun Schwarthoff/GAT/pp/Agentur ProfiPress

„Es ist toll, dass das GAT mit so vielen Grundschulen und anderen außerschulischen Partnern kooperiert, das zeichnet das Gymnasium Am Turmhof aus“, merkte Jutta D´Orsaneo, Koordinatorin des Projektes Nationalparkschulen beim Nationalpark Eifel, im Rahmen der Urkundenüberreichung an.

Besonders spannend war die Feierstunde im Kulturkino für Schüler Elias. Er durfte auf dem Podium unter anderem mit der Ministerin und dem Staatssekretär diskutieren. Auf einem „Markt der Möglichkeiten“ präsentierten die verschiedenen Nationalparkschulen ihre Projekte. Das GAT präsentierte seine Garten-AG und das Wildwiesenprojekt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...