Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Alltagshelfer im ganzen Land

Rotes Kreuz im Kreis Euskirchen erhält Zuschlag des NRW-Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration für landesweite Qualifizierungsmaßnahme Kita-Assistenz

Kreis Euskirchen – Das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen hat einen neuen Coup gelandet: „Wir haben den Zuschlag des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten, dass unsere Bildungsakademie die landesweite Qualifizierungsmaßnahme zur Kita-Assistenz durchführen darf“, freut sich Rotkreuz-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker. Damit können in der Bildungsakademie bis zu 1.000 Alltagshelfer landesweit qualifiziert werden.

Hintergrund der Maßnahme ist, dass während der Corona-Pandemie sogenannte Alltagshelfer in Kitas als zusätzliche Kräfte vom Land finanziert wurden, um das pädagogische Personal zum Beispiel in hauswirtschaftlichen oder praktischen Dingen zu unterstützen. Diese Finanzierung ist allerdings mit dem vergangenen Kita-Jahr ausgelaufen. Nun soll es stattdessen eine Anschlussqualifizierung für diese Mitarbeiter geben, damit sie als zertifizierte „Kita-Assistenzkraft“ auch in Zukunft weiterbeschäftigt werden können.

Landesweit bietet das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen jetzt die „Qualifizierungsmaßnahme Kita-Assistenz“ an. Die Kosten trägt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Oksana Kuzmina/stock.adobe.com

Die Qualifizierungsmaßnahme Kita-Assistenz bietet das Rote Kreuz im Kreis Euskirchen nun landesweit für alle Kindertageseinrichtungen an. In insgesamt 160 Unterrichtseinheiten befassen sich einzelne Module mit den rechtlichen und pädagogischen Rahmenbedingungen wie etwa den Bildungsgrundsätzen der Kita oder dem Aufgabenbereich der Assistenzkraft, der Ernährungs- und Hauswirtschaftslehre, der Hygiene im Küchenbereich sowie den Themen Gesundheitsschutz, Unfallverhütung und Arbeitssicherheit. Ortsnah bei einem der DRK Kreisverbände können die Teilnehmer außerdem die Kurse „Erste Hilfe am Kind“ und „Erste Hilfe“ absolvieren.

Die ersten Lehrgänge starten bereits im September, bis auf wenige Ausnahmen findet der Unterricht digital statt. Die insgesamt 20 Unterrichtstage finden an jeweils einem Tag pro Woche statt – außer in den Schulferien. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers über einen bestehenden Arbeitsvertrag als Assistenzkraft und eine stabile Internetverbindung. Die Kosten der Maßnahme werden vom Ministerium übernommen.

Interessenten können sich mit Bescheinigung des Arbeitgebers unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: kita-assistenz@drk-euskirchen.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Im „Froschland...

Preisträger des Jugendliteraturpreise jeweils zu Hause feierlich geehrt – Mechernicherin ...

Kutschfahrt durc...

Am Mittwoch, 8. Dezember, 10 Uhr sowie 14 Uhr, im ...

Initiative für ...

 „Arche noVa“ hat sich auf Katastrophenhilfe und Wiederaufbau weltweit spezialisiert ...

Hochwasserschutz...

Infomobil des Kölner Vereins „HochwasserKompetenzCentrum“ macht am Samstag, 11. Dezember, ...

Beeindruckt von ...

Rocco Bartsch leitet gewonnenes Preisgeld direkt weiter an Feuerwehrchef Jens ...

Im „Froschland...

Preisträger des Jugendliteraturpreise jeweils zu Hause feierlich geehrt – Mechernicherin ...

Kutschfahrt durc...

Am Mittwoch, 8. Dezember, 10 Uhr sowie 14 Uhr, im ...

Initiative für ...

 „Arche noVa“ hat sich auf Katastrophenhilfe und Wiederaufbau weltweit spezialisiert ...

Hochwasserschutz...

Infomobil des Kölner Vereins „HochwasserKompetenzCentrum“ macht am Samstag, 11. Dezember, ...

Beeindruckt von ...

Rocco Bartsch leitet gewonnenes Preisgeld direkt weiter an Feuerwehrchef Jens ...