Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Alleinstehenden Senioren frohe Stunden bereitet

„Mehr als ein Hobby“: Das Mechernicher Jugendrotkreuz lud die Senioren des betreuten Wohnens zu einer Weihnachtsfeier ein

Mechernich – Als es dann endlich so weit war und die Senioren das Johanneshaus betraten, strahlten die Kinder des Mechernicher Jugendrotkreuzes um die Wette. Zuvor hatten sie den Raum festlich hergerichtet und ein stimmungsvolles Programm vorbereitet, um ihren betagten Gästen einige schöne Stunden zu bescheren.

Eine ganze Armada fleißiger kleiner Nikoläuse kümmerte sich bei der Weihnachtsfeier um das Wohlergehen der betagten Gäste. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

„Als wir überlegt haben, welche Weihnachtsaktion wir in diesem Jahr organisieren, war es der Wunsch der Kinder, alleinstehende alte Menschen in Mechernich zu einer Weihnachtsfeier einzuladen“, berichtete Betreuerin Nicole Thielen. Also machte sie sich mit den Kindern daran, diese vorzubereiten: Plätzchen wurden gebacken, Lieder in Begleitung von Klavier und Flöten einstudiert und Gedichte auswendig gelernt.

Große Unterstützung gab es für das Vorhaben seitens der Mechernicher Geschäftswelt, die bereitwillig das Essen und die Getränke sponserte. Das Busunternehmen Schäfer-Reisen übernahm den Transport der 45 Senioren aus den beiden Einrichtungen für betreutes Wohnen des Kreiskrankenhauses.

Bei der Bewirtung der Senioren konnte sich Betreuerin Nicole Thielen (l.) voll und ganz auf die tatkräftige Unterstützung der kleinen Helfer verlassen. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Eine ganze Armada fleißiger kleiner Nikoläuse kümmerte sich unermüdlich um das Wohlergehen der betagten Gäste. 20 Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren servierten mit Feuereifer Kaffee und Kuchen. Zwischendurch gab es Gedicht- und Liedvorträge, die den alten Leuten sichtlich Freude bereiteten. Durch das Programm führte souverän das Moderatoren-Quartett Ben, Can, Tamino und Silas, die es nicht versäumten, die kleinen Bühnenkünstler für ihre Auftritte zu loben: „Das habt ihr super gemacht.“ Das fanden auch die Senioren, die kräftig applaudierten, vor allem der kleinen Malina, die mit gerade einmal vier Jahren ohne jede Scheu das Gedicht von den „Zehn kleinen Nikoläusen“ aufsagte.

Die Plätzchen, die später an die Senioren verteilt wurden, hatten die Kinder auch in diesem Jahr mit professioneller Unterstützung backen dürfen. Bereits seit mehreren Jahren lädt Matthias Ludwigs, Inhaber der Kölner Patisserie „Törtchen, Törtchen“, das Mechernicher Jugendrotkreuz in seine Backstube ein. Unter seiner Anleitung kneteten die Kinder Plätzchenteige und backten kiloweise Spitzbuben, Kokosmakronen, Vanillekipferl und Zimtsterne, in deren Genuss nun die Gäste der Weihnachtsfeier kamen.

Für ihren Gedichtvortrag erhielt die kleine Malina großen Beifall. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Im Laufe des Nachmittages gesellten sich auch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker, Edeltraud Engelen und Karl Werner Zimmermann vom DRK-Kreisvorstand sowie Maria Jentgen von der Mechernich-Stiftung zu der munteren Gesellschaft. Bevor die Feier mit dem gemeinsamen Abendessen endete, gab es noch zwei besondere Highlights: Max Weiermann spielte auf dem Klavier einige schöne Lieder, und dann sorgte Ralf Kramp dafür, dass die Senioren Tränen lachten.

Den alleinstehenden alten Menschen bescherten die Rotkreuzkinder mit viel Herzblut nicht nur frohe Stunden in der Gemeinschaft. Sie demonstrierten auch eindrucksvoll, dass ihr Engagement „mehr als ein Hobby“ ist. So lautete nämlich der Titel einer Präsentation, mit der sich die Gruppe um Nicole Thielen zu Beginn der Feier vorgestellt hatte.

Führte souverän durch das Programm: das Moderatoren-Quartett Ben, Can, Tamino und Silas. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...